Zwiebelkuchen mit gefüllten Knollen

Das perfekte Gericht für die kalten Tage: Zwiebelkuchen. Entweder ganz klassisch vom Blech mit klein geschnittenen Zwiebeln, Sauerrahm und Speck oder etwas außergewöhnlicher aus der Springform mit lecker gefüllten Zwiebel-Knollen. Nicht zu vergessen der Kümmel. Der sorgt nämlich beim Geschmack für das gewisse Extra.

Dafür brauchst du:

Für den Teig:

  • 6 Eier
  • 400 g Mehl
  • 2 Päckchen Backpulver (24 g)
  • 100 ml Pflanzenöl
  • 100 ml lauwarme Milch
  • 80 g weiche Butter
  • 2 EL Crème fraîche
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Zucker
  • 1 Bund Frühlingslauch (in Ringe geschnitten)

Außerdem:

  • 3 große Gemüsezwiebeln
  • 250 g Bacon
  • 300 g Scheibenkäse
  • 1/2 TL Kümmel
  • 300 ml Gemüsebrühe

So geht es:

1.) Halbiere zunächst 3 Zwiebeln längs über Strunk und Spitze. Schneide aber die Enden nicht ab, denn diese halten die Zwiebel weiterhin zusammen.

2.) Befreie die Zwiebelhälften von der Schale und schneide sie – wie Hasselback-Kartoffeln – fächerartig tief ein, aber nicht durch.

3.) Lege die Zwiebelhälften mit der Schnittfläche nach unten in eine Pfanne. Übergieße sie mit Gemüsebrühe, gib Kümmel hinzu und lasse sie bei geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten in der Pfanne garen.

4.) Vermische Mehl mit Backpulver. Schlage als Erstes Eier und Butter unter und rühre dann Öl und Milch unter. Füge Crème fraîche, klein geschnittenen Frühlingslauch, Zucker, Salz sowie Pfeffer hinzu und vermenge alles miteinander.

5.) Nimm die Zwiebelhälften aus der Pfanne und lasse sie kurz abkühlen. Fülle die Einschnitte dann mit Bacon- und Käsestreifen.

6.) Gib den Teig in eine eingefettete und bemehlte Springform.

7.) Drücke die gefüllten Zwiebelhälften in den Teig in der Springform. Gib die Form dann für 15 Minuten bei 180 °C Unter- und Unterhitze in den Ofen.

Serviere den leckeren Zwiebelkuchen am besten noch warm und mit ein paar Löffeln Crème fraîche sowie frischen Kräutern. Das perfekte Gericht für einen kalten Winterabend. Lasst es euch schmecken!

Übrigens:

Das coole Schneidebrett aus dem Video findest du hier.

Kommentare

Auch interessant