Veröffentlicht inBacken, Gebäck

Plätzchenklassiker: So backst du Spitzbuben

Sie sind süß, knusprig und gefüllt mit fruchtiger Marmelade: Wir verraten, wie du leckere Spitzbuben backen kannst.

3 Spitzbuben-Plätzchen auf einem Teller, daneben weihnachtliches rotes Geschenkband.
u00a9 stock.adobe.com/ DoraZett

23 tolle Ideen rum um Kekse, Cookies, Plätzchen

23 kreative Ideen rund um Kekse, Cookies und Plätzchen. So kreativ kann man Kekse verzieren. Wir zeigen dir unsere 23 besten Keks-Ideen.

Ein Plätzchenrezept wie ein weihnachtlicher Krimi: Diese Kekse haben viele Decknamen, man kennt sie als Spitzbuben oder Linzer Plätzchen, aber ganz egal, unter wie vielen verschiedenen Namen sie sich unters Adventsvolk mischen, man entdeckt sie doch irgendwann. Dazu muss man nur den Spuren folgen, die sie hinterlassen: ein süßer Duft aus dem Ofen, feine Puderzuckerhaufen und Marmeladenkleckse etwa, die einen direkt zur Keksdose führen. Und wirklich, da liegen sie: köstlich-knusprige Mürbeteig-Plätzchen, die mit fruchtiger Konfitüre gefüllt sind.

Klassische Spitzbuben backen

Aber warum Spitzbuben? Nun, man vermutet, der Begriff hat sich aufgrund ihres besonderen Aussehens durchgesetzt: Die Doppeldecker-Kekse geben durch ein kleines Guckloch Einblick in ihr Innenleben, das mit fruchtiger Marmelade gefüllt ist. Dafür brauchst du natürlich spezielle Ausstechformen, die man aber normalerweise überall da bekommt, wo es Ausstecher gibt. Die Hälfte des Teiges stichst du mit diesen Förmchen aus, die andere Hälfte mit Ausstechern in gleicher Größe und Form, aber ohne Guckloch in der Mitte.

Freust du dich über Abwechslung auf dem Keksteller, solltest du neben den Spitzbuben natürlich noch weitere Plätzchen backen. Wir empfehlen unsere Plätzchen mit Blätterteig, die ebenfalls gefüllt sind. Typisch mediterran sind diese italienischen Zitronenplätzchen. Süß wird’s auch dank unserer selbst gebrannten Vanillemandeln oder klassischer Marzipankartoffeln und Walnuss-Marzipan-Plätzchen wie von Oma.

Gut zu wissen: Die Spitzbuben kannst du auch ganz leicht vegan backen, indem du vegane Butter und vegane Milch benutzt. Wir haben weitere Tipps, wie du beispielsweise ohne Ei backen kannst und welche Rezepte sich dafür besonders gut eignen.

Jetzt ist es aber wirklich Zeit für die Weihnachtsbäckerei! Wir wünschen dir gutes Gelingen und viel Vergnügen!

3 Spitzbuben-Plätzchen auf einem Teller, daneben weihnachtliches rotes Geschenkband.

Spitzbuben

Avatar photoFranziska
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Ruhezeit 1 Stunde
Portionen 30 Stück

Zutaten
  

  • 300 g Mehl
  • 200 g Puderzucker
  • 1 Bio-Zitrone
  • 80 g Mandeln gemahlen
  • 1 TL Vanillezucker
  • 30 ml (vegane) Milch
  • 200 g (vegane) Butter
  • rote Marmelade z.B. Johannisbeere

Zubereitung
 

  • Siebe zuerst Mehl und 100 g Puderzucker in eine Schüssel. Wasche die Zitrone gründlich, reibe etwa 1/2 TL Schale ab, füge sie mit Mandeln und Vanillezucker in die Schüssel und vermische alles. Füge dann Milch und Butter hinzu und knete einen Teig. Lege ihn abgedeckt für 1 Stunde in den Kühlschrank.
  • Bestäube als Nächstes eine Arbeitsfläche mit Mehl und rolle den Teig darauf aus. Stich nun je 30 runde Plätzchen und 30 runde Plätzchen mit mittigem Loch aus.
  • Heize den Ofen auf 180 °C Ober-/ Unterhitze vor. Lege ein Blech mit Backpapier aus und platziere die Kekse darauf. Backe sie etwa 10 Minuten im Ofen. Lass sie anschließend abkühlen.
  • Bestreiche nun die Hälfte der runden Kekse mit Marmelade und setze dann auf jeden einen weiteren Keks als Deckel. Bestreue sie mit Puderzucker und genieße sie gleich oder bewahre sie in einer Keksdose auf.