Veröffentlicht inFrühstück, Schnell & einfach, Vegetarisch & Vegan

Diese cremige Edamame-Guacamole ist perfekt für dein Fitness-Frühstück

Unsere cremige Edamame-Guacamole ist proteinreich und schmeckt frisch und lecker. Perfekt für dein nächstes Fitness-Brunch!

Edamame-Guacamole, mit etwas Minze garniert, auf einem weißen Teller. Serviert mit Pita-Brot.
u00a9 stock.adobe.com/marysckin

Tschüss Schimmel: 11 simple Tricks, mit denen Lebensmittel länger frisch bleiben

Der beliebte Frühstücks-Dip mal anders: Unsere Edamame-Guacamole kombiniert cremige Avocado mit nussig-frischen Edamame für ein besonders proteinreiches Frühstück. Perfekt, wenn du morgens schon etwas für deine Fitness tun möchtest.

Proteinreiches Superfood: Deshalb ist diese Edamame-Guacamole so gut für dich

Edamame sind unreif geerntete Sojabohnen, die ursprünglich aus Japan kommen. Dort werden sie als Snack zu Bier gereicht und gerne gegessen. Mittlerweile haben sie jedoch ein festes Standbein in der internationalen Küche und sind dort wegen ihrer gesundheitlichen Vorteile sehr beliebt. Edamame sind proteinreich und kommen daher besonders bei Sporttreibenden gut an. Auch Omega-3-Fettsäuren, Vitamine und Eisen sind in großen Mengen vorhanden. Im Geschmack sind sie mild-nussig und somit vielseitig einsetzbar. Wir mischen sie mit Avocado zu einer gesunden und köstlichen Edamame-Guacamole.

Avocado verwenden wir hier hauptsächlich wegen ihrer cremigen Konsistenz. Aufgrund dieser ist Guacamole seit einigen Jahren ein bei vielen beliebter Dip und darf auf keinem Frühstücks- oder Brunch-Buffet fehlen. Avocados sind ebenfalls gesund, aber auch sehr fettreich. Durch die Kombination mit der fettarmen Edamame ist unsere Edamame-Guacamole etwas leichter und eignet sich gut als Teil eines bewussten Fitness-Frühstücks.

Auf der Suche nach weiteren Rezepten für dein Fitness-Brunch? Backe deine eigenen Protein-Brötchen mit nur vier Zutaten. dazu schmeckt ein deftiges Omelett mit Pilzen und Zwiebeln. Quinoa ebenfalls ist ein guter Eiweißlieferant und schmeckt hervorragend als Porridge mit gebackenen Birnen.

Geschmacklich orientieren wir uns für diese Edamame-Guacamole an der klassischen mexikanischen Guacamole und verwenden Koriander, Jalapeños, Limettensaft und rote Zwiebeln. Den scharfen Geschmack von rohen Zwiebeln kannst du mit einem einfachen Trick abmildern: Lege die Zwiebeln vorher in etwas Essig ein und tropfe sie vor dem Gebrauch ab. Für einen besonderen Frischekick schmecken wir den Dip zudem mit etwas Minze ab.

Wenn du Edamame-Guacamole zubereitest, achte darauf, die Bohnen nicht roh zu verzehren. Sie enthalten schädliche Substanzen, die durch Kochen aber zerstört werden. Koche die Bohnen einfach in gesalzenem Wasser für mindestens fünf Minuten. Dann sind sie weich und lassen sich in wenigen Schritten ganz einfach zu unserer Edamame-Guacamole verarbeiten.

Edamame-Guacamole, mit etwas Minze garniert, auf einem weißen Teller. Serviert mit Pita-Brot.

Edamame-Guacamole

Avatar photoNele
5 (1 Bewertung)
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Portionen 6

Zutaten
  

  • 160 g Edamame gefroren
  • 2 Avocados
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1 kleine Jalapeño
  • 2 EL Limettensaft
  • 1 kleine Handvoll Koriander
  • 4 Minzblätter
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung
 

  • Gare die Edamame in gesalzenem Wasser für etwa 15 Minuten, bis sie weichgekocht sind.
  • Entkerne und schäle derweil die Avocado und schneide sie grob in Stücke. Schneide deine Zwiebel und die entkernte Jalapeño in Würfel und den Koriander und die Minze in feine Streifen. Püriere die Hälfte der Avocado zusammen mit den Edamame fein.
  • Füge die restlichen Zutaten hinzu und püriere das Ganze noch einmal, bis die Guacamole vermischt, aber nicht komplett glatt ist. Schmecke sie mit Salz und Pfeffer ab.