Veröffentlicht inSchokolade & Süßigkeiten

Rezept für klassische Rumkugeln wie von Oma

Omas Rumkugeln verzaubern mit unwiderstehlicher Cremigkeit und feinem Rum-Aroma. Wir verraten ihr Rezept für die süße Nascherei.

© stock.adobe.com/ photocrew

4 köstliche Weihnachts-Snacks, die deine Gäste begeistern

Weihnachtszauber in der Küche: Wir zeigen dir 4 süße Weihnachts-Snacks, die die perfekten Begleiter für gemütliche Festtage sind. Gleich ausprobieren!

Omas sind diejenigen, von denen viele wohl das erste Mal etwas Alkohol bekommen haben. Nein, keine Sorge, es waren gewiss keine Liköre, Weine oder andere Getränke. Aber Oma hat die besten Rumkugeln gemacht. Und wenn man sie zu Weihnachten besuchte, dann durfte man als Kind schon mal ein kleines Stück davon naschen. Ganz heimlich, wenn die Eltern gerade nicht hingeguckt haben, holte Oma eine Rumkugel aus der Keksdose, biss selbst ein großes Stück davon ab und teilte mit ihren Enkeln den klitzekleinen Rest. Oh, was für ein Geschmack!

Rumkugeln nach Omas Rezept

Heute dürfen wir ganz legal die ganze Rumkugel in den Mund stecken. Eine Oma brauchen wir dafür nicht mehr, aber Omas Rezept begleitet uns noch heute. Die nach diesem Rezept geformten Rumkugeln schmecken genauso wie früher und erinnern an das aufregende Gefühl am Weihnachtstag, wenn die Vorfreude auf die Geschenke am Abend fast Überhand nahm und Oma die Kinder mit der schokoladigen Süßigkeit ablenken wollte. Immer nur einen winzig kleinen Bissen, aber für ein paar Minuten war es das größte Gefühl, mit Oma ein Geheimnis zu teilen, und die Aufregung über den Besuch des Weihnachtsmannes war kurz vergessen.

Weil Omas Rezepte eben die besten sind, lieben wir auch ihre Marzipankartoffeln und ihren Bratapfel-Likör.

Die Rumkugeln von Oma bestehen aus wenigen Zutaten, sind herrlich cremig, schokoladig und mit dunklem Rum verfeinert. Für alle Foodies geben sie das perfekte kleine Präsent ab. Wer freut sich nicht über Selbstgemachtes aus der Küche? Stell sie alternativ auf den Kaffeetisch, wenn die besten Freunde auf eine Tasse Glühwein vorbeikommen. Wetten, alle haben nach der ersten Kugel eine Geschichte von damals zu erzählen? Gemütlich!

Ei paar Rumkugeln in weißem Papier auf dunklem Untergrund, darauf auch Schokostreusel.

Klassische Rumkugeln

Avatar photoFranziska
4.67 (3 Bewertungen)
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Kühlzeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 20 Minuten
Portionen 20 Stück

Zutaten
  

  • 150 g (vegane) Zartbitterschokolade
  • 50 g (vegane) Vollmilchschokolade
  • 50 g (vegane) Butter
  • 50 g Backkakao
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 90 ml dunkler Rum
  • (vegane) Schokostreusel

Zubereitung
 

  • Beginne damit, beide Schokoladen zu hacken und über einem Wasserbad zu schmelzen.
  • Lass die Schokolade anschließend kurz abkühlen und verrühre sie dann mit der Butter, dem Kakao, dem Vanillezucker und dem Rum. Stelle die Masse für 45 Minuten in den Kühlschrank.
  • Forme nun auf der Schokomasse kleine Kugeln und wälze diese anschließend in den Schokostreuseln, sodass sie rundherum bedeckt sind.
  • Stelle die fertigen Rumkugeln weitere 15 Minuten in den Kühlschrank. Genieße sie sofort oder bewahre sie luftdicht verpackt und gekühlt auf. Das war's!

Entdecke weitere weihnachtliche Rezepte hier bei Leckerschmecker und lass‘ dich von Ideen wie Puddingplätzchen oder gefüllten Blätterteigplätzchen verzaubern.