Veröffentlicht inBacken

Ofenschlupfer Frühstück: ein süßer Traum

Verwandle alte Brötchen und saftige Äpfel in ein himmlisches Frühstück, das dich und deine Familie verzaubern wird. Probiere den leckeren Ofenschlupfer!

u00a9 Ofenschlupfer als leckeres Fru00fchstu00fccksrezept / u00a9johannes u2013 stock.adobe.com

3 Rezepte mit Äpfeln, denen niemand widerstehen kann

Stelle dir vor, du beißt in ein Gericht, das nicht nur deinen Gaumen mit verlockenden Düften verführt, sondern dich auch mit seiner hinreißenden Beschaffenheit vollkommen begeistert. Der Ofenschlupfer, ein Klassiker der deutschen Küche, wartet nur darauf, dich mit seiner exquisiten Kombination aus knusprig-gebackenen Brötchenstücken, saftigen Apfelscheiben und einem Hauch von Zimt zu verführen. Genieße ein Frühstück, das mehr ist als nur eine Mahlzeit – ein Erlebnis, das schon ab dem ersten Moment verzaubert!

Ofenschluper aus Dingen, die du schon zu Hause hast

Früher wurde dieses Gericht in den ländlichen Haushalten als eine clevere Art genutzt, übrig gebliebene Brötchen zu verwerten. Die alten Brötchen, die ihre Frische ein wenig verloren hatten, wurden in eine Mischung aus Eiern, Milch, Zucker und Gewürzen getaucht, mit saftigen Apfelscheiben belegt und im Ofen gebacken. Das Ergebnis war ein wunderbar duftender, goldbrauner Ofenschlupfer, der alle Sinne ansprach.

Heute ist Ofenschlupfer nicht nur ein praktisches Gericht zur Resteverwertung, sondern auch eine kulinarische Delikatesse. Die knusprige Textur der Brötchen, die sich mit der saftigen Süße der Äpfel verbindet, ist einfach himmlisch. Die Gewürze wie Zimt und Vanille verleihen dem Gericht eine angenehme Wärme und machen es zu einem perfekten Dessert für gemütliche Morgen.

Hole die alten Brötchen aus deinem Brotkorb und lasse dich vom Geschmack des Ofenschlupfers verzaubern. Dieses Frühstücksrezept wird dich nicht enttäuschen.

Entdecke weitere süße Frühstücksrezepte und starte den Tag genussvoll:

Ofenschlupfer

Anke
keine Bewertungen
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 4 alte Brötchen
  • 3 Äpfel
  • 4 Eier
  • 250 ml Milch
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 TL Zimt
  • 50 g Rosinen optional
  • 30 g Butter geschmolzen
  • Puderzucker zum bestreuen

Zubereitung
 

  • Beginne damit, die Brötchen in etwa 1 cm dicke Scheiben zu schneiden. Stelle sie beiseite und lass sie ihre knusprige Textur behalten.
  • Schnapp dir die Äpfel und schäle sie. Entferne das Kerngehäuse und schneide die Äpfel in dünne Scheiben.
  • Schlage die Eier in einer großen Schüssel auf und gib die Milch hinzu. Rühre kräftig, bis sich Eier und Milch vereinen. Füge den Zucker, das Vanilleextrakt und den Zimt hinzu und rühre erneut.Tipp: Wer es fruchtiger mag, kann Rosinen hinzufügen.
  • Nimm eine große Auflaufform und fette sie mit geschmolzener Butter ein. Lege eine Schicht der Brötchenscheiben auf den Boden der Form. Drapiere großzügig die Apfelscheiben darauf. Wiederhole diesen Vorgang, bis du alle Brötchen und Äpfel aufgebraucht hast.
  • Gieße dann die Eier-Milch-Mischung über die Konstruktion und lass sie für einige Minuten einweichen.
  • Heize deinen Ofen auf 180 °C vor und schiebe die Auflaufform hinein. Lasse den Ofenschlupfer für etwa 30 Minuten backen, bis er goldbraun und knusprig ist.
  • Nimm den Ofenschlupfer aus dem Ofen und bestreue ihn großzügig mit Puderzucker, um ihm den letzten Schliff zu verleihen.