Veröffentlicht inBacken, Kuchen, Schnell & einfach

Einfach backen: Zitronenkuchen vom Blech mit drei Schichten

Lass dich von diesem magischen Zitronenkuchen vom Blech und seinen drei Schichten begeistern! Dieses Rezept ist ein echter Genuss.

© Getty Images

17 unglaubliche Hacks rund ums BACKEN | Für den perfekten Kuchen und unvergessliche Desserts

Bist du bereit, einen magischen Kuchen zu zaubern, der dich und deine Gäste umhauen wird? Dann solltest du unbedingt dieses Rezept für einen Zitronenkuchen vom Blech ausprobieren! Was diesen Kuchen so besonders macht, ist nicht nur der unglaublich erfrischende Geschmack von Zitronen, sondern es sind auch die drei Schichten, die beim Backen entstehen.

Die Magie des Zitronenkuchens vom Blech

Der besondere Reiz dieses Kuchens liegt darin, dass sich aus einem Teig beim Backen drei Schichten bilden, ohne dass du sie separat zubereiten musst. Das Geheimnis liegt in der richtigen Menge an Zutaten und in der richtigen Backtemperatur.

Wenn du dich an das Rezept hältst und die Anweisungen sorgfältig befolgst, wird der Kuchen perfekt sein und eine feste, puddingartige Schicht, eine luftig-leichte Cremeschicht sowie eine biskuitartige Schicht offenbaren.

Der magische Zitronenkuchen vom Blech ist ein vielseitiges Dessert, das zu jeder Jahreszeit und zu jedem Anlass serviert werden kann. Ob als Nachtisch nach einem Familienessen oder als süße Leckerei bei einer Feier – dieser Kuchen wird bei allen Gästen Anklang finden.

Dieser Zitronenkuchen vom Blech ist nicht nur einfach zuzubereiten, sondern auch perfekt für alle, die Zitrusfrüchte lieben. Die Kombination aus dem sauren Geschmack von Zitronen und dem süßen Geschmack von Zucker und Milch macht diesen Kuchen zu einem unwiderstehlichen Dessert. Also, worauf wartest du noch? Backe ihn am besten gleich nach!

Entdecke hier noch mehr Leckereien mit Zitrone:

2 Stück Zitronenkuchen vom Blech auf einem Teller

Zitronenkuchen vom Blech

Anke
keine Bewertungen
Portionen 1 Blech

Zutaten
  

  • 125 g Butter
  • 1 Bio-Zitrone
  • 5 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 175 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 140 g Mehl
  • 360 ml Milch
  • Puderzucker zum Dekorieren

Zubereitung
 

  • Beginne damit, eine eckige Back- oder Auflaufform einzufetten und den Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorzuheizen.
  • Zerlasse dann die Butter in einem Topf und lass sie etwas abkühlen.
  • Nimm danach die Zitrone, reibe etwas von der Zitronenschale ab und presse ihren Saft aus.
  • Trenne jetzt die Eier und schlage das Eiweiß mit einer Prise Salz steif. Gib die Eigelbe mit dem Zucker, dem Vanillezucker und der abgekühlten Butter in eine Schüssel und schlage alles schaumig.
  • Füge nun das Mehl, den Zitronenabrieb und den Zitronensaft zur Ei-Zucker-Mischung hinzu.
  • Erwärme die Milch in einem Topf oder der Mikrowelle und rühre auch sie langsam in den Teig ein.
  • Zum Schluss hebst du den Eischnee unter den Teig. Rühre aber nicht zu viel, es sollten noch kleine Eiweißklumpen im Teig zu erkennen sein.
  • Fülle den Teig in die gefettete Form und backe den Zitronenkuchen für etwa 50 Minuten, bis er goldgelb und die Oberfläche fest ist. Bestäube den Kuchen nach dem Abkühlen mit Puderzucker.

Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.