Veröffentlicht inFleisch, Hühnchen

Jamaican Jerk Chicken | Marinierte Hähnchenschenkel 

Supersaftig und ultraaromatisch im Geschmack – unser Jamaican Jerk Chicken darfst du dir nicht entgehen lassen. Marinierte Hähnchenschenkel karibischer Art.

u00a9

Schon einmal etwas von Jamaican Jerk Chicken gehört? Einmal probiert und du möchtest dir Hähnchenschenkel nie wieder anders einverleiben. Das Jamaican Jerk Chicken ist ein pikantes Gericht karibischer Art, das zum einen extrem saftig und zu anderen wahnsinnig aromatisch ist. Die Marinade ist einfach perfekt ausbalanciert zwischen süß und pikant. Mehr kann man aus Hähnchenfleisch eigentlich nicht herausholen!

Dafür brauchst du:

  • 1 EL Zimt, gemahlen
  • 70 g Ingwer, geschält
  • 10 Pimentkörner
  • 4 Knoblauchzehen, geschält
  • Saft von 3 Limetten
  • 3 Chillischoten
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 120 g Honig
  • 5 Hähnchenschenkel
  • 1 Ziplock-Beutel

So geht es:

1. Gib Zimt, Ingwer, Piment, Knoblauch, Honig, Saft der Limetten, Chili und Cayennepfeffer in ein hohes Gefäß und püriere alles mit einem Pürierstab.

Eine Marinade wird in einem hohen Glasgefäß mit einem Pürierstab zubereitet
Credit: Media Partisans

2. Lege die Hähnchenschenkel in einen Ziplock-Beutel und füge die Marinade dazu. Schließe den Beutel und verteile die Marinade, in dem du das Fleisch im Beutel „massierst“. Lege den Beutel samt Hähnchenschenkel für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank.

Hähnchenschenkel werden in einem Ziplock-Beutel mariniert
Credit: Media Partisans

3. Hänge die marinierten Hähnchenschenkel in ein Ofengitter in den Ofen und lasse sie bei 180 °C Umluft für ca. eine Stunde garen. 

Marinierte Hähnchenschenkel werden in ein Ofenrost in ein Ofen gehangen
Credit: Media Partisans

4. Serviere das Jamaican Jerk Chicken mit klein geschnittenen Frühlingszwiebeln. 

Jamaican Jerk Chicken in pikanter Marinade
Credit: Media Partisans

Das Jamaican Jerk Chicken muss nicht zwingend mit Hähnchenschenkeln zubereitet werden, tatsächlich funktioniert es mit unterschiedlichen Hähnchenteilen. Aber die kleinen, handlichen Drumsticks eignen sich unserer Meinung nach doch mit am besten für dieses karibische Genusserlebnis!