Veröffentlicht inSchnell & einfach, Unsere Favoriten, Vegetarisch & Vegan

Tex-Mex-Raclette mit Guacamole und Nachos: kreative Raclette-Idee

Keine Zeit für Langeweile: Ein Tex-Mex-Raclette bringt neuen Schwung in deinen Raclette-Abend. Hier gibt’s das Rezept fürs leckere Pfännchen!

Ein Tex-Mex-Raclette-Pfännchen mit Guacamole, Nachos, Tomaten, Bohnen und Zwiebeln in der Draufsicht.
u00a9 Midjourney: Dieses Bild wurde mit Hilfe einer KI erstellt.

So feurig, knusprig und würzig schmecken nur diese 6 selbstgemachten mexikanischen Gerichte!

Diese 6 mexikanischen Rezepte kannst du ganz einfach zu Hause nachmachen. Enchilada, Taco oder Fajita – hier findest du die würzigsten und feurigsten Rezepte der mexikanischen Küche.

Alle Jahre wieder erlebt der Raclette-Grill im Dezember eine Renaissance. Dann wird in Kellern gewühlt und auf Dachböden gekramt, um den Karton mit dem guten Stück wieder aus dem Schatten einer elfmonatigen Vergessenheit zu holen. Denn jetzt schlägt seine große Stunde, an Heiligabend, dem ersten oder zweiten Weihnachtsfeiertag oder gar an Silvester: Die Deutschen essen Raclette! Damit es auch dieses Jahr nicht langweilig wird, bereiten wir für dich und deine Gäste schon einmal ein Tex-Mex-Raclette-Pfännchen vor.

Würziges Tex-Mex-Raclette mit Guacamole und Nachos

Raclette ist ein typisches Gericht für die Feiertage, und das ist auch kein Wunder. Wo viele Menschen, etwa einer Familie, zusammenkommen, da treffen die unterschiedlichsten Geschmäcker aufeinander. Raclette ist dann der Retter in der Not. Warum das so ist? Es stehen einfach viele kleine Schüsseln mit unterschiedlichen, bunten Zutaten auf dem Tisch, an denen sich jeder beliebig bedienen kann, um sich seine eigene Raclette-Pfanne zusammenzustellen.

Unser Tex-Mex-Raclette bringt neuen Schwung in den Raclette-Abend, denn so haben du und deine Lieben die gegrillten Pfännchen bestimmt noch nicht gefüllt. Mit cremiger, selbst gemachter Guacamole, fein geschnittenen Tomaten und Zwiebeln sowie Bohnen und knusprige Taco-Chips. Bevor du die Pfanne unter die Grillstäbe schiebst, streust du noch geriebenen Käse darüber. In wenigen Minuten erhältst du dann ein würziges, köstlich gratiniertes Tex-Mex-Raclette. Oh, schmeckt das gut!

Auch bei einem Raclette-Menü darf der Nachtisch nicht fehlen. Deshalb solltest du dich nicht am Tex-Mex-Raclette satt essen, sondern unbedingt noch Platz im Bauch lassen für unsere süßen Raclette-Ideen. Falls du weitere Snack-Ideen für Weihnachten oder Silvester suchst, möchten wir dir gleich vier süße Weihnachts-Snacks empfehlen, die deine Gäste bestimmt glücklich stimmen. Herzhaft wird’s dank unserer fünf feinen Fingerfood-Silvester-Snacks.

Ein Tex-Mex-Raclette-Pfännchen mit Guacamole, Nachos, Tomaten, Bohnen und Zwiebeln in der Draufsicht.

Tex-Mex-Raclette

Avatar photoFranziska
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 4 Pfannen

Zutaten
  

Für die Guacamole:

  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 Avocado
  • Limettensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chiliflocken optional

Für die Raclette-Pfannen:

  • 2 Tomaten
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 EL schwarze Bohnen gegart aus dem Glas oder der Dose
  • 5 EL Guacamole
  • 4 Handvoll Taco-Chips
  • 4 EL (veganer) Streukäse

Zubereitung
 

  • Starte mit der Guacamole und würfele dafür die Zwiebel fein. Löse das Fruchtfleisch aus der Avocadoschale, entferne den Kern und zerdrücke es mit einer Gabel. Verrühre Zwiebel und Avocado-Fruchtfleisch miteinander.
  • Würze die Guacamole mit Limettensaft, Salz und Pfeffer und füge nach Belieben für einen pikanteren Geschmack Chiliflocken zu.
  • Weiter geht's mit den Pfännchen. Schneide die Tomaten und die Zwiebeln klein. Lass die Bohnen abtropfen.
  • Verteile die Guacamole auf 4 Raclette-Pfannen. Verteile darauf ein paar Taco-Chips. Zerbrösele sie nach Belieben. Nun streue Tomaten, Zwiebeln und Bohnen sowie Käse darüber und schiebe die Pfannen ein paar Minuten unter den Grill. Das war's!