Veröffentlicht inKartoffeln, Käse

Kartoffeln Lorraine: leckere Variante von gefüllten Ofenkartoffeln

Kartoffeln Lorraine sind der neue Genuss-Hit aus dem Hause Leckerschmecker. Probiere das Rezept gleich aus!

Drei Kartoffeln Lorraine auf einem Stück Backpapier.
u00a9 stock.adobe.com/ azurita

4-mal gefüllte Ofenkartoffeln: etwas für jeden Geschmack

Die Quiche Lorraine ist eine französische Spezialität. Sie besteht traditionell aus einem Mürbeteig und einer Füllung aus Eiern, Speck, Zwiebeln und Sahne. Heute kombinieren wir die leckere Füllung des französischen Klassikers mit Kartoffeln zu einem rustikalen, sättigenden und leckeren Gericht: Kartoffeln Lorraine. So bekommen die beliebten Knollen eine leckere französische Note.

Kartoffelgenuss aus Frankreich: Kartoffeln Lorraine

Die Zubereitungsart „Lorraine“ wird häufig verwendet, um Gerichte zu beschreiben, die traditionell aus der Region Lothringen stammen oder von ihrer kulinarischen Tradition inspiriert sind. So auch unsere Kartoffeln Lorraine, die mit Speck, Zwiebeln und Käse verfeinert werden. Dafür werden die Kartoffeln vorgegart, mit der leckeren Füllung versehen und anschließend im Ofen mit Käse überbacken.

Unsere Kartoffeln Lorraine bieten eine kreative Möglichkeit, den Geschmack der Quiche Lorraine als herzhafte Beilage zu genießen. Die Kombination aus den Erdäpfeln und der cremig-würzigen Füllung macht sie zu einem echten Genuss für Groß und Klein.

Ob als einfaches Mittag- oder Abendessen oder als herzhafter Snack – die gefüllten Kartoffeln überzeugen auf ganzer Linie. Tauche ein in die französische Landesküche und genieße deine ganz eigenen Kartoffeln Lorraine. Wir sind bereits große Fans dieser Zubereitungsart.

Wer kann von gefüllten Ofenkartoffeln nicht genug bekommen? Wir jedenfalls nicht. Deshalb zeigen wir dir auch gleich noch unsere Rezepte für Pizzakartoffeln und die Ofenkartoffel mit Bohnenragout. Auf eine kleine kulinarische Weltreise von Mexiko bis Indien geht es mit den 4-mal gefüllten Ofenkartoffeln aus dem Video.

Drei Kartoffeln Lorraine auf einem Stück Backpapier.

Kartoffeln Lorraine

Anke NeumannAnke
4.50 (2 Bewertungen)
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Portionen 2

Zutaten
  

  • 4 mittelgroße Kartoffeln festkochend
  • 100 g Speck gewürfelt
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 100 g Crème fraîche
  • 150 g Gouda gerieben
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kräuter der Provence
  • Öl
  • Petersilie

Zubereitung
 

  • Wasche die Kartoffeln und koche sie 15 Minuten mit Schale in Salzwasser. Sie sollen danach schon gar sein, aber nicht zu weich.
  • Wasche währenddessen die Frühlingszwiebeln und die Petersilie und schneide beides klein.
  • Brate die Zwiebeln zusammen mit dem Speck in einer Pfanne mit Öl an. Würze mit Pfeffer.
  • Heize den Backofen auf ca. 200 °C Ober-/Unterhitze vor.
  • Fülle den angebratenen Speck in einen tiefen Teller und gib die Crème fraîche und die Hälfte des Goudas dazu. Würze alles mit Salz und den Kräutern und rühre es um.
  • Gieße die Kartoffeln ab und halbiere sie längs. Höhle mit einem Löffel mittelgroße Mulden aus jeder Hälfte aus und verteile die Füllung darin. Sie darf gern etwas über die Mulden hinaus gehen.
  • Lege die Kartoffelhälften auf ein mit Backpapier belegtes Blech und verteile den restlichen Käse über sie. Achte darauf, dass die Kartoffeln nicht umfallen.
  • Backe die Kartoffeln Lorraine für 10-15 Minuten.
  • Bestreue sie vor dem Servieren mit Petersilie.