Herzhafter Hefezopf mit selbst gemachtem Pesto Rosso

Hefezopf, mal anders! Wer bisher nur die süße, meist an Ostern aufgetischte Variante kannte, hat ganz schön was verpasst. Wir verfeinern den fluffigen Teig mit selbst gemachtem Pesto Rosso und einer ordentlichen Portion geriebenem Käse. Das herzhafte Hefegebäck eignet sich hervorragend als Beilage zum Grillen. Aber auch so ist der Hefezopf ein leckerer Snack.

Dafür brauchst du (für 6-8 Personen):

Für den Teig:

  • 70 g Milch
  • 80 g Wasser
  • 20 g Frischhefe oder 7 g Trockenhefe
  • 580 g Mehl
  • 85 g weiche Butter
  • 3 Eier
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Salz

Für das Pesto:

  • 160 g getrocknete Tomaten ohne Öl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Bund Basilikum
  • 2 EL geröstete Pinienkerne
  • 4 EL Olivenöl
  • 30 g geriebenen Parmesan

Außerdem:

  • Kastenbackform, Maße: 31 x 12 cm
  • 100 g geriebenen Mozzarella

So geht es:

1. Gib Mehl, Butter, Eier, Salz und Milch in eine Schüssel. Vermenge dann die Hefe mit Wasser und Zucker in einem anderen Gefäß und gib das Gemisch zum Rest hinzu. Verrühre alles mit einem Handrührgerät zu einem glatten Teig. Decke den Teig ab und lasse ihn an einem warmen Ort für 1 1/2 Stunden gehen.

2. In der Zwischenzeit kannst du das Pesto zubereiten. Entweder, du gibst alle Zutaten in einen Mixer, oder, noch besser, du benutzt bei der Herstellung einen Mörser.

3. Forme den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Kugel und rolle diese dann auf ca. 50 x 40 cm aus. Bestreiche den Teig mit 3 EL des Pestos. An einer Seite sollte ein Rand von 4 bis 5 cm frei bleiben.

4. Verteile den geriebenen Käse auf dem Pesto.

5. Jetzt wird der Teig in Richtung der frei gebliebenen Randseite eng eingerollt. Halbiere die eingerollte Rolle anschließend noch der Länge nach und schlage beide Stränge immer abwechselnd übereinander (die Schnittfläche zeigt dabei nach oben). Lege den „geflochtenen“ Zopf in eine Backform und backe ihn im vorgeheizten Ofen für ca. 40 Minuten bei 175 °C Umluft.

Der herzhafte Hefezopf lässt sich auch bestens mit anderen Pesto-Varianten zubereiten. Probiere doch auch mal Pesto alla Genovese oder Pesto di pistacchi alla siciliana (Pistazien-Pesto) aus. Viel Spaß beim Zubereiten und Verzehren!

Wenn du eher Lust auf die süße Variante hast, probiere unbedingt den süßen Hefezopf mit Heidelbeeren aus dem Bonusvideo aus.

Kommentare

Auch interessant