Veröffentlicht inKlassiker, Schnell & einfach

Umstritten, aber lecker: So machst du den Klassiker Toast Hawaii

Nostalgie zum Essen: Dieses Rezept für Toast Hawaii ist ganz einfach zubereitet und schmeckt zwischendurch oder zum Abendbrot.

Drei Stück Toast Hawaii auf einem schwarzen Schieferteller.
u00a9 stock.adobe.com/Angelika Heine

Mehr als Pizza Hawaii – 5 leckere Rezepte mit Ananas

Toast Hawaii ist einer der Snacks, um die es vermutlich die größten Kontroversen gibt. Schinken, Käse und was auf Toast? Dabei hat es einen Grund, dass der Kneipen-Snack bis heute deutschlandweit beliebt ist – wenngleich viele ihre Vorliebe dem Toast gegenüber eher geheim halten. Das wollen wir ändern! Hier ist unser Rezept für klassischen Toast Hawaii.

Toast Hawaii: Klassiker aus den 50er Jahren

Toast Hawaii gibt es schon eine ganze Weile. Seine Erfindung wird dem ersten deutschen Fernsehkoch, Clemens Wilmenrod, zugeschrieben, der die Zubereitung 1955 vorstellte. Mit durchschlagendem Erfolg: Bis in die 80er Jahre tauchte der Toast immer wieder auf dem Speiseplan von Familien auf, dann als beliebtes Kneipengericht. Heute ist seine Beliebtheit abgeebbt, beziehungsweise wurde Toast Hawaii durch Pizza Hawaii abgelöst. Kontrovers ist beides. Das liegt an den Zutaten.

Ein klassischer Toast Hawaii besteht aus einer gerösteten, gebutterten Toastscheibe, die mit Kochschinken, Ananas und Schmelzkäse belegt und überbacken wird. Als farbenfrohe Deko darf eine Cocktailkirsche nicht fehlen. Altmodischer geht es kaum. Aber irgendwie hat das auch etwas – Nostalgie für eine Zeit, in der man selbst noch nicht am Leben war.

Ob du bei der Kombination Schinken, Käse und Ananas die Nase rümpfst, ist deine Sache. Aber du solltest einem klassischen Toast Hawaii dennoch eine Chance geben. Die Mischung aus süß, salzig, fruchtig und herzhaft ist ein Genuss für sich. Und schließlich lieben wir die Kombination süß und salzig auch in anderen Gerichten, nicht wahr?

Zudem genießt du mit einem Toast Hawaii gleichzeitig ein Stück deutsche Geschichte. Die Süddeutsche Zeitung schrieb in einem Artikel zum 60. Jahrestag des Toasts, er sei ein Gegenstand der deutschen Kulturgeschichte. Die Kombination brachte seinerzeit einen Hauch von Exotik in deutsche Küchen, der bis dahin unbekannt gewesen sei. Also warum nicht einmal hineinversetzen ins Deutschland der 1950er Jahre, wo Cocktailkirschen und Ananas das exotischste waren, was man sich vorstellen konnte und die Kombination aus Schinken und Käse als dekadent galt? Das ist doch pure Lebensfreude!

Wir bereiten uns gleich weitere, leckere Toast-Rezepte zu. So sind Flammkuchen-Toasts leckere Snacks für zwischendurch. Zum Frühstück lieben wir Joghurt-Toast mit Beeren. Und soll es ganz dekadent sein, essen wir Rührei mit Krabben auf Toast. Mach mit und fülle deinen Tag mit leckeren Toasts!

Drei Stück Toast Hawaii auf einem schwarzen Schieferteller.

Toast Hawaii

Nele
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Portionen 4 Stück

Zutaten
  

  • 4 Scheiben Toast
  • Butter
  • 4 Scheiben gekochter Schinken
  • 4 Scheiben Ananas aus der Dose
  • 4 Scheiben Schmelzkäse
  • 4 Cocktailkirschen

Zubereitung
 

  • Toaste die Toastscheiben und lege sie auf ein Blech. Buttere sie.
  • Lege zunächst eine Scheibe Schinken, dann Ananas darauf und bedecke diese mit einer Scheibe Käse.
  • Überbacke die Toasts bei 180 °C Ober-/Unterhitze für 10 Minuten.
  • Lege in die Mitte der Ananasscheiben je eine Cocktailkirsche.