Veröffentlicht inFleisch, Hühnchen, Schnell & einfach

Exotisch-fruchtige Feierabend-Küche: Mango-Curry

Das Mango-Curry mit frischen Zutaten und fruchtig-würziger Note ist das perfekte Mittag- oder Abendessen, wenn es schnell und gesund sein soll!

Mango-Curry, serviert in einer großen Schale. Stäbchen und Koriander liegen als Deko auf und neben der Schüssel.
u00a9 stock.adobe.com/ Bart

Schnell und einfach! Tipps und Tricks zum Schälen und Schneiden von Obst und Gemüse

Ein leckeres Curry geht doch immer, schmeckt allen und steht in 30 Minuten auf dem Tisch. Das perfekte Abendessen, wenn es schnell und lecker sein soll. Dieses sensationelle Rezept für Mango-Curry vereint die süße Frische der exotischen Frucht mit der herzhaften Würze von Curry und schickt deinen Gaumen auf eine Genussreise. Klingt verlockend? Dann schnapp dir eine Mango und folge mir in die Küche!

Mango-Curry mit Hähnchen und Paprika

Die Zubereitung des Mango-Currys ist so einfach wie genial. Du schnippelst erst einmal Hähnchen und Gemüse. Dann kochst du Kokosmilch mit Currypaste und Kafir-Limettenblättern auf, bis sie herrlich duften und ihre Aromen freisetzen. Dann gesellen sich das Fleisch, die Zwiebeln und der Knoblauch zur Soße.

Die Paprika kommt erst später dazu, damit sie schön knackig bleibt. Ebenso wie die namensgebenden Mangostücke und frischen Sprossen. Die zarten Mangostücke entfalten beim Kochen ihre Süße und verleihen dem Curry eine tropische Note.

Das Beste an diesem Rezept? Die Vielseitigkeit! Du kannst dein Mango-Curry nach Belieben anpassen – füge Gemüse, anderes Fleisch oder Tofu hinzu, um es zu einem vollständigen Gericht zu machen. Serviere es über Reis, Quinoa oder einfach mit knusprigem Brot – die Möglichkeiten sind endlos.

Ebenso wie bei der Zubereitung weiterer Curry-Rezepte. Koche doch bald auch mal ein Kichererbsen-Grünkohl-Curry, ein einfaches Hähnchencurry oder ein thailändisches Massaman-Curry?

Also, bereit für eine Geschmacksreise, die deine Sinne verzaubert? Schnapp dir Sprossen, Currypaste und lass uns zusammen das Mango-Curry zaubern. Dein Gaumen wird dir für dieses kulinarische Abenteuer danken. Guten Appetit und genieße jede aromatische Sekunde!

Mango-Curry, serviert in einer großen Schale. Stäbchen und Koriander liegen als Deko auf und neben der Schüssel.

Mango-Curry

Avatar photoVanessa
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 2

Zutaten
  

  • 400 g Hähnchenbrust
  • 1 Mango
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 600 ml Kokosmilch
  • 2 EL Currypaste
  • 2 Kafir-Limettenblätter
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 Handvoll Sprossen

Zubereitung
 

  • Tupfe die Hähnchenbrust vorsichtig mit einem Küchenpapier ab. Schneide sie in grobe Würfel.
  • Schäle die Mango und würfle sie ebenfalls klein. Wasche die Paprika, entferne Kerngehäuse und Kerne und schneide sie in Streifen.
  • Häute Zwiebel und Knoblauch und schneide sie in dünne Ringe bzw. Scheiben.
  • Gieße Kokosmilch und Currypaste in eine tiefe Pfanne. Füge die Kafir-Limettenblätter hinzu und erhitze das Ganze.
  • Gib Fleisch, Zwiebeln und Knoblauch in das Curry, zuletzt die Paprikastreifen. Lass die Soße 15 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln. Anschließend kommt die Speisestärke dazu, lasse diese weitere 2 Minuten mitköcheln.
  • Füge, sobald das Fleisch gar ist, Mangostücke und Sprossen für 1 Minute hinzu.
  • Serviere das Mango-Curry mit Reis, Limettensaft, Cashewkernen, Kokoschips und, wenn du magst, frischem Koriander und Minze.