Veröffentlicht inBacken, Brot, Frühstück, Gebäck

Fluffiges Zimt-Zucker-Wunder: das beste süße Zupfbrot aller Zeiten

Herrlich zimtzig und fluffig: Das süße Zupfbrot überzeugt durch seinen Geschmack und die einfache Zubereitung. Perfekt zum Naschen und Teilen.

Ein süßes Zupfbrot in der Kastenform. Daneben stehen ein Kännchen Milch und es liegt ein Messer.
u00a9 stock.adobe.com/ lilechka75

3 besondere Brote, in die du dich verlieben wirst

Du kennst Zupfbrot bisher nur in herzhaft? Dann mach dich bereit, denn heute wird’s süß und fluffig. Unser Rezept für süßes Zupfbrot ist absolut unwiderstehlich. Die Kruste knackt unter den Fingern leicht, das Innere ist weich und die Zimt-Zucker-Füllung verleiht dem Brot eine herrlich liebliche Note, die einfach köstlich ist.

Zupfbrot mit Zimt und Zucker aus der Kastenform

Das süße Zupfbrot, auch Monkey Bread genannt, stammt ursprünglich aus den USA und ist dort ein absoluter Klassiker. Es wird traditionell in einer runden Kuchenform in kleinen Stücken gebacken, die man mit den Fingern abzupfen kann. Wir bereiten das süße Zupfbrot heute in der Kastenform und mit fertigem Hefeteig aus dem Kühlregal zu.

Das macht die Zubereitung super einfach. Alles, was du dann noch brauchst, sind Butter, Zucker, Zimt und ein wenig Geduld, wenn das Monkey Bread im Ofen vor sich hin backt.

Ob zum Frühstück, zum Nachmittagskaffee oder als einfaches Dessert – das süße Zupfbrot passt einfach immer. Oder möchtest du deine Gäste bei der nächsten Party mit etwas Besonderem überraschen? Das Brot mit Zucker und Zimt verführt zum gemeinsamen Zupfen und Teilen, macht Spaß und schmeckt einfach göttlich.

Die Kombination aus Hefeteig und Zimt-Zucker ist genial und wahrscheinlich so alt wie das Backen selbst. Lass uns loslegen und gemeinsam den süßen Duft nach Brot und Zimt in deiner Küche verbreiten.

Wo wir dir jetzt schon das Rezept für süßes Monkey Bread gezeigt haben, wollen wir dir unsere anderen Varianten natürlich nicht vorenthalten. Das herzhafte Monkey Bread mit Käse und Salami ist der Partysnack schlechthin. Unser Zupfbrot aus Pizzateig ist deftig und mit Pulled Pork und Käse gefüllt. Und die drei Zupfbrote aus dem obigen Video sind unglaublich vielseitig und so lecker, dass du gar nicht genug von ihnen bekommen kannst.

Egal, ob du dich für eine der herzhaften Varianten oder das süße Zupfbrot mit Zimt-Zucker entscheidest – köstlich sind sie alle. Also, ran an die Schüssel und ab in den Ofen mit dem Zupfbrot!

Ein süßes Zupfbrot in der Kastenform. Daneben stehen ein Kännchen Milch und es liegt ein Messer.

Süßes Zupfbrot mit Zimt-Zucker

Anke NeumannAnke
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 35 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Portionen 1 Brot

Zutaten
  

  • 1 Packung frischer Hefeteig mit Butter aus dem Kühlregal
  • 100 g Butter weich
  • 70 g Zucker
  • 2-3 TL Zimt
  • Puderzucker zum Bestreuen
  • Karamell- oder Schokosoße optional

Zubereitung
 

  • Heize den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor.
  • Schlage die Butter auf und gib Zimt und Zucker hinzu. 
Entrolle den fertigen Teig und verteile die Buttercreme darauf.
  • Schneide den Teig dann in breite Streifen. Sie sollten so breit wie die Kuchenform sein, die du verwendest.
  • Lege die Streifen dann ziehharmonikaförmig etwa 4 cm hoch zusammen und schichte sie locker hintereinander in der gefetteten Backform.
  • Backe das süße Zupfbrot 30-35 Minuten goldbraun.
  • Bestreue es danach mit Puderzucker und serviere es pur oder mit Karamell- oder Schokosoße.

Notizen

Wer mag, kann das Monkey Bread nach dem Backen mit einem Guss aus 60 g Frischkäse, 1 EL weicher Butter und 1 EL Puderzucker bestreichen.

Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.