Veröffentlicht inLeckerwissen, Vegetarisch & Vegan

Panieren ohne Ei? So klappt die perfekte vegane Panade

Wer auf tierische Produkte verzichtet, sollte wissen, wie man ohne Ei paniert. Wir verraten, worauf es ankommt, damit Veggie-Schnitzel und Co. richtig schön knusprig werden.

Panieren ohne Ei: frittiertes Essen, das mit veganer Panade zubereitet wurde, daneben Pommes und eine Schale mit Dip.
u00a9 stock.adobe.com/ fudio

Ganz einfach vegane Fischstäbchen selber machen | So knusprig und gut!

Ohne Panade schmecken Schnitzel und Co. nur halb so gut – das gilt auch für die Veggie-Variante. Die goldbraune, knusprig gebratene Hülle, die verschiedene Lebensmittel ummantelt, verspricht Würze und Textur mit jedem Bissen. Jedoch gehören zu einer Panade normalerweise sowohl Ei als auch Milch. Kann man auch ohne Ei und Milch panieren? Immerhin verzichten genügend Foodies auf tierische Produkte. Wir verraten deshalb das Geheimnis einer veganen Panade. Aber pssst, nicht weitersagen!

Panieren ohne Ei: Das Geheimnis einer veganen Panade

Wer sich nun fragt, wieso man eine vegane Panade braucht, wenn man doch sowieso auf Schnitzel und andere Fleischgerichte verzichtet, hat sich wahrscheinlich noch nie von den köstlichen Alternativen überzeugt. Panieren ohne Ei ist für Veggie-Schnitzel, vegane Chicken Nuggets aus Tofu, Vischstäbchen wie im Video und verschiedene Gemüsesorten wirklich praktisch.

Zum Glück brauchst du für eine vegane Panade keine komplizierten Zutaten und auch nicht viel Zeit. Im Prinzip verhält es sich beim Panieren ohne Ei fast genauso wie bei einer herkömmlichen Panade. Folgende Zutaten benötigst du dafür:

  • 100 ml Pflanzendrink
  • 2-3 EL Mehl
  • Salz
  • Paniermehl, Semmelbrösel oder Pankomehl

Anders als bei einer traditionellen Panierstraße trennst du beim Panieren ohne Ei Mehl und Milch nicht voneinander. Verrühre beide Zutaten zunächst, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind. Lass‘ die Mischung danach ein paar Minuten ruhen, sie sollte richtig schön sämig sein.

Das Paniermehl, das du auch mit Pankomehl oder selbst gemachten Semmelbröseln ersetzen kannst, kommt in eine separate flache Schüssel oder einen tiefen Teller. Nun wendest du das Frittiergut zunächst in der Mehl-Milch-Mischung und wälzt es im Anschluss im Paniermehl, bis es rundherum gut damit bedeckt ist.

Es bietet sich an, die vegane Panade noch mit Kräutern oder Gewürzen zu verfeinern. Salz und Pfeffer sind Pflicht, darüber hinaus eignen sich zum Beispiel Paprikapulver oder Petersilie dafür. Auch der Abrieb einer Bio-Zitrone verfeinert eine Panade und verleiht dem Essen einen Hauch Frische.

Warum sollte man ohne Ei panieren?

Veganer entscheiden sich aus ganz unterschiedlichen Gründen für diese besondere Ernährung. Für die einen stehen Umwelt und Klimaschutz an erster Stelle, andere möchten Tierleid verringern, das durch nicht artgerechte Haltungsformen entsteht.

Du kannst nicht nur ohne Ei panieren, sondern auch ohne Eier backen. Auch für Kuhmilch gibt es mittlerweile zahlreiche vegane Milchalternativen zu kaufen. Hafermilch und andere Pflanzendrinks kannst du sogar zu Hause selber machen.