Veröffentlicht inKäse, Pies & Tartes, Vegetarisch & Vegan

Zwiebelquiche mit Camembert: herzhaft-würziges Geschmackserlebnis

Wer Zwiebeln und Käse liebt, kommt mit unserem leckeren Rezept voll auf seine Kosten. Her mit der Zwiebelquiche!

Eine dekorierte Zwiebelquiche in der Draufsicht.
u00a9 stock.adobe.com/noirchocolate

5 fantastische Rezepte mit Zwiebeln, die für Begeisterung sorgen

Quiche-Rezepte gibt es zuhauf, doch was ist eine Quiche eigentlich? Es handelt sich dabei um eine Spezialität aus der französischen Küche, genauer gesagt aus Lothringen. Das lothringische Wort „Kichel“ für „Kuchen“ wurde Mitte des 19. Jahrhunderts zum heute gebräuchlichen Wort Quiche. Die runden, flachen und herzhaften Kuchen bestehen aus einem dünnen Boden aus Mürbeteig.

Zwiebelquiche: gelingsicheres Gericht aus Frankreich

Die Füllung basiert traditionell auf Eiern und einem Milchprodukt, etwa Sahne. Dazu kommen alle möglichen regionalen und saisonalen Gemüsesorten. Du kannst deine Quiche mit dem backen, was du gerade im Kühlschrank hast und verwerten möchtest. Das Ergebnis wird dir mit hoher Wahrscheinlichkeit schmecken! Auch von unserer Zwiebelquiche wird sicher kein Krümel übrigbleiben.

Viele Quiche-Rezepte beinhalten gewürfelten Speck, die du natürlich auch diesem Rezept hinzufügen kannst. Unsere Zwiebelquiche bleibt aber erstmal vegetarisch. Für den besonderen Kick sorgt leckerer Camembert, der dein Gericht herrlich cremig machen wird.

Besonders Eilige können die Zwiebelquiche mit fertig gekauftem Mürbeteig zubereiten. Die Herstellung eines eigenen Mürbeteiges ist aber gar nicht schwer. Dafür mischst du nur in Würfel geschnittene Butter, Mehl, Salz und ein Ei mit kaltem Wasser und knetest einen glatten Teig. Dieser muss eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen.

Auf unserer Seite findest du jede Menge Quiche-Rezepte. Die Kartoffelquiche wird mit Schinken und Gruyère zubereitet und ist ein Gaumenschmaus, die leckere Quiche Madame verwandelt deine Küche in ein französisches Bistro. Und unsere Toastbrot-Quiche ist eine kreative Frühstücksidee.

Eine dekorierte Zwiebelquiche in der Draufsicht.

Zwiebelquiche

keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Kühlzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 55 Minuten
Portionen 1 Quiche

Zutaten
  

Für den Teig:

  • 125 g Butter kalt
  • 250 g Mehl
  • 2 Prisen Salz
  • 1 Ei
  • 3 EL kaltes Wasser

Für die Füllung:

  • 3 Zwiebeln
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Camembert
  • 200 ml Schlagsahne
  • 2 Eier
  • 1/2 TL Muskatnuss
  • etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung
 

  • Schneide die Butter in Würfel. Mische das Mehl mit Salz, gib die Butterwürfel, das Ei und kaltes Wasser dazu. Verknete alles zu einem glatten Teig. Packe ihn in Frischhaltefolie ein und lege ihn für eine halbe Stunde in den Kühlschrank.
  • Hacke die Zwiebeln und dünste sie mit Olivenöl an, bis sie glasig sind.
  • Heize den Backofen auf 150 °C Ober-/Unterhitze vor. Fette die Form ein.
  • Rolle den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus, lege ihn in die Form und drücke die Ränder an. Stich mit einer Gabel mehrmals in den Teig.
  • Schneide den Käse in kleine Stückchen und mische ihn mit den Zwiebeln.
  • Verrühre die Sahne mit Eiern und würze kräftig mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer. Gieße die Mischung in die Form.
  • Backe die Zwiebelquiche für eine Stunde im Backofen.