Veröffentlicht inFleisch, Hühnchen, Schnell & einfach

Kung Pao Chicken: der chinesische Klassiker für zu Hause

Die chinesische Küche hat viel zu bieten! Zum Beispiel dieses Kung Pao Chicken, das durch viel Geschmack und einfache Zubereitung überzeugt. Gleich nachkochen!

Kung Pao Chicken auf einem hellbraunen Teller. Daneben liegen Stäbchen
u00a9 stock.adobe.com/Stepanek Photography

Stich eine ganze Packung Zahnstocher ins Huhn – 6 Rezepte zum Angeben

Mehr als Imbiss-Küche! Hierzulande ist chinesisches Essen meist eher aus qualitativ fragwürdigen Asia-Imbissen bekannt. Dabei hat das große Land mit seinen vielen unterschiedlichen Regionen so viel mehr zu bieten! Zum Beispiel dieses Kung Pao Chicken, das voller Aromen steckt und ganz schnell zubereitet ist. Ich teile mein liebstes Rezept für das süß-saure Hähnchengericht.

Kung Pao Chicken steckt voller Geschmack

Ich gebe es zu: Lange hatte ich überhaupt keine Ahnung von chinesischem Essen. In meiner Heimatstadt gab es einen Asia-Imbiss mit dem kreativen Namen „Asia-Imbiss“, der allerlei asiatische Gerichte auf der Karte hatte. Im Grunde handelte es sich dabei mehrfach um das gleiche Essen: Huhn oder Tofu mit Gemüse in einer salzigen Soße. Ein kulinarisches Highlight war das nicht. Doch dann fing ich an, mich etwas mehr mit der chinesischen Küche zu befassen und entdeckte, dass sie unheimlich viel zu bieten hat. Jede Region besitzt ihre eigenen Gewürze, Kochtechniken und Zutaten.

Viele chinesische Restaurant nutzen einen einfachen Trick, um das Hähnchenfleisch besonders zart zu machen. Diesen kannst du ganz einfach zu Hause nachmachen. Vermische dafür das Huhn mit Natron, einen 3/4 Teelöffel für je 250 Gramm Hähnchenbrust. Lass das Fleisch 20 Minuten marinieren und wasche es dann gründlich ab. Tupfe es trocken.

Eines meiner liebsten Gerichte ist Kung Pao Chicken. Das Gericht mit Huhn hat seine Wurzeln in der Region Sichuan, die im Südwesten Chinas liegt. Die Küche dieser Region ist bekannt dafür, sehr scharf zu sein. Auch der betäubend-zitronig schmeckende Sichuan-Pfeffer stammt von dort.

Kung Pao Chicken ist allerdings nicht scharf, sondern sticht durch seinen einzigartigen Geschmack heraus: Es ist aromatisch, leicht scharf, hat einen frischen Kick und durch Erdnüsse einen spannenden Biss. Ich habe das Rezept etwas angepasst, damit du nicht zu viele spezielle Zutaten brauchst.

Die chinesische Küche überzeugt durch ihre zahlreichen Aromen. Serviere dein Kung Pao Chicken mit einem chinesischen Gurkensalat und etwas chinesischem Chiliöl. Dazu schmeckt Reis oder auch Pfannkuchen mit Frühlingszwiebeln. Also, legen wir los!

Kung Pao Chicken auf einem hellbraunen Teller. Daneben liegen Stäbchen

Kung Pao Chicken

Nele
4.50 (2 Bewertungen)
Zubereitungszeit 25 Minuten
Marinierzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Portionen 4

Zutaten
  

Für das Fleisch:

  • 500 g Hähnchenbrust
  • 1 1/2 TL Natron

Für die Soße:

  • 2 EL Maisstärke
  • 3 EL Sojasoße
  • 1 1/2 EL Essig am besten Reis- oder Balsamicoessig
  • 3 EL Zucker
  • 1/2 TL Sesamöl

Außerdem:

  • 1 rote Paprika
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer 2 cm
  • 1 Chilischote
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Öl Raps oder Erdnuss
  • 100 g Erdnüsse geröstet und ungesalzen
  • 1 TL Sichuan-Pfeffer ganz oder gemahlen

Zubereitung
 

  • Schneide das Hähnchen in kleine Stücke und vermische es mit dem Natron. Stelle es für 20 Minuten beiseite. Wasche es dann gut ab und tupfe es trocken.
  • Vermische alle Zutaten für die Soße miteinander. Gib 1 EL davon zum Huhn und stelle es beiseite, während du den Rest vorbereitest, und verrühre 80 ml Wasser mit dem Rest der Soße.
  • Schneide die Paprika in mundgerechte Stücke. Schäle die Knoblauchzehen und den Ingwer. Schneide beides und die Chilischote ganz fein. Schneide die Frühlingszwiebel in etwa 2 cm große Stücke.
  • Erhitze das Öl in einem Wok oder einer großen Pfanne. Wenn es heiß ist, füge Knoblauch, Ingwer und Chili hinzu und brate alles für etwa 30 Sekunden an. Gib dann das Huhn und die weißen Stücke der Frühlingszwiebeln dazu und brate beides für etwa 2 Minuten, bis das Huhn durch ist. Brate dann die Paprika an.
  • Gib die Soße und den Sichuan-Pfeffer in den Wok und koche sie unter Rühren auf, bis ihre Konsistenz der von Sirup ähnelt.
  • Mische zum Schluss das Grüne der Zwiebeln und die Erdnüsse unter.

Notizen

Serviere das Kung Pao Chicken mit Sesamsaat und Schnittlauchröllchen.