Veröffentlicht inKlassiker, Schnell & einfach, Unsere Favoriten

Das Dessert, das begeistert: Spekulatius-Tiramisu mit nur 6 Zutaten

Einfach, schnell, unwiderstehlich gut: Spekulatius-Tiramisu, das perfekte Dessert für alle, die süße Genüsse lieben. Perfekt für Weihnachten!

Ein Spekulatius-Tiramisu im Glas. Daneben ein Keks.
u00a9 gettyimages.de / Anne DEL SOCORRO

Apfel-Spekulatius-Dessert - Rezept für ein Weihnachts-Tiramisu

Unser Rezept zeigt dir, wie du ganz leicht ein köstliches Weihnachts-Dessert machst – das Apfel-Spekulatius-Tiramisu!

Heute entführen wir dich in die köstliche Welt der Desserts mit einem einfachen und dennoch raffinierten Rezept: Spekulatius-Tiramisu mit nur 6 Zutaten. Wenn du nach einer unwiderstehlichen Versuchung suchst, die im Handumdrehen zubereitet ist, dann bist du hier genau richtig.

In Deutschland haben Spekulatius einen festen Platz in der Weihnachtsbäckerei. Die Kekse sind oft Bestandteil von Plätzchentellern und werden auch gerne als Beigabe zu Kaffee oder Tee genossen.

Festliches Dessert mit Weihnachtsduft: Spekulatius-Tiramisu

Das flache Formgebäck aus gewürztem Mürbeteig ist nicht nur als Keks zum Naschen beliebt, sondern dient auch als inspirierende Zutat in verschiedenen Rezepten. Von Spekulatius-Creme bis hin zu diesem Spekulatius-Tiramisu – die Gewürzkekse verleihen vielen Süßspeisen eine festliche Note.

Der charakteristische Geschmack von Spekulatius kommt von einer harmonischen Mischung von Gewürzen wie Zimt, Nelken, Muskatnuss und Kardamom. Diese verleihen den Keksen ihren einzigartigen Geschmack und sorgen auch für ein wohliges Gefühl in der kalten Jahreszeit.

Das Beste an diesem Spekulatius-Tiramisu ist nicht nur der verlockende Geschmack, sondern auch die mühelose Zubereitung. In nur wenigen Schritten und mit minimalem Aufwand zauberst du ein Dessert, das wie aus der Patisserie schmeckt – egal, ob für spontane Gäste oder als krönenden Abschluss eines gemütlichen Abends.

Dieses himmlische Dessert vereint die kühle Eleganz eines klassischen Tiramisus mit der herzhaften Würze von Spekulatius. Die Kombination aus zarter Mascarponecreme und den knusprigen Gewürzkeksen ergibt ein Geschmackserlebnis, das nicht nur die Weihnachtszeit verzaubert.

Für alle, die nicht genug von Tiramisu bekommen können, haben wir 12 Tiramisu-Varianten zum Verlieben. Oder probiere auch unsere leckeren Tiramisu-Torten, einmal mit einem Schokomantel und einmal ohne.

Ein Spekulatius-Tiramisu im Glas. Daneben ein Keks.

Spekulatius-Tiramisu

keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Kühlzeit 4 Stunden
Gesamtzeit 4 Stunden 15 Minuten
Portionen 9

Zutaten
  

  • 700-1000 g Gewürzspekulatius je nach Größe der Form
  • 500 g Mascarpone
  • 600 ml Schlagsahne
  • 500 ml Orangensaft
  • 3 EL Zucker
  • 1-2 EL Backkakao optional

Zubereitung
 

  • Rühre die Mascarpone mit dem Zucker cremig. Hebe dann vorsichtig die Schlagsahne unter.
  • Nimm dir eine Auflaufform oder kleine Dessertschalen.
  • Tunke die Kekse kurz in Orangenschaft und lege sie entweder nebeneinander in die Form oder platziere sie in den Dessertgläsern.
    Tipp: Lass die Kekse nicht zu lange im Orangensaft, sonst werden sie zu matschig.
  • Verteile anschließend eine Schicht Mascarponecreme auf den Spekulatius. Schichte das ganze dreimal.
  • Auf die letzte Schicht Mascarponecreme kannst du etwas zerbröselte Spekulatius streuen oder sie ganz klassisch mit Backkakao verzieren oder natürlich auch mit beidem.
  • Das Spekulatius-Tiramisu sollte dann mindestens vier Stunden in den Kühlschrank, besser noch über Nacht.

Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.