Veröffentlicht inBacken, Klassiker, Kuchen

Dieser mallorquinische Mandelkuchen schmeckt wie Urlaub

Mallorquinischer Mandelkuchen: Dieser Kuchen schmeckt intensiv nach Mandeln und ist ganz leicht nachzubacken.

Abkühlgitter mit mallorquinischem Mandelkuchen und einer Blume im Vordergrund.
u00a9 stock.adobe.com/ Angelika Heine

Schnell und einfach! Tipps und Tricks zum Schälen und Schneiden von Obst und Gemüse

Wein, Käse, Oliven und Co. sind beliebte Spezialitäten aus Spanien. Aber auch der mallorquinische Mandelkuchen zählt dazu. Um in den Genuss des Kuchens zu kommen, musst du aber nicht gleich in den Flieger nach Mallorca steigen, sondern kannst ihn einfach zu Hause nachbacken.

Luftiger mallorquinischer Mandelkuchen ohne Mehl

Der mallorquinische Mandelkuchen besticht durch seine fluffige Textur und einen intensiven Geschmack nach Mandeln. Zubereitet wird der Kuchen ganz ohne Mehl. Möchtest du ihn zu Hause backen, bereitest du zuerst einen Teig aus Eigelb, gemahlenen Mandeln, Vanillemark, Zimt, dem Abrieb einer Zitrone und Puderzucker zu. Aus dem Eiklar schlägst du einen Eischnee, den du anschließend unter den Teig hebst. Der sorgt dafür, dass der Kuchen schön fluffig wird. Danach schiebst du den Teig in den vorgeheizten Backofen und darfst dich auf das erste Stück freuen, während ein süßer Duft nach Mandeln durch deine Küche schwebt.

Auch wenn der Mandelkuchen, der auf Spanisch „Gató de Almendra“ heißt, seinen Ursprung auf Mallorca hat, ist er in ganz Spanien eine beliebte Delikatesse. Mandeln für den Kuchen gibt es in Spanien mehr als genug, schließlich gilt das mediterrane Land als größtes Mandel-Anbaugebiet in Europa. Ob du für deine Version des Kuchens geschälte Mandeln oder welche mit Haut verwenden möchtest, ist dir überlassen. Ungeschälte Mandeln färben den Kuchen bräunlich, während die andere Variante für einen hellen Teig sorgt.

Lust auf weitere internationale Kuchenklassiker? Italienisches Flair zaubert die Torta della Nonna auf deine Kuchentafel. Ein Klassiker aus dem hohen Norden ist die schwedische Mandeltorte und mit diesen nach Minze und Schoko schmeckenden Grashopper Brownies unternimmst du einen Ausflug in die amerikanische Backkunst.

Abkühlgitter mit mallorquinischem Mandelkuchen und einer Blume im Vordergrund.

Mallorquinischer Mandelkuchen

Avatar photoJudith
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Gesamtzeit 55 Minuten
Portionen 12

Zutaten
  

  • Butter für die Form
  • 6 Eier
  • 240 g Puderzucker
  • 1 TL Zitronenschale
  • 270 g ungeschälte gemahlene Mandeln
  • 1 Vanilleschote
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 20 g Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung
 

  • Heize den Backofen auf 160 °C Ober- und Unterhitze vor und fette eine runde Springform (24 cm) mit Butter aus.
  • Trenne die Eier. Rühre dann die Eigelbe mit Puderzucker, Zitronenabrieb, Mandeln, dem Mark einer Vanilleschote und Zimt cremig. Schlage das Eiweiß mit der Prise Salz steif und hebe das Eiweiß vorsichtig unter den Teig.
  • Fülle den Teig in die gefettete Springform und backe ihn auf mittlerer Schiene bei 160 °C für 40 Minuten. Lass den Kuchen danach auskühlen und bestreue ihn mit Puderzucker.