Veröffentlicht inEier, Frühstück, Schnell & einfach

Türkisches Rührei: Hast du schon mal Menemen gegessen?

Frühstücksgerichte müssen nicht kompliziert sein. Das beweist unser Rezept für Menemen. Das türkische Rührei ist schnell gemacht und unglaublich lecker.

Türkisches Rührei Menemen in einer Pfanne. Dahinter stehen Schalen mit Zutaten und Flaschen mit Öl.
© stock.adobe.com/ CHZU

4 einfache Rezepte mit Eiern, die du probieren solltest

Ein Rührei am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen? Nahe dran! Zumindest finden wir das. Besonders, wenn es so deliziös ist wie das türkische Rührei Menemen, das wir dir heute zum Frühstück servieren.

Einfaches Frühstücksrezept: türkisches Rührei

Das türkische Rührei, auch bekannt als Menemen, ist ein traditionelles türkisches Gericht, das für seine frischen Aromen und seine Einfachheit bekannt ist. Die Hauptzutaten sind Tomaten, scharfe grüne Paprika, Eier und Gewürze wie Paprikaflocken und frische Petersilie.

Das türkische Rührei schmeckt nicht nur unglaublich gut, sondern ist auch schnell zubereitet – perfekt für alle, die morgens nur wenig Zeit haben, aber trotzdem nicht auf ein leckeres Frühstück verzichten wollen.

Die Zubereitung des türkischen Rühreis ist denkbar einfach. Das Gemüse wird klein geschnitten und mit Öl in einer Pfanne gedünstet. Danach kommen die Eier hinein und werden langsam gerührt, bis sie gestockt sind. Zum Schluss werden die Gewürze untergemischt und das Gericht mit frischer Petersilie bestreut.

Das Schöne am Menemen ist nicht nur seine Frische und Einfachheit, sondern auch, dass du die Zutaten nach Belieben anpassen kannst. Füge zum Beispiel zusätzlich Zwiebeln, Spinat oder Feta-Käse hinzu, um deinem türkischen Rührei eine persönliche Note zu verleihen.

Diese Rührei ist ein einfaches, aber dennoch unglaublich schmackhaftes Gericht, das die Vielfalt und Aromen der türkischen Küche auf wunderbare Weise einfängt. Genieße es pur oder mit geröstetem Brot.

Lass‘ uns noch einen Moment in der türkischen Küche bleiben. Probiere dafür dieses Rezept für Çilbir – türkische Eier mit Joghurt aus. Danach reisen wir zu unseren Nachbarn nach Frankreich. Mit dem Rezept für französisches Rührei werden die Eier so richtig cremig. Die letzte Station unserer kleinen kulinarischen Weltreise führt uns nach Asien, wo wir uns ein asiatisches Omelett gönnen. So muss das Frühstücksei schmecken!

Türkisches Rührei Menemen in einer Pfanne. Dahinter stehen Schalen mit Zutaten und Flaschen mit Öl.

Türkisches Rührei – Menemen

Anke NeumannAnke
4.84 (6 Bewertungen)
Zubereitungszeit 35 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Portionen 2

Zutaten
  

  • 3 Eier
  • 1 rote Zwiebel
  • 3 Tomaten
  • 2 grüne Spitzpaprika z.B. Sivri-Biber
  • 1 rote Spitzpaprika optional
  • Salz
  • 1/4 TL Paprikaflocken scharf
  • schwarzer Pfeffer frisch gemahlen
  • 3 EL Öl z.B. Olivenöl
  • 2 EL Petersilie gehackt

Zubereitung
 

  • Schlage die Eier in eine Schüssel und gib 2 EL Wasser und eine Prise Salz dazu. Verrühre alles gründlich miteinander und stelle die Schüssel 10 Minuten beiseite.
  • Schäle die Zwiebel und schneide sie in dünne Scheiben.
  • Wasche die Tomaten und ritze sie am Boden ein. Gieße anschließend heißes Wasser über sie und ziehe die Schale ab. Schneide sie danach klein.
  • Halbiere die grünen Spitzpaprika, entferne die Kerne und schneide sie in halbe Ringe. Falls du noch eine rote Paprika verwendest, schneide sie genauso.
  • Erhitze etwas Öl in einer Pfanne und dünste die Zwiebeln darin an, bis sie Farbe annehmen.
  • Gib nach ungefähr 5 Minuten die Paprika hinzu und dünste auch sie an.
  • Nun kommen die Tomaten mit in die Pfanne. Köchle sie darin 10-15 Minuten, bis sie zerfallen.
  • Drehe den Herd auf eine niedrigere Stufe und gieße die verquirlten Eier hinein. Rühre immer wieder um, während die Eier anfangen zu stocken. Würze mit Paprikaflocken und der Pfeffer.
  • Das türkische Rührei ist fertig, wenn es noch leicht feucht ist.
  • Bestreue das Menemen vor dem Servieren mit gehackter Petersilie.