Veröffentlicht inFood Art, Kuchen

Fruchtiger Kuchen mit Rosen aus Mango und Erdbeeren

Saftiger Obstkuchen mit Biskuitboden, Fruchtpüree und essbaren Rosen! Schöner kann man einen Kuchen mit Mango und Erdbeeren nicht zubereiten. Wir sind verliebt!

u00a9

Wer hat mal wieder Lust auf ein Meisterwerk der Kuchenkunst? Mach dich bereit für einen fruchtigen Kuchen mit Biskuitboden, Mango- und Erdbeerpüree! Die Krönung bei diesem Obstkuchen sind essbare Rosen aus Mango und Erdbeeren. Mit Gelee und genügend Kühlung entsteht hier ein Weltklasse-Kuchen, der für Staunen sorgt. Das Ergebnis ist fast schon zu schade, um angeschnitten zu werden.

Portionen: 9-12
Zubereitungszeit: 3 Std
Back- und Kochzeit: 1 Std 10 Min
Gesamtzeit: 4 Std 10 Min
Wartezeit: mindestens 9 Std 30 Min
Schwierigkeitsgrad:
für Fortgeschrittene

Dafür brauchst du:

Für den Kuchenboden:

  • 6 Eiweiß
  • 240 g Zucker
  • 180 g Mehl (Type 405)
  • 110 ml Pflanzenöl
  • 120 ml Milch
  • Vanillearoma (wahlweise nach Geschmack)

Für die Fruchtpürees:

  • Erdbeeren für ca. 400 ml Erdbeerpüree
  • Mango für ca. 400 ml Mangopüree
  • 9 Blatt Gelatine für das Erdbeerpüree
  • 9 Blatt Gelatine für das Mangopüree

Für die Rosen:

  • 1 reife, aber feste Mango
  • 15 große Erdbeeren
  • 3 Minzzweige

Für das durchsichtige Gelee:

  • 1 l Wasser
  • 67 g Zucker
  • 60 ml Zitronensaft (nochmal durch ein Sieb geben)
  • 60 g Blatt Gelatine (ca. 27 Stück)

Außerdem:

  • quadratische Backform (Maße: 23 x 23 x 9 cm)

So geht es:

1. Für den Biskuitboden schlägst du das Eiweiß an und gibst nach und nach den Zucker hinzu. Schlage alles zu einem festen Baiser auf. Zum Schluss kommen abwechselnd Mehl, Milch, Öl und Vanillearoma mit in die Masse. Fülle den Teig in eine gefettete, rechteckige Backform und schiebe diese bei 170 °C Ober- und Unterhitze für 30 bis 40 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Lass den Boden danach vollständig auskühlen.

Credit: Media Partisans

2. Weiche die Gelatine für ungefähr 10 Minuten in sehr kaltem Wasser ein. Erwärme in dieser Zeit Erdbeeren und Mango in je einem separaten Topf auf ca. 65 °C und püriere sie. Wringe die Gelatine aus und gib sie je zur Hälfte zu den beiden Fruchtpürees. Rühre vorsichtig um, damit Bläschen vermieden werden. Lasse die Pürees auskühlen, bis sie leicht zähflüssig sind.

Credit: Media Partisans

3. Fülle die Pürees in je eine eigene Kanne und gieße sie dann abwechselnd auf den gebackenen Biskuitboden. Stelle alles für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank (am besten 6 Stunden, damit alles richtig fest wird).

Credit: Media Partisans

4. Schäle nun die reife, feste Mango, halbiere sie und schneide sie in dünne Scheiben. Rolle 2 Scheiben eng zusammen und lege dann immer wieder eine neue Scheibe an, sodass eine Rose mit einem Durchmesser von etwa 7 cm entsteht.

Credit: Media Partisans

5. Entferne das Grün von den Erdbeeren und schneide die Früchte ebenfalls in dünne Scheiben. Rolle dann drei Scheiben eng zusammen, sodass ein kleines Röllchen entsteht. Lege nun immer wieder eine Scheibe um das Röllchen herum an, bis ebenfalls eine Rose mit einem Durchmesser von etwa 7 cm entstanden ist. Stelle auf diese Art mehrere Mango- und Erdbeerröschen her (in unserem Kuchen sind es insgesamt neun Stück).

Credit: Media Partisans

6. Gib Wasser, Zucker, Zitronensaft und Gelatine in einen Topf und erwärme alles langsam auf circa 67 °C. Rühre nur vorsichtig mit einem Gummispachtel um, sonst entstehen zu viele Bläschen. Lass das Gelee dann auf ca. 30 °C herunterkühlen.

7. Gib etwas von dem durchsichtigen Gelee auf das Püree auf dem Kuchen und setze dann die Mango- und Erdbeerrosen darauf. Stecke noch Minzblätter zwischen die Rosen und gieße ganz vorsichtig das restliche Gelee auf die Rosen, bis alles bedeckt ist.

Credit: Media Partisans

8. Kühle den Kuchen für mindestens 5 Stunden, am besten jedoch über Nacht.

Credit: Media Partisans

Hier lohnen sich die Mühe und das Warten! Wir wissen nicht, wann wir zuletzt solch einen hübschen Kuchen gesehen bzw. zubereitet haben. Hier isst ganz klar das Auge mit. Die Rosen aus Obst kann man übrigens auch ganz wunderbar für andere Desserts benutzen. Viel Freude beim Zubereiten!

Einen weiteren tollen Kuchen mit vielen Früchten findest du hier: Dessert & Kuchen in einem: köstliche Kuppel aus Sternfrucht, Kiwis, Joghurt und Biskuitboden.