Veröffentlicht inEier, Vegetarisch & Vegan

Senfeier wie bei Oma

Gerichte aus der Kindheit sind gut für die Seele. Senfeier mit Salzkartoffeln sind ein solches Gericht und die Zubereitung ist einfacher, als man denkt.

© stock.adobe.com/ myviewpoint

Viel zu unbekannt! 10 nützliche Tricks rund ums Kochen, Backen & Co.

Bei wem gab es früher auch regelmäßig Senfeier zum Mittagessen? Das einstige Arme-Leute-Essen ist heute längst ein Klassiker der Hausmannskost, für dessen Zubereitung du nur wenige Zutaten einkaufen musst. Ein paar hartgekochte Eier, Salzkartoffeln und eine Senfsauce – mehr braucht es nicht für den Klassiker Eier in Senfsoße. Die Zeitreise in die Kindheit gibt es gratis dazu.

Senfeier: leckere und schnelle Hausmannskost

Für Senfeier hat jede Familie ihr eigenes Rezept, die sich leicht voneinander unterscheiden. Die einen lieben ihre Senfeier mit Kartoffelstampf, während für andere nur Salzkartoffeln als Beilage dazu gehören. Und dann gibt es noch die Sache mit den Kapern. Entweder man liebt sie oder man hasst sie. Wer sie liebt, für den ist die Senfsoße erst dann gelungen, wenn mindestens eine Handvoll Kapern drin sind.

Solltest du also planen, demnächst Senfeier mit Salzkartoffeln zu kochen, achte darauf, dass unbedingt genug Soße für den Nachschlag da ist.

Apropos Soße: Die Basis der Soße bildet eine klassische Mehlschwitze, vor der viele bei der Zubereitung Respekt haben, weil schnell Klümpchen entstehen können. Kompliziert ist die Soße aber nicht. Das Geheimnis liegt nämlich im Umrühren. Zuerst werden die geschmolzene Butter und das Mehl zu einer glatten Masse verrührt. Erst danach kommt die Flüssigkeit dazu. Gieße die Brühe nicht auf einmal in den Topf, sondern füge sie nach und nach hinzu, während du dabei kontinuierlich weiterrührst. Wenn das mit einem normalen Kochlöffel nicht so gut klappt, kannst du auch einen Schneebesen verwenden. Sollten sich doch mal Klümpchen in der Senfsoße verstecken, dann streiche sie einfach durch ein Sieb.

Senfeier mit Salzkartoffeln sind nicht das einzige Beispiel für leckere Hausmannskost. Auch Kartoffelsterz gehört zu den Küchenklassikern, ist in 30 Minuten fertig und ein Gericht für den schmalen Geldbeutel. Ob mit oder ohne Fleisch, Königsberger Klopse dürfen in der Liste beliebter Hausmannskost nicht fehlen, ebenso wenig wie das DDR-Kultgericht Jägerschnitzel mit Tomatensauce.

Schüssel mit halben gekochten Eier in Senfsoße.

Senfeier mit Salzkartoffeln

keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

Für die Salzkartoffeln:

  • 800 g Kartoffeln
  • Salz

Für die Senfsoße:

  • 8 Eier
  • 50 g Butter
  • 3 EL Weizenmehl
  • 500 ml Gemüsebrühe kalt
  • 200 ml Sahne
  • 5 EL mittelscharfer Senf
  • 1 EL Dijon-Senf
  • 1 TL Weißweinessig
  • Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • Petersilie

Zubereitung
 

  • Kartoffeln schälen, gründlich waschen und in einem Topf mit reichlich Salzwasser zugedeckt etwa 20 Minuten kochen lassen. 10 Minuten die Eier aufsetzen und hart kochen.
  • Währenddessen kannst du die Soße vorbereiten. Schmilz die Butter in einem Topf und füge drei Esslöffel Mehl hinzu. Rühre gut um, damit keine Klümpchen entstehen.
  • Rühre nun die Gemüsebrühe und die Sahne mit ein, bis eine homogene Soße entsteht.
  • Jetzt gibst du den Senf und den Dijon-Senf in die Soße, fügst den Weißweinessig hinzu und schmeckst mit Zucker, Salz und Pfeffer ab. Pelle die Eier ab und gib sie in die warme Soße.
  • Hacke die Petersilie. Gieße dann die Kartoffeln ab, bestreue sie mit der Petersilie und serviere sie mit der Soße und den Eiern.