2 Auberginen Rezepte | gefüllte Auberginen

Dunkles, glänzendes Violett und eine kurvige Form: Auberginen sind mit Abstand das schönste Gemüse der Welt, oder? Auch wenn es bereits zahlreiche Rezepte gibt, um Auberginen zuzubereiten, kommen doch immer wieder neue Ideen hinzu, die das hübsche Gemüse nicht nur noch leckerer aussehen lassen, sondern es auch wieder einmal geschmacklich in Höchstform präsentieren.

Heute gibt es zwei Rezepte, in denen Auberginen mal anders gefüllt werden: nämlich in Scheiben- und in Rautenform. Wie einfach diese Kreationen zuzubereiten sind, erfährst du im Folgenden.

1.) Gefüllte Auberginenscheiben

Dafür brauchst du:

  • 1 Aubergine
  • 1/2 gelbe Paprika
  • 1/2 grüne Paprika
  • 120 g Rinderbratwurst
  • 3 Eier
  • 2 EL Stärke
  • Salz und Pfeffer

Außerdem:

  • Öl zum Braten
  • Dip nach Belieben, beispielsweise Kräuter-Schmand-Dip oder Tomatensoße

So geht es:

1.1) Schneide die Aubergine in Scheiben.

1.2) Stich mit einem Glas das Innere der Auberginenscheiben aus.

1.3) Schneide gelbe und grüne Paprika sowie das ausgestochene Fruchtfleisch der Aubergine in kleine Würfel. Drücke die Rinderbratwurst aus der Pelle und vermenge sie zusammen mit dem zuvor geschnittenen Gemüse sowie mit Eiern und Stärke; schmecke die Masse abschließend mit Salz und Pfeffer ab.

1.4) Erhitze Öl in einer Pfanne, lege ein paar Auberginenringe hinein und fülle die Löcher mit der soeben zubereiteten Füllung.

1.5) Brate die gefüllten Auberginenringe von beiden Seiten goldbraun an. Sollte von der Füllung anschließend noch etwas übrig sein, kannst du sie wie Buletten anbraten.

Serviere die gefüllten Auberginenscheiben mit einem Dip. Wir empfehlen Kräuter-Schmand-Dip, Joghurt-Dip oder eine einfache Tomatensoße.

2.) Rauten-Aubergine

Dafür brauchst du:

  • 1 Aubergine
  • 125 g Hackfleisch
  • 1/2 kleingewürfelte Zwiebel
  • 1 Ei
  • 2 EL Mehl
  • Salz und Pfeffer
  • optionale Gewürze: Koriander, Kreuzkümmel, Paprika
  • Öl zum Frittieren

Für die Tomatensoße:

  • Pflanzenöl zum Anbraten
  • 1/2 kleingewürfelte Zwiebel
  • 2 kleingehackte Knoblauchzehen
  • 2 EL Tomatenmark
  • 350 ml Wasser
  • 1 Prise Zucker
  • Salz und Pfeffer

Außerdem:

  • Kartoffelpüree und Salat zum Servieren

So geht es:

2.1) Halbiere die Aubergine der Länge nach. Schneide die Hälften dann rautenförmig ein.

Tipp: Lege die Auberginenhälften beispielsweise zwischen drei Kochlöffel aus Holz und schneide sie erst dann ein, so können sie nicht versehentlich zu tief oder gar ganz durchgeschnitten werden.

2.2) Vermische das Hackfleisch mit Zwiebeln, Ei und Mehl und würze die Mischung mit Salz und Pfeffer. Teile jede Auberginenhälfte in zwei Teile; bei einer großen Aubergine kannst du eine Hälfte auch in drei Stücke schneiden.
Fülle nun die Zwischenräume der Auberginenstücke mit der Hackfleischmasse und streiche die Oberfläche glatt.

2.3) Erhitze Öl in einer Pfanne und backe darin die Rautenseite der Auberginen goldbraun.

2.4) Schwitze für die Tomatensoße zunächst Zwiebeln, Knoblauch und Tomatenmark in heißem Öl an. Gib dann Wasser hinzu und würze die Soße mit Zucker, Salz und Pfeffer. Lege dann die frittierten Auberginen mit der Rautenseite nach oben in die Tomatensoße und lass sie abgedeckt etwa 15 Minuten in der Soße garen.

Am besten schmecken die Auberginen auf Tomatensoße mit cremigem Kartoffelpüree und frischem Salat.

Suchst du nach noch mehr Rezepten rund um Auberginen? Dann ist diese herzhafte Auberginenrolle bestimmt nach deinem Geschmack.

Kommentare

Auch interessant