Veröffentlicht inKartoffeln, Unsere Favoriten, Vegetarisch & Vegan

Passend zum Veganuary: einfaches Rezept für veganen Kartoffelsalat

Unser veganer Kartoffelsalat ist ruckzuck zubereitet und auch ohne tierische Zutaten so richtig lecker. Da können selbst Fleischliebhaber nicht widerstehen!

© leckerschmecker

Von sauber bis lecker: 12 pfiffige Tipps, die dich zum Herr der Küche machen

Pünktlich zu unserem veganen Vreitag teilen wir ein superleckeres Rezept mit dir: veganer Kartoffelsalat. Dieser Salat ist nicht nur einfach zuzubereiten, sondern steckt auch noch voller guter Zutaten. Egal, ob du schon Veganer bist oder einfach nur nach neuen Rezepten suchst, dieser Kartoffelsalat ist definitiv einen Versuch wert.

Veganer Kartoffelsalat zum Verlieben

Viele herkömmliche Kartoffelsalat-Rezepte enthalten tierische Produkte wie Mayonnaise, Speck oder Würstchen. Unser veganer Kartoffelsalat kommt ganz ohne diese Zutaten aus und ist dadurch leichter und bekömmlicher. Kein Cholesterin, keine tierischen Produkte – einfach pflanzlicher Genuss, der deinem Körper und deinem Gaumen gleichermaßen guttut.

Veganer Kartoffelsalat: gesund, lecker, einfach zuzubereiten

Schnell, einfach und ganz ohne tierische Zutaten: Das ist unser veganer Kartoffelsalat. Genieße seinen vollen Geschmack!

Dennoch ist er sättigend und vielseitig. Somit eignet er sich hervorragend für Partys, als Beilage oder sogar als Hauptmahlzeit. Und weil er erst so richtig lecker wird, wenn er durchgezogen ist, kann man ihn auch schon einen Tag vorher zubereiten.

Wenn du Lust auf einen leckeren, einfachen und veganen Kartoffelsalat hast, der sich perfekt für verschiedene Anlässe eignet, dann probiere dieses Rezept unbedingt aus. Du wirst begeistert sein!

Der Januar steht bei uns ganz im Zeichen des Veganuary. Dabei handelt es sich um eine weltweite Bewegung, die Menschen dazu ermutigt, sich im Januar einen Monat lang rein pflanzlich zu ernähren. Die Idee dahinter finden wir bei Leckerschmecker klasse und leisten mit leckeren, veganen Rezepte gern einen Beitrag zum Umwelt- und Tierschutz.

Lass dich deshalb gern von unseren anderen, veganen Rezepten inspirieren. Zum Frühstück empfehlen wir dir ein indisches Upma. Das schmeckt schön würzig und gibt dir Kraft für den Tag. Mittags kannst du dich mit scharfen Spaghetti Diavolo verwöhnen und zum Abendessen darf es gern etwas Leichtes wie unser Kichererbsen-Grünkohl-Curry sein. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eine Schüssel veganer Kartoffelsalat. Daneben stehen Schälchen mit Pfeffer, Salz und Schnittlauch.

Veganer Kartoffelsalat

Oli
1.80 (5 Bewertungen)
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Ruhezeit 45 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 3

Zutaten
  

  • 400 g kleine Kartoffeln gekocht und geschält
  • 1 Gurke
  • 1 mittelgroße Zwiebel in Würfel geschnitten
  • 1 EL Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Pflanzenöl zum Braten
  • 1 EL Schnittlauch geschnitten

Zubereitung
 

  • Schneide die gekochten Kartoffeln mit einem Eierschneider oder einem Messer in Scheiben und gib sie in eine Schüssel.
  • Hobel dir Gurke in dünne Scheiben und mische sie in einer weiteren Schüssel mit 0,5 TL Salz. Lass sie für 10-15 durchziehen.
  • Brate nun die Zwiebel in Pflanzenöl an, gib etwas Senf dazu und röste ihn kurz mit an.
  • Presse die gesalzenen Gurkenscheiben aus, z.B. mit einer Kartoffelpresse. Fange das Gurkenwasser auf und gib es zu den gebratenen Zwiebeln. Lass es etwas einkochen.
  • Gib die ausgepressten Gurken zu den Kartoffelscheiben und gieße die Zwiebel-Senf-Gurken-Marinade darüber. Etwas Schnittlauch, Salz und Pfeffer zugeben und alles miteinander mischen.
  • Lass den veganen Kartoffelsalat zum Schluss für 30 Minuten ruhen und serviere ihn bei Raumtemperatur.

Notizen

  • Nimm für den Kartoffelsalat am besten gekochte Kartoffeln vom Vortag.
  • Verwende eine vorwiegend festkochende oder festkochende Kartoffelsorte.