Veröffentlicht inBacken, Gebäck, Schnell & einfach, Unsere Favoriten

Sommer-Feeling auf dem bunten Teller: italienische Zitronenplätzchen

Italienische Zitronenplätzchen sind fruchtig-süß und sorgen für Abwechslung auf dem bunten Teller. So gelingt das einfache, köstliche Rezept!

Italienische Zitronenplätzchen in einem Glas. Um das Glas liegen einige Kekse sowie eine aufgeschnittene Zitrone im Hintergrund.
u00a9 stock.adobe.com/ rainbow33

Alufolie im Lebkuchenmann? 11 Weihnachtsrezepte, die dich überraschen werden!

Die schönsten Weihnachtsrezepte! Ein süßer Schneemann, ein salzig-süßer Festkranz oder die schnellsten Plätzchen der Welt – mit diesen Rezepten kreierst du die schönsten Weihnachtssüßigkeiten!

Mit diesen italienischen Zitronenplätzchen holst du dir ein Stück Italien nach Hause und sorgst beim Adventskaffee für fruchtige Abwechslung auf dem bunten Teller. Delizioso!

Italienische Zitronenplätzchen mit toller Optik

Die auch als „biscotti al limone“ bekannten Plätzchen sind ein echter Klassiker aus Italien, der einfach nachzubacken ist, gelingsicher und einfach köstlich. Und ordentlich was hermachen die kleinen Köstlichkeiten auch noch.

Für die Zubereitung der italienischen Zitronenplätzchen brauchst du noch nicht einmal Mehl, sondern lediglich gemahlene Mandeln. Zusammen mit Eiweiß und Zucker ergeben sie einen Teig, der in seiner Konsistenz an Marzipan erinnert. Da er auch ohne Butter auskommt, verläuft der Teig kaum. Ruhen muss er auch nicht, du kannst direkt los backen. Durch die Mandeln erhält der Teig eine nussige Note, sodass die Kekse an zitronige Amarettini erinnern.

Mit Zitronenschale verfeinert, wälzt du die italienischen Zitronenplätzchen in Puderzucker, drückst sie vorsichtig platt und backst den Teig. Heraus kommen weiche, intensiv duftende Plätzchen. Neben der Zitronenschale sorgen Kurkuma oder Safran für die tolle gelbe Farbe, Puderzucker für eine hübsche bröckelige Optik.

Damit sich die italienischen Zitronenplätzchen auf dem bunten Teller nicht einsam fühlen, haben wir noch mehr Keks-Rezepte für dich. Für süßen Nachschub sorgen kannst du zum Beispiel mit unseren Mini-Zimthörnchen oder Marzipankartoffeln wie von Oma. Steht dir der Sinn nach dem ganzen Süßkram eher nach einer herzhaften Kleinigkeit, kannst du dir auch unsere Champignons wie vom Weihnachtsmarkt einfach zu Hause zaubern.

Verpackt in schöne Gläser, kleine Boxen oder Tütchen, sind die italienischen Zitronenplätzchen auch ein tolles Mitbringsel für deine Lieben, mit denen du allen ein Lächeln ins Gesicht zauberst. Wenn sie nicht direkt weggeknabbert werden, sind die italienischen Zitronenplätzchen mehrere Wochen haltbar. Verschenke noch heute ein kleines Stück Italien!

Italienische Zitronenplätzchen in einem Glas. Um das Glas liegen einige Kekse sowie eine aufgeschnittene Zitrone im Hintergrund.

Italienische Zitronenplätzchen

Avatar photoVanessa
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 30 Stück

Zutaten
  

  • 350 g gemahlene Mandeln
  • 300 g Zucker
  • 4 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 5 Tropfen Bittermandelöl
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Bio-Zitrone
  • etwas Kurkuma für die Farbe

Zubereitung
 

  • Heize den Backofen auf 190 °C vor und lege ein Backblech mit Backpapier aus.
  • Schlage die Eiweiße in einer großen Schüssel mit einer Prise Salz schaumig, bis sie steif sind. Zucker und 60 g vom Puderzucker hinzugeben. Zitronenschale in die Masse reiben.
  • Gib dann Bittermandelöl und Kurkuma in den Plätzchenteig.
  • Hebe die gemahlenen Mandeln mit einem Spatel vorsichtig unter den Teig, bis eine marzipanartige Konsistenz entsteht.
  • Forme aus dem Teig Kugeln in Walnussgröße und wälze sie im restlichen Puderzucker.
  • Setze die Teigkugeln auf das Backblech und drücke sie leicht flach. Backe die italienischen Zitronenplätzchen für 10-15 Minuten.

Notizen

  • Anstelle von Bittermandelaroma kannst du deine Kekse auch mit Amaretto backen, das gibt den Plätzchen eine zusätzliche Mandelnote.
  • Außer in Puderzucker kannst du die Plätzchen auch in Mandelblättchen oder Krokant wälzen.