Veröffentlicht inBacken, Schnell & einfach, Vegetarisch & Vegan

Diese Mangold-Tarte mit Blätterteig ist knusprig und frisch zugleich!

Die Mangold-Saison ist nicht lang, aber beschert uns frisches, leckeres Blattgemüse. Hol das meiste aus der kurzen Saison heraus und backe eine Mangold-Tarte mit Blätterteig. Sie vereint knusprigen Teig mit frischem Gemüse.

Mangold-Tarte mit Blätterteig auf einem Holzbrett. Daneben liegt ein weißes Leinentuchsowie einige Blätter Mangold.
u00a9 stock.adobe.com/teleginatania

Schnelle Küche mit viel Genuss: 3 Ideen mit Blätterteig

Die Mangold-Saison ist in vollem Gange. Auf Wochenmärkten lachen einen die bunten Stiele des Blattgemüses an. Zeit, sie einzusammeln und zu Hause in eine Mangold-Tarte mit Blätterteig zu verwandeln. Die ist dank Blätterteig aus dem Kühlregal im Handumdrehen vorbereitet. Im Nu steht so ein leichtes Mittag- oder Abendessen auf dem Tisch, das zum Liebling dieser Saison werden kann!

Mangold-Tarte mit Blätterteig: So gut schmeckt der Frühsommer!

Mangold-Tarte mit Blätterteig ist vermutlich eines der einfachsten Gerichte, das du diesen Frühling zubereiten kannst. Neben Mangold, Feta und Blätterteig brauchst du nur wenige weitere Zutaten. Das meiste macht der Ofen. So steht blitzschnell eine leckere Tarte auf deinem Tisch, die nicht nur lecker schmeckt, sondern auch für einen sattgrünen Farbtupfer sorgt.

Mangold sieht mit seinen bunten Stielen nicht nur toll aus, er ist nebenbei auch noch richtig gut für dich. Das Gemüse, auch Krautstiel genannt, wurde bereits in der Antike aufgrund seiner heilenden Eigenschaften geschätzt. Die Anwendungsgebiete reichten von Wundwickeln über Blutarmut bis zu Mitteln gegen Stimmungsschwankungen. Falls du dich heute ein wenig angeschlagen fühlst, könnte eine Mangold-Tarte mit Blätterteig dich wieder nach vorne bringen!

Mangold-Tarte ist eine gern gesehene Mahlzeit zur Frühsommerzeit. Ihre Kombination aus einem knusprigen Boden, zarten Mangoldblättern und würzigem Feta ist einfach perfekt. Die Tarte eignet sich übrigens nicht nur zum direkten Vernaschen. Sie ist auch ideal als Picknick-Snack geeignet oder bei Grillabenden gern gesehen. Schnell ist sie in kleine Quadrate geschnitten und schon sitzen alle beieinander und genießen das Gemüse-Gebäck mit den Händen. So lecker kann das abendliche Beisammensitzen sein!

Mangold findest du so richtig lecker? Dann komm mit auf eine kulinarische Europareise mit dem grünen Blattgemüse. Starten tun wir in Graubünden, wo wir Schweizer Capuns genießen. In Italien verspeisen wir eine Erbazzone, einen italienischen Gemüsekuchen. Weiter geht es nach Kroatien. Blitva, die kroatischen Mangoldkartoffeln, machen satt und sind gesund.

Mangold-Tarte mit Blätterteig auf einem Holzbrett. Daneben liegt ein weißes Leinentuchsowie einige Blätter Mangold.

Mangold-Tarte mit Blätterteig

Nele
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Portionen 4

Zutaten
  

  • 500 g Mangold
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Rolle Blätterteig
  • 4 EL Crème fraîche
  • 150 g Feta

Zubereitung
 

  • Wasche den Mangold und entferne die Stiele. Schneide Stiele und Blätter in kleine Stücke, lass sie aber separat. Ziehe Schalotte und Knoblauch ab und schneide die Schalotte in Ringe und den Knoblauch in Würfel.
  • Erhitze etwas Olivenöl in einer Pfanne und schwitze Zwiebel, Knoblauch und Mangoldstiele darin an. Gib nach etwa 3 Minuten die Blätter hinzu. Brate alles, bis die Blätter zerfallen sind und würze mit Salz und Pfeffer.
  • Heize den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor.
  • Rolle den Blätterteig aus. Verteile die Crème fraîche gleichmäßig in der Mitte und lass auf allen Seiten etwa 2 cm Rand. Würze die Crème fraîche mit Salz und Pfeffer.
  • Verteile die Gemüsemischung auf dem Blätterteig und krümele den Feta darüber. Backe die Tarte für etwa 20 Minuten, bis der Teig goldbraun und aufgefächert ist.