Veröffentlicht inHühnchen, Schnell & einfach, Unsere Favoriten

Fondue mal anders: würziges Thai-Fondue mit Kokosmilch

Fondue ist an Silvester besonders beliebt. Mit unserem Rezept für Thai-Fondue bringst du Abwechslung in deine Dinnerparty. Jetzt probieren!

Ein Fondue mit unterschiedlichen Zutaten drumherum. Daneben ein Glas Weißwein.
u00a9 stock.adobe.com/ oksix

Rubbel das Huhn DAMIT ein und alle denken, sie sind in Thailand

In Thailand liebt man Hühnerfleisch. Ob pikant, süß-saußer oder mit Kokos, die Möglichkeiten sind vielfältig. Wichtig ist vor allem die Zutat Zitronengras. Probiere dieses Thai-Chicken-Rezept unbedingt aus und fühl dich wie im Urlaub in Thailand.

Fondue, traditionell als schweizerische Spezialität und mit Käse bekannt, bekommt mit diesem Rezept einen völlig neuen Dreh. Durch die einzigartige Kombination von süßer Kokosmilch und thailändischen Gewürzen wie Ingwer, Koriander und Chili wirst du vertraute Zutaten in einem völlig neuen Licht erleben. Du hast richtig gehört – wir machen ein Thai-Fondue, das die exotische Würze der thailändischen Küche mit der geselligen Atmosphäre eines klassischen Fondue-Abends vereint.

Einfaches Rezept für exotisches Thai-Fondue

Zarte Hähnchenbrust wird in eine goldene, aromatische Kokosmilch-Soße eingetaucht und gegart – ein echtes Highlight für Abende mit Freunden oder der Familie. Inmitten des Dampfes, der von deinem heißen Fondue-Topf aufsteigt, wirst du den verlockenden Duft von Zitronengras, Ingwer und Chili entdecken. Die cremige Kokosmilch rundet die Aromen perfekt ab.

Thailand ist berühmt für seine Gastronomie, die die Sinne mit kontrastreichen Geschmacksrichtungen wie süß, sauer, scharf und salzig anregt. Dieses Fondue-Rezept bringt eine Prise der thailändischen Esskultur direkt zu dir nach Hause.

Wusstest du, dass es einen Unterschied zwischen Chilis und Peperoni gibt? Doch egal, für welche Zutat du zurückgreifst, sie bringen Schärfe in deine Gerichte. So zum Bespiel auch in unser thailändisches Hähnchen vom Grill aus dem obigen Video oder das thailändische Massaman-Curry.

Bereite deine Fonduegabeln vor, zünde den Brenner an und mach dich bereit für einen unvergesslichen Abend, der dich auf eine kulinarische Reise schickt, ohne dass du dafür dein Wohnzimmer verlassen musst! Jeder taucht nach Belieben sein Fleisch in den Fondue-Topf, plaudert und genießt die Gesellschaft der anderen in einer entspannten Runde.

Ein Fondue mit unterschiedlichen Zutaten drumherum. Daneben ein Glas Weißwein.

Thai-Fondue mit Kokosmilch

Anke NeumannAnke
keine Bewertungen
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Portionen 6

Zutaten
  

  • 500 g Hähnchenbrust in dünne Streifen geschnitten
  • 1,25 l Hühnerbrühe
  • 175 ml Kokosmilch
  • 2 Knoblauchzehen gehackt
  • 2 Frühlingszwiebeln gehackt
  • 1/2 Thai-Chili-Schote entkernt und gehackt
  • 1 Bund Koriander gehackt
  • 1 TL Limettenabrieb
  • 2 EL Limettensaft
  • 2 EL Fischsauce
  • 2 EL Thai-Basilikum gehackt
  • 1 EL Ingwer gehackt
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL thailändische Currypaste grün

Zubereitung
 

  • Rolle die Hähnchenfleischstreifen auf, lege sie auf eine Servierplatte und stelle die zugedeckt in den Kühlschrank.
  • Gib die Brühe und restlichen Zutaten in einen großen Topf und koche alles zusammen auf. Reduziere dann die Hitze und lass die Brühe zugedeckt für 15 Minuten köcheln. Fülle sie anschließend in den Fondue-Topf und stelle die Temperatur so ein, dass die Brühe weiterhin leicht köchelt.
    Tipp: Falls du die Brühe weniger scharf willst, lass die Thai-Chili-Schote einfach weg.
  • Spieße die Geflügelröllchen auf Fonduegabeln und gare sie etwa 2-4 Minuten in der Brühe.
  • Serviere zum Thai-Fondue süßen Thai-Dip, thailändische Erdnuss-Sauce oder einen asiatischen Saucen-Dip.

Notizen

Sobald noch ein Viertel des Geflügels übrig ist, kannst du es zusammen mit Gemüse in den Fondue-Topf geben und einige Minuten garen. Füge dann eingeweichte und abgetropfte Glasnudeln hinzu und serviere die Suppe zum Abschluss des Menüs.