Veröffentlicht inKäse, Vegetarisch & Vegan

Diese Beilage ist so lecker, dass du sie so aufessen wirst: knusprige Polenta-Würfel

Diese knusprige Polenta ist so lecker, dass du sie so essen wirst. Sie ist einfach gemacht und kann schier unendlich abgewandelt werden.

© stock.adobe.com/Renan

Von sauber bis lecker: 12 pfiffige Tipps, die dich zum Herr der Küche machen

Auf der Suche nach der perfekten Beilage zum Abendessen? Hast du Lust auf etwas Knuspriges, aber Pommes gab es schon gestern? Dann sind diese knusprigen Polenta-Würfel genau das Richtige für dich. Zwar dauert ihre Zubereitung etwas, aber dafür wirst du mit einer herzhaft-würzigen Beilage belohnt, die hervorragend zu deftigen Hauptgerichten passt.

Ein Brei, viele Möglichkeiten: So einfach machst du knusprige Polenta-Würfel selbst

Polenta bezeichnet einen Brei aus Maisgrieß. In Südeuropa ist sie eine bekannte Beilage, die oftmals besonders Norditalien zugesprochen wird. Schon im alten Rom galt der Vorläufer des Breis, damals noch aus Hirse oder Dinkel, als Hauptnahrungsmittel. Seit der Mitte des 17. Jahrhunderts wird Polenta aus Maisgrieß hergestellt. Mit der Zeit verkümmerte der Brei immer mehr zum „Arme-Leute-Essen“ und war eher als langweilige Beilage bekannt, dessen Zubereitung ewig brauchte.

Die gute Nachricht: Heutzutage ist das anders! Polenta wird wieder beliebter, und das zurecht. Ihre Zubereitung ist unglaublich vielfältig – cremig, gewürzt, mit Käse oder eben als knusprige Polenta-Würfel, wie in unserem Rezept.

Auf der Suche nach weiteren Beilagen? Bei diesen elf kreativen Kartoffelgerichten ist bestimmt etwas für dich dabei. Mit unserem einfachen Grundrezept für klassische Semmelknödel zauberst du die klassische Beilage im Handumdrehen. Und wenn du eher Lust auf Gemüse hast, schau dir doch mal unseren gebackenen Kürbis mit Sahnesoße an!

Traditionell wurde Polenta in großen Kesseln stundenlang unter ständigem Rühren gekocht. Wenn du darauf – verständlicherweise – keine Lust hast, suche im Supermarkt nach „2 Minuten Polenta“ oder „instant Polenta“. Diese rieselst du in kochende Flüssigkeit, in unserem Fall mit Knoblauch und Thymian aromatisiert, und lässt sie quellen.

Nach dem Aufquellen und Abkühlen schneidest du sie in deine gewünschte Form (in unserem Fall in Würfel). Danach brätst du sie einfach in etwas Öl an, und das Ergebnis sind goldbraune, knusprige Polenta-Würfel, die perfekt zu deftigen Hauptspeisen passt – oder du isst sie einfach als Pommes-Ersatz mit Ketchup und Mayo.

Knusprige Polenta in einer weißen Schale serviert mit Mayo und Ketchup

Knusprige Polenta-Würfel

Avatar photoNele
5 (1 Bewertung)
Zubereitungszeit 40 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 4

Zutaten
  

  • 2 Zehen Knoblauch
  • 20 g Thymian
  • 500 ml Milch
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 250 g Polenta instant
  • 100 g Parmesan gerieben
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung
 

  • Schäle den Knoblauch und zerdrücke ihn. Gib ihn zusammen mit der Milch und der Hälfte der Thymianzweige in einen Topf, koche das Ganze auf und lasse es etwa 15 Minuten ziehen.
  • Ziehe derweil die restlichen Thymianblätter ab und schneide sie fein.
  • Nimm den Knoblauch und den Thymian aus der heißen Milch, gieße die Brühe dazu und koche das ganze nochmals auf. Riesele dann die Polenta hinein und lass' sie bei geringer Hitze aufquellen, bis sie streichfest ist. Rühre sowohl den restlichen Thymian als auch den Parmesan unter und schmecke die Masse mit Salz und Pfeffer ab.
  • Streiche die Polenta auf einem eingefetteten Backblech ungefähr 2 cm dick aus und lass‘ sie auskühlen.
  • Schneide die Polenta in Würfel. Erhitze Olivenöl in einer Pfanne und brate die Würfel goldbraun.