Veröffentlicht inKartoffeln, Suppen & Salate, Vegetarisch & Vegan

Unbedingt probieren: cremige Rucola-Kartoffel-Suppe mit Parmesan

Diese Rucola-Kartoffel-Suppe begeistert mit cremiger Konsistenz und wird mit würzigem Parmesan verfeinert. Das musst du probieren!

Eine Schüssel Rucola-Kartoffel-Suppe mit Croûtons, daneben Kartoffeln, Nahaufnahme.
© stock.adobe.com/ exclusive-design

Sicherheit in der Küche geht vor: 10 Küchentricks & Food Hacks, die jeder kennen muss!

Grün, ja grün sind alle meine … Suppen? In diesem Fall schon, denn es blubbert eine Rucola-Kartoffel-Suppe auf dem Herd. Noch nie probiert? Dann wird’s aber allerhöchste Zeit, denn die Suppe ist cremig und lecker.

Wie koche ich eine Rucola-Kartoffel-Suppe?

Was wir an der Rucola-Kartoffel-Suppe so lieben? Ihren würzigen Geschmack nach scharfem Rucola. Der Salat kommt im Juni aus dem Freiland in den Supermarkt, hat also aktuell Saison. Er enthält Senföle, die für sein intensives, leicht pikantes und nussiges Aroma sorgen.

Kartoffelsuppen lieben wir ja sowieso! Wenn sie dann auf vielfältige Art verfeinert werden, sind wir begeistert. So wird’s nämlich nie langweilig, und eine Suppe schmeckt natürlich auch im Sommer. Gerade weil Rucola nun vom Feld kommt, bietet sich diese Rucola-Kartoffel-Suppe jetzt erst recht an. Kochst du mit?

Dann gilt es, zunächst die Kartoffeln und etwas Knoblauch zu schälen. Nachdem du diesen in Öl angeschwitzt hast, gibst du die klein geschnittenen Knollen und ordentlich Gemüsebrühe dazu. Lass den Topfinhalt so lange köcheln, bis die Kartoffeln schön weich sind und püriert werden können. Der Salat darf noch zwei Minütchen mit in den Topf, dann wird aus den Zutaten eine cremige Rucola-Kartoffel-Suppe. Verfeinere sie mit geriebenem Parmesan, Salz und Pfeffer. Das war’s auch schon!

Gut zu wissen: Kann man keimende Kartoffeln eigentlich noch essen? Wir sind der Frage auf den Grund gegangen. Außerdem haben wir getestet, ob es funktioniert, Kartoffeln in der Mikrowelle zu kochen. Das Ergebnis wird dich überraschen!

Ist die Rucola-Kartoffel-Suppe ausgelöffelt, warten schon die nächsten Rezepte aufs Nachmachen. Koche eine Kartoffel-Lauch-Suppe oder eine Kohlrabi-Kartoffel-Suppe mit Croûtons. Bestimmt schmeckt dir auch unsere Blumenkohl-Kartoffel-Suppe. Wir wünschen einen guten Appetit!

Eine Schüssel Rucola-Kartoffel-Suppe mit Croûtons, daneben Kartoffeln, Nahaufnahme.

Rucola-Kartoffel-Suppe

Franziska
1 (3 Bewertungen)
Zubereitungszeit 35 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Portionen 4

Zutaten
  

  • 1 kg Kartoffeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g Rucola
  • etwas Olivenöl
  • 1,5 l Gemüsebrühe
  • 50 g Parmesan gerieben
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung
 

  • Schäle die Kartoffeln und schneide sie in kleine Würfel. Ziehe den Knoblauch ab und hacke ihn grob. Wasche den Rucola, schüttele ihn trocken und rupfe ihn klein.
  • Erhitze Öl in einem Topf und schwitze den Knoblauch an. Gib die Kartoffeln dazu, gieße die Brühe hinein und lass alles aufkochen. Drehe die Hitze herunter und lass den Topfinhalt so lange köcheln, bis die Kartoffeln gar sind.
  • Gib den Rucola dazu und reibe den Parmesan hinein. Rühre um und lass die Suppe noch 2 Minuten simmern.
  • Zieh den Topf vom Herd und püriere den Inhalt. Schmecke mit Salz und Pfeffer ab.

Notizen

Ersetze für eine vegane Variante den Parmesan mit Hefeflocken.