Veröffentlicht inFrühstück, Unsere Favoriten

Mit Ube-Butter kommt Farbe auf den Frühstückstisch

Die Ube-Butter ist mit ihrer leuchtend lila Farbe ein Hingucker auf dem Frühstückstisch. Wir zeigen dir, wie du sie zubereiten kannst.

Toast mit Ube-Butter und einem Glas Ube-Aufstrich daneben
u00a9 stock.adobe.com/Jenifoto

Der beste Aufstrich! 3-mal süße Butter (aber ohne Butter)

Lilafarbene Speisen liegen zur Zeit voll im Trend. Egal, ob Brot, Kuchen, Pommes oder Eis – hauptsache lila. Da darf ein Brotaufstrich in der knalligen Farbe ebenfalls nicht fehlen. Ube-Butter oder auch Halaya nennt der sich. Wir zeigen dir, wie der Aufstrich gemacht wird.

So machst du lilafarbene Ube-Butter

Ihre Farbe hat die Ube-Butter der gleichnamigen Ube-Wurzel zu verdanken. Die kommt ursprünglich von den Philippinen, wo sie als Grundnahrungsmittel angebaut wird. Ihr Geschmack ist eine Mischung aus süß und nussig, was die Wurzel zu einer perfekten Zutat macht, um aus ihr leckere Gerichte wie diese Butter für das Frühstücksbrot zu zaubern.

Für die Zubereitung brauchst du nur sechs Zutaten. Neben Ube-Wurzeln stehen Kokosmilch, gesüßte Kondensmilch und Kokosöl auf deiner Einkaufsliste. Zusätzlich benötigst du noch etwas Salz und Zucker. Die lilafarbenen Wurzeln kannst du in Asia-Läden und inzwischen auch schon in größeren Supermärkten kaufen. Sind alle Zutaten beisammen, kann es losgehen.

Schäle zuerst die Ube-Wurzel, schneide sie in Stücke und koche sie in einem Topf mit Wasser, bis sie weich sind. Gieße das Wasser ab und lass die Ube-Stücke vor dem Weiterverarbeiten erst etwas auskühlen. Zerdrücke die Stücke grob mit einer Gabel, gib den Zucker, die Kokos- und die Kondensmilch hinzu und erhitze alle Zutaten noch einmal auf niedriger Stufe. Rühre alles gründlich um, bis eine Masse mit dicker Konsistenz entsteht.

Danach nimmst du den Topf vom Herd, gibst die Prise Salz und das Kokosöl hinzu und verrührst alles gut miteinander. Nun kommt der Pürierstab zum Einsatz. Püriere den Topfinhalt gut durch. Dabei sollte eine cremig-glatte Masse entstehen. Anschließend lässt du die Butter abkühlen und schon kannst du sie auf deinem Brot genießen. Fülle die Ube-Butter in ein Glas und lagere sie am besten im Kühlschrank.

Noch mehr leckere Aufstriche fürs Frühstück gesucht? Hier gibt es Inspiration. Probiere mal ein selbstgemachtes Nussmus, diese schnelle Schokocreme mit Avocado oder diesen süßen Rafaello-Kokos-Aufstrich.

Toast mit Ube-Butter und einem Glas Ube-Aufstrich daneben

Ube-Butter

Judith
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Portionen 1

Zutaten
  

  • 800 g Ube-Wurzel
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Dose gesüßte Kondensmilch
  • 100 g Zucker
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Prise Salz

Zubereitung
 

  • Schäle die Ube-Wurzel, schneide sie in Stücke und gare sie in Wasser weich. Gieße danach das Wasser ab und lass die Stücke auskühlen.
  • Zerdrücke die Ube-Stücke grob mit einer Gabel und gib Kokosmilch, Kondensmilch und Zucker hinzu. Koche die Masse auf und rühre alles bei mittlerer Hitze solange um, bis eine dicke Konsistenz entsteht. Das kann bis zu 20 Minuten dauern.
  • Nimm den Topf vom Herd, füge Salz sowie Kokosöl hinzu und rühre alles noch einmal gründlich durch. Püriere anschließend die Masse, bis keine Ube-Stückchen mehr vorhanden sind und ein cremiger Aufstrich entsteht.
  • Lass den Aufstrich auskühlen und fülle ihn dann in ein verschließbares Glas um.