Wunderschönes Torten-Wunder dank Verpackungsartikel

 

Darf es zum Kaffeetrinken zur Abwechslung mal ein Kuchen sein, der mit bunt gefüllten Löchern in der Oberfläche und einer ebenso bunten wie köstlichen Füllung daherkommt? Wenn du dich jetzt fragst, wie so eine Köstlichkeit zubereitet wird, lautet die Antwort: OHNE Backen, aber MIT Wackelpudding und Luftpolsterfolie.

Dafür brauchst du:

Für den Keksboden:

  • 150 g Vollkornkekse
  • 80 g flüssige Butter

Für den Wackelpudding mit Himbeergeschmack:

  • 300 g Himbeeren
  • 20 g Zucker
  • 250 ml Wasser
  • 1 Beutel Himbeerwackelpudding (ca. 12,5 g)

Für den Wackelpudding mit Kiwigeschmack:

  • 4 Kiwis
  • 20 g Zucker
  • 1 Beutel Waldmeisterwackelpudding (12,5 g)
  • 250 ml Wasser

Für die Joghurtcreme:

  • 50 g warme Sahne
  • 8 Blatt Gelatine, eingeweicht (26 g)
  • 120 g Zucker
  • 500 g Naturjoghurt
  • 1 TL Vanillearoma
  • 450 g Schlagsahne

Außerdem:

  • Luftpolsterfolie
  • 
2 Spritzbeutel
  • Springform, Durchmesser: 24 cm
  • Springform, Durchmesser: 19 cm


So geht es:


1.) Zerkleinere die Kekse für den Boden und vermenge sie mit der geschmolzenen Butter. Gib die Masse nun in die größere Springform, drücke sie am Boden an und stelle die Form in den Kühlschrank, damit die Schicht fest wird.

2.) Koche Himbeeren mit Zucker im Topf auf und püriere sie anschließend.

3.) Stelle etwa 2/3 der Fruchtsoße für die spätere Dekoration zur Seite. Vermische nun die übrige Fruchtsoße mit Wasser und Wackelpuddingpulver und koche das Ganze kurz auf. Fülle den heißen Himbeerwackelpudding dann in die kleinere Springform und stelle ihn zum Abkühlen und Festwerden in den Kühlschrank.

4.) Stelle den Wackelpudding mit Kiwigeschmack genauso her wie zuvor den Wackelpudding mit Himbeergeschmack. Gieße ihn dann auf den fest gewordenen Himbeerwackelpudding und stelle das Ganze erneut in den Kühlschrank, bis auch der Kiwiwackelpudding fest geworden ist.

5.) Löse für die Joghurtcreme zunächst Gelatine in warmer Sahne auf. Rühre dann Zucker, Joghurt, Vanillearoma sowie Schlagsahne hinzu. Bedecke den Keksboden nun etwa 2 cm dick mit der Joghurtcreme und stelle das Ganze dann für 15 Minuten in den Kühlschrank.

6.) Nimm vorsichtig die zwei Wackelpuddingschichten aus der kleineren Springform heraus und platziere sie mittig auf der Joghurtcreme.

7.) Bedecke die doppelte Schicht aus Wackelpudding nun mit der restlichen Joghurtcreme.

8.) Schneide die Luftpolsterfolie so zu, dass sie den Durchmesser der größeren Springform hat. Lege sie vorsichtig auf die Joghurtcreme und drücke sie leicht an, sodass sich die Luftblasen in die Joghurtcreme drücken. Stelle den Kuchen dann samt der Luftpolsterfolie für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank.

9.) Löse den Kuchen aus der Springform und ziehe die Luftpolsterfolie vorsichtig ab.

10.) Fülle die Fruchtsoßen in je einen Spritzbeutel und dekoriere damit den Kuchen, indem du sie nach Wahl auf die einzelnen Löcher verteilst.

Dank Luftpolsterfolie, Wackelpudding und Fruchtsoße ist dieser Kuchen wirklich zu einer wahren Schönheit geworden – und das ganz ohne Backen!

Magst du solch farbenfrohe Köstlichkeiten? Dann sieh dir auch unseren köstlichen Wackelpudding-Kuchen an.

Kommentare

Auch interessant