Veröffentlicht inBacken, Klassiker, Pies & Tartes, Vegetarisch & Vegan

Herzhaft und süß zugleich: So lecker ist Tarte Tatin mit Zwiebeln

Diese herzhafte Tarte Tatin mit Zwiebeln kombiniert süßes Karamell mit deftigen Zwiebeln. Perfekt für ein leichtes Mittagessen!

Tarte Tatin mit Zwiebeln auf einem blauen Teller, daneben Olivenöl und Rosmarin
u00a9 stock.adobe.com/Anne DEL SOCORRO

Lust auf Zwiebeln bekommen? Probiere auch diese 5 leckeren Rezepte, die für Begeisterung sorgen

Tarte Tatin ist ein Klassiker der süßen Küche Frankreichs. Aber auch herzhaft ist sie ein wahrer Genuss. Wir präsentieren: die Tarte Tatin mit Zwiebeln!

Französischer Klassiker in neuer Form: So einfach gelingt dir die Tarte Tatin mit Zwiebeln

Die Französische Pâtisserie ist eine Kunst für sich. Ein besonders edler Klassiker ist die Tarte Tatin mit karamellisierten Äpfeln, serviert mit einer süßen Crème fraîche. Himmlisch! Falls du aber eher deftig unterwegs bist, darfst du dich jetzt freuen: Den Dessert-Klassiker kannst du ganz einfach herzhaft herstellen! Statt Äpfel werden dafür Zwiebeln verarbeitet. Das Ergebnis ist eine Tarte Tatin mit Zwiebeln, die perfekt fürs Mittag oder ein schnelles Abendessen ist.

Um dir die Zubereitung etwas zu erleichtern, ersetzen wir den Mürbeteig durch Blätterteig. Den kannst du ganz einfach im Supermarkt fertig kaufen und er hält sich lange im Kühlschrank. Er besteht im Grunde nur aus Mehl und Wasser und wird mehrfach gefaltet. Die einzelnen Schichten trennen sich durch das verwendete Fett beim Backen voneinander, sodass der Teig wunderbar knusprig und leicht aufgeht. Das balanciert die Süße der Tarte Tatin mit Zwiebeln perfekt aus.

Die Tarte Tatin mit Zwiebeln ist quasi ein One-Pan-Gericht. Du beginnst, indem du etwas Zucker in einer ofenfesten Pfanne karamellisierst. Das ist an sich ganz einfach, du musst nur darauf achten, dass er nicht zu dunkel wird. Sollte deine Pfanne anfangen zu rauchen, verringere sofort die Temperatur!

Zucker karamellisiert bei relativ hohen Temperaturen, pass also auf, wenn du mit dem Portwein ablöschst. Nachdem die Flüssigkeit etwas reduziert ist, deckst du das Ganze mit Blätterteig ab und schiebst es in den Ofen. Nach dem Backen und Abkühlen stürzt du die Tarte Tatin mit Zwiebeln einfach auf einen Teller. Ganz einfach und trotzdem geschmacklich so raffiniert!

Ich serviere die Tarte Tatin mit Zwiebeln gerne mit etwas Crème fraîche, die ich zuvor mit Salz und Pfeffer abschmecke. Winterliche Salate passen ebenfalls hervorragend dazu, zum Beispiel dieser Wintersalat mit Mandarinen, Trauben und Feta oder unser Rotkohlsalat mit Orangen und Walnüssen. Für einen besonders würzigen Kick kannst du die Tarte auch mit einen Birnen-Carpaccio mit Gorgonzola kombinieren.

Tarte Tatin mit Zwiebeln auf einem blauen Teller, daneben Olivenöl und Rosmarin

Herzhafte Tarte Tatin mit Zwiebeln

Avatar photoNele
5 (2 Bewertungen)
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Portionen 4

Kochutensilien

  • 1 ofenfeste Pfanne etwa 24 cm Durchmesser

Zutaten
  

Für die Tarte:

  • 7 kleine Zwiebeln
  • 30 g Butter
  • 2 TL Zucker
  • 100 ml weißer Portwein
  • 1 Zweig frischer Rosmarin
  • Salz
  • 1 Pck. Blätterteig
  • Olivenöl

Zum Servieren:

  • 200 g Crème fraîche
  • Pfeffer

Zubereitung
 

  • Heize den Backofen aus 180 °C vor.
  • Schäle die Zwiebeln und halbiere sie quer. Zupfe die Rosmarinnadeln ab und schneide sie fein.
  • Schmelze die Butter in einer Pfanne und gib dann den Zucker hinzu. Lass das ganze karamellisieren, bis es eine hellbraune Farbe hat. Lösche das Karamell dann mit dem Portwein ab und gib anschließend die Zwiebeln mit der Schnittstelle nach unten hinein. Würze sie mit einer Prise Salz und dem Rosmarin.
  • Nachdem die Flüssigkeit reduziert und etwas eingedickt ist, stelle den Herd aus und bedecke die Zwiebeln mit Blätterteig. Schneide diesen dafür in eine runde Form und presse die Ränder nach unten, damit die Zwiebeln etwas zusammengedrückt werden. Stich den Teig mit einer Gabel mehrfach ein.
  • Schiebe die Pfanne in den Ofen und backe die Tarte für 20-25 Minuten.
  • Bereite in der Zwischenzeit deine Crème fraîche vor, indem du sie mit etwas Salz und Pfeffer abschmeckst.
  • Wenn die Tarte goldbraun ist, nimm sie aus dem Ofen, lass' sie etwas abkühlen, stürze sie dann auf einen Teller und träufele etwas Olivenöl darüber. Schneide die Tarte in Stücke und serviere sie mit der Crème fraîche.