7 süße Rezepte mit Götterspeise | Desserts und Kuchen

Wackelpudding oder Götterspeise – unter welchem Namen kennst du den wackligen Nachtisch? Vermutlich ist jeder von uns mit dieser wabbelnden Köstlichkeit aufgewachsen und hat früher Debatten darüber geführt, welche Sorte besser schmeckt: Waldmeister oder Himbeere?
Wir finden übrigens, dass Wackelpudding auch dann noch lecker schmeckt, wenn man schon längst erwachsen ist. Wir zeigen dir heute 7 Rezepte, die zeigen, dass auch Götterspeise erwachsen geworden ist.

1. Joghurt-Wackelpudding-Kuchen

Darf es zum Kaffeetrinken zur Abwechslung mal ein Kuchen sein, der mit bunt gefüllten Löchern in der Oberfläche und einer ebenso bunten wie köstlichen Füllung daherkommt? Wenn du dich jetzt fragst, wie so eine Köstlichkeit zubereitet wird, lautet die Antwort: OHNE Backen, aber MIT Wackelpudding und Luftpolsterfolie.

Hier geht es zu unserem Wackelpudding-Kuchen.

2. Wassermelone als Kuchen

Wohl kaum ein Geschmack erinnert so sehr an Sommer, Sonne und Urlaub wie der einer saftigen Wassermelone. Sie ist im Sommer einfach unverzichtbar. Wenn du Wassermelonen auch so sehr liebst und dazu noch ein großer Fan von Kuchen bist, solltest du dieses Rezept unbedingt ausprobieren. Dieser Wassermelonen-Kuchen sieht zum einen unfassbar cool aus, zum anderen schmeckt er herrlich frisch und fruchtig.

Hier geht es zu unserem Wassermelonen-Kuchen.

3. Wackelpudding-Kuchen mit Gummibärchen

Für viele bedeutet Wackelpudding vor allem eines: pure Nostalgie. Man erinnert sich an aufregende Kindergeburtstage, abenteuerliche Sommerfeste im Kindergarten oder einfach das Dessert nach dem Mittagessen bei Oma. Unser Rezept zeigt, wie einfach so eine Nachspeise mit Wackelpudding gezaubert wird. Und das auch noch mit ganz normalen Gummibärchen aus der Tüte.

Hier geht es zu unserem Wackelpudding-Kuchen mit Gummibärchen.

4. Schokoladenpudding mit einem fruchtigen Topping aus Gelee

Schokoladenpudding kennt jeder aus seiner Kindheit. Der beliebte Nachtisch schmeckt jedoch nicht nur aus einem kleinen Schälchen gelöffelt traumhaft gut, sondern ist auch in Kuchenform und mit einem Topping aus fruchtigem Gelee und leckeren Kirschen ein Nachtisch, der sich sehen lassen kann.

Hier geht es zu unserem Schokopudding mit Kirschgelee.

5. Herziges Dessert

Gibt es jemandem in deinem Leben, der immer für dich da ist und dir besonders am Herzen liegt? Dann ist es vielleicht an der Zeit, „danke“ zu sagen. Am besten eignen sich dafür Geschenke, in denen ganz viel Liebe steckt, denn diese lassen sich besonders wertschätzen und laden zu Wohlfühlmomenten ein. Wie wäre es dann mit einem Dessert, das deine Dankbarkeit und Zuneigung direkt auf den Teller bringt?

Hier geht es zu unserem herzigen Dessert.

6. Rot-weißer Wackelpudding-Kuchen

Rot-weiß muss nicht immer gleichbedeutend sein mit Ketchup und Mayo. Auch süße Leckereien lassen sich mit diesen zwei Farben kreieren. Und die sind auch noch wesentlich leckerer als die altbekannte Pommes-Garnierung ...

Hier geht es zu unserem rot-weißen Wackelpudding-Kuchen.

7. Regenbogen-Götterspeise

Dieses wacklige Farbenfeuerwerk ist der Hit für jeden Kindergeburtstag! Die Kombination aus der wabernden Konsistenz und dem bunten Schichtenallerlei birgt auch für die heutige Generation von Kindern Faszination. Der fruchtig-süße Geschmack war dabei schon immer lediglich ein Beiwerk.

Hier geht es zu unserer Regenbogen-Götterspeise.

Im Kuchen verpackt oder als Dessert verkleidet – Wackelpudding, alias Götterspeise, ist wahrlich nicht nur etwas für die Kleinen, denn auch im Erwachsenenalter schmecken die Kindheitsfreuden noch genauso lecker wie damals.

Kommentare

Auch interessant