Veröffentlicht inSchnell & einfach, Suppen & Salate, Vegetarisch & Vegan

Petersiliensalat: ein Ausflug in die mediterrane Küche

Heute steht Petersiliensalat auf dem Speiseplan. Petersilie, Tomaten, Hirse und Zwiebeln machen aus dem Salat einen gesunden Kraftprotz.

Schale mit Petersiliensalat, Tomaten und Gurke auf Holzbrett und dunklem Untergrund
u00a9 stock.adobe.com/ ArtCookStudio. Dieses Bild wurde mit der Hilfe einer KI erstellt.

31 fantastische Food Hacks für Obst und Gemüse | Schneller und einfacher Schneiden & Schälen

Ohne Petersiliensalat wäre die Mittelmeerküche nicht die gleiche. Mit seinen bekömmlichen Zutaten wie Tomate, Petersilie und Hirse ist der Salat ein leichtes Mittag- oder Abendessen. Auch hierzulande ist er ein beliebtes Gericht. Nicht nur, weil er erfrischend schmeckt, sondern auch, weil er gesund ist und du für die Zubereitung nicht viel Zeit benötigst.

Schnelles Rezept für Petersiliensalat

Die mediterrane Küche ist bekannt für ihre gesunden Gerichte, in denen viel Gemüse, frische Kräuter und Olivenöl stecken. Kein Wunder, dass die Gerichte des Mittelmeerraumes so beliebt sind. Ein schnelles wie einfaches Rezept dieser Kulinarik ist der Petersiliensalat. In ihm stecken ausschließlich gesunde Zutaten. Das verwendete Gemüse und die Kräuter sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen und machen aus dem Salat eine bekömmliche Mahlzeit. Die Hirse ist zudem glutenfrei, weshalb auch Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit beim Petersiliensalat zulangen dürfen.

Möchtest du den Salat nachkochen, benötigst du für die Zubereitung maximal 20 Minuten. Während die Hirse im Topf kocht, kannst du die restlichen Zutaten wie Tomaten, Zwiebeln, Petersilie und Knoblauch klein schneiden und das Dressing anrühren. Zum Schluss vermengst du alle Komponenten miteinander und kannst dir den Petersiliensalat schmecken lassen.

Übrigens, der Salat ist sowohl zum Mittagessen als auch zum Abendbrot eine vollwertige Mahlzeit. Als Beilage zu einem BBQ macht er ebenfalls eine gute Figur. Je nach Geschmack kannst du den Salat durch zusätzliche Zutaten wie Gurke oder frische Minze anpassen. Mit Feta erhält er eine würzige Note, und sollte Hirse nicht dein Ding sein, kannst du das Getreide durch Couscous oder Bulgur ersetzen.

Wenn es mit dem Essen schnell gehen soll, dann sind Salate immer eine gute Option. Haben deine Geschmacksknospen Appetit auf etwas Außergewöhnliches, dann möchten wir dir den schwedischen Pizzasalat ans Herz legen. Soll es mehr in die klassische Richtung gehen, ist der Caesar Salat eine gute Wahl. Und wie wäre es für den Vitaminkick mit einem Rotkohlsalat mit Orangen und Nüssen?

Schale mit Petersiliensalat, Tomaten und Gurke auf Holzbrett und dunklem Untergrund

Petersiliensalat

Avatar photoJudith
keine Bewertungen
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Portionen 2

Zutaten
  

  • 100 g Hirse
  • 1 Prise Salz
  • 2 Bund glatte Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Zwiebel
  • 300 g Tomaten
  • 1 Bio-Zitrone
  • 2 EL Olivenöl
  • frischer Pfeffer
  • Walnüsse oder ungesalzene Pistazien optional

Zubereitung
 

  • Lasse gesalzenes Wasser in einem Topf aufkochen. Spüle die Hirse in einem Sieb unter fließendem Wasser ab und koche sie für etwa 15 Minuten im Salzwasser. Lass die Hirse danach in einem Sieb abtropfen und abkühlen.
  • Wasche und hacke die Petersilie fein, während die Hirse kocht. Schäle den Knoblauch und hacke ihn ebenfalls fein. Schäle die Zwiebel und schneide sie in feine Streifen. Wasche danach die Tomaten und scheide sie in kleine Würfel.
  • Wasche die Zitrone gründlich ab. Reibe die Schale ab und presse den Saft aus.
  • Vermenge in einer Schüssel das Olivenöl mit Zitronensaft- und abrieb sowie Salz. Gib dann die Tomaten, die Petersilie, den gehackten Knoblauch sowie die Zwiebel hinzu und mische die Hirse unter. Abschließend mit frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken und nach Wunsch mit Walnüssen oder ungesalzenen Pistazien servieren.