Veröffentlicht inGetränke, Unsere Favoriten

Heizt an kalten Tagen ordentlich ein: Weihnachts-Sangria

Sangria im Winter? Wir sagen ja! Unsere Weihnachts-Sangria kombiniert fruchtigen Geschmack mit weihnachtlichem Zauber. Ein wahrhaft festlicher Genuss!

© Midjourney: Dieses Bild wurde mit Hilfe einer KI erstellt.

6 Cocktail Rezepte die deine Silvesterparty zum krönenden Jahresabschluss machen

Mit den richtigen Cocktails wird Silvester zum perfekten Event. Wir haben hier 6 leckere Rezeptvorschläge für euch!

Passend zur kalten Jahreszeit haben wir einen Klassiker neu aufgelegt und stellen dir die Weihnachts-Sangria vor. Das aromatisierte Weinmischgetränk überzeugt im Sommer mit frischen Früchten, einer angenehmen Süße und einigen Promille Alkohol. Die winterliche Variante hat das auch, aber mit deutlich mehr Würze – passend zu Weihnachten eben.

Weihnachts-Sangria als Drink für kalte Winternächte

Sangria wurde bereits vor über 200 Jahren von Engländern und Franzosen in den amerikanischen Kolonien getrunken und fand danach auch den Weg nach Spanien und Portugal, wo sie heute hauptsächlich getrunken wird.

Die Bezeichnung „Sangria“ ist zurückzuführen auf das spanische Wort „sangre“, was übersetzt soviel wie Blut bedeutet und auf die blutrote Farbe des Getränks anspielt.

Die Idee, Sangria in ein Weihnachtsgetränk zu verwandeln, kam wahrscheinlich aus den USA. Dort wird seit 1964 am 20. Dezember der National Sangria Day gefeiert. Um das Getränk auch im Winter zu genießen, haben sie es quasi weihnachtizifiert, um auch im Winter leckere Sangria zu genießen.

Die Weihnachts-Sangria ist ein sehr vielfältiges Getränk, das mit verschiedenen Zutaten zubereitet werden kann. Die Früchte, den Wein und auch die Gewürze kannst du ganz nach Belieben wählen. Wir haben uns für Zitrusfrüchte und weihnachtliche Gewürze wie Zimt und Sternanis entscheiden, aber auch Äpfel und Lebkuchengewürz schmecken gut.

Neben Weihnachts-Sangria haben wir auch ein Rezept für Apfel-Zimt-Spritz, einen Apfelpunsch oder eine Feuerzangenbowle wie vom Weihnachtsmarkt. Da ist für jeden was dabei.

Genau wie diese anderen leckeren Getränke bietet auch die Sangria eine großartige Möglichkeit, deine Gäste zu überraschen und zu verwöhnen. Die vielseitige Kombination von Rotwein, Früchten und winterlichen Gewürzen begeistert jeden und wird zum Highlight auf deiner Weihnachts- oder Silvesterfeier.

Eine große, durchsichtige Punschschale, gefüllt mit rotem Wein, Brandy und winterlichen Früchten wie Orangen, Äpfeln und Cranberrys, garniert mit Zimtstangen und Sternanis.

Weihnachts-Sangria

Anke NeumannAnke
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Gesamtzeit 10 Minuten
Portionen 1 Karaffe

Zutaten
  

  • 0,75 l Rotwein nach Wahl
  • 100 ml Brandy
  • 100 ml Apfelsaft
  • 2 EL brauner Zucker
  • Früchte nach Wahl z.B. Orangen- oder Zitronenscheiben, Äpfel
  • 2 Zimtstangen
  • einige Gewürznelken
  • etwas Sternanis
  • einige Preiselbeeren
  • einige Granatapfelkerne
  • einige Eiswürfel

Zubereitung
 

  • Fülle den Rotwein, den Brandy und den Apfelsaft zusammen mit dem Zucker in eine Glaskaraffe oder eine Punschschüssel. Rühre alles so lange um, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat.
  • Schneide das Obst in Scheiben oder mundgerechte Stück und gib sie mit in die Karaffe.
  • Füge die weiteren Zutaten und Gewürze hinzu und verrühre alles kurz.
  • Lass die Weihnachts-Sangria am besten einen Tag durchziehen und gib dann vor dem Servieren noch Eiswürfel hinzu.

Notizen

Die Weihnachts-Sangria lässt sich auch wunderbar abwandeln:
Weiße Sangria:
Die Weihnachts-Sangria muss natürlich nicht mit rotem Wein zubereitet werden. Du kannst auch einen trockenen Weißwein verwenden.
Glüh-Sangria:
Um gegen niedrige Temperaturen anzukämpfen, kannst du die Weihnachts-Sangria natürlich auch heiß genießen, um dich aufzuwärmen. Dazu brauchst du die Sangria nur langsam in einem Topf zu erwärmen.