Veröffentlicht inFleisch, Reis

Würzig, schnell, lecker: einfaches Hähnchencurry mit Geheimzutat

Einfaches Rezept zum Nachkochen: Unser Hähnchencurry mit Reis schmeckt der ganzen Familie und ist sowohl mild als auch scharf richtig lecker!

Eine Portion Hähnchencurry mit Reis auf Teller, daneben eine Schüssel mit geschnittenem Frühlingslauch und eine Dose mit Knuspererdnüssen.
u00a9

Schnelles Hähnchencurry mit Reis: in Windeseile zum Genuss

Einfaches Rezept zum Nachkochen: Unser Hähnchencurry mit Reis schmeckt der ganzen Familie! Und es ist sowohl mild als auch scharf richtig lecker!

Du magst indisches Essen, traust dich aber nicht, es zu Hause in deiner eigenen Küche zu kochen? Dann ist unser schnelles Hähnchencurry mit Reis genau das richtige Rezept für dich. Denn es ist ganz einfach zubereitet und trumpft mit einer köstlichen Geheimzutat auf.

Indisches Essen ist für seine reichen Aromen und vielfältigen Zutaten bekannt. Die Geschmackspalette reicht von würzig über süß bis hin zu sauer. Gewürze wie Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, Ingwer und Curry spielen eine zentrale Rolle und verleihen den Gerichten ihre charakteristischen Geschmacksnuancen.

Das perfekte Hähnchencurry mit Reis für Kochanfänger

Unser einfaches Rezept lässt dich in die abwechslungsreiche Welt der indischen Küche eintauchen und zeigt dir, wie man mit einigen wenigen Basiszutaten und Gewürzen ein wirklich schmackhaftes Gericht kochen kann.

Neben seinem unglaublich leckeren Geschmack und der schnellen Zubereitung ist das Hähnchencurry mit Reis auch noch nahrhaft und gesund. Das Hähnchenfleisch versorgt deinen Körper mit Eiweiß, während der Reis eine hervorragende Quelle für Kohlenhydrate ist. Die Gewürze fördern die Verdauung, beugen Blähungen und Völlegefühl vor und wirken entzündungshemmend.

Ebenfalls fix zubereitet ist dieses Hähnchencurry mit Reis in einer Schale aus Naan, das zudem noch herrlich cremig ist. Wenn du keine Lust hast, zu lange am Herd zu stehen, dann sind unsere Samosas mit Tandoori Hühnchen und Coleslaw perfekt für dich. Und falls es doch etwas leichter sein soll, dann koche doch unser vegetarisches Chicken Tikka Masala mit Blumenkohl und Cashew-Creme nach. 

So, nun fang aber an zu schnippeln, braten und köcheln und genieße Löffel für Löffel indische Aromen in deiner eigenen Küche.

Eine Portion Hähnchencurry mit Reis auf Teller, daneben eine Schüssel mit geschnittenem Frühlingslauch und eine Dose mit Knuspererdnüssen.

Schnelles Hähnchencurry mit Reis

Oli
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Ruhezeit 10 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Portionen 3

Zutaten
  

  • 600 g Hähnchenoberkeule ohne Knochen
  • 800 ml Mangoeis
  • 1/2 EL Currypulver
  • 1 EL Paprikapulver rosenscharf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Pflanzenöl
  • 2 EL Stärkemehl
  • 100 g Knuspererdnüsse
  • 6 Stängel Frühlingslauch
  • 1 Limette
  • 300 g Reis nach Wahl

Zubereitung
 

  • Schneide die Hähnchenkeulen in grobe Stücke, mische sie in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer und dem Stärkemehl. Brate die Hähnchenteile dann in einer heißen Pfanne mit Öl von beiden Seiten knusprig an.
  • Nimm dir den Frühlingslauch und schneide ihn klein. Das Weiße vom Lauch kann etwas gröber geschnitten werden, das Grüne dafür etwas feiner.
  • Gib die gröberen Lauchstücke mit zum Hühnchen in die Pfanne und brate es kurz mit an. Hole danach alles aus der Pfanne und stelle es beiseite. Lass das Hühnchen für 10 Minuten ruhen.
  • Koche nun den Reis nach Packungsanweisung, damit er gleichzeitig fertig wird.
  • In das restliche Öl in der Pfanne kommen die Gewürze hinein. Brate diese kurz darin an, sodass sie ihre Aromen entfalten können. Jetzt kommt der Clou des Rezeptes: das Mangoeis. Gib 2–3 Kugeln Eis in die Pfanne, lass es schmelzen und bringe die Soße kurz zum Kochen. Zum Schluss kommen noch der Saft sowie der Abrieb einer Limette mit hinein. Jetzt gibst du das Hühnchen wieder zur Soße und lässt es darin für ca. 10 Minuten leicht köcheln.
  • Zerstoße zum Schluss die Erdnüsse. Serviere das Hähnchencurry mit Reis zusammen mit etwas Frühlingslauch und Knuspererdnüssen.