Veröffentlicht inAufläufe, Fleisch, Kartoffeln, Käse, Nudeln, Schnell & einfach

Kreativ und lecker: So kannst du Raclette-Reste verarbeiten

Raclette-Reste verarbeiten, leicht gemacht! Mit unseren Ideen zauberst du in 30 Minuten Aufläufe, Nudelgerichte und Toasts aus übrigen Zutaten.

Raclette-Zutaten wie Käse, Kartoffeln und Silberzwiebeln sind zu sehen. Daneben liegen ein scharfest Messer, einige Holzschieber. Aus übrig gebliebenen Zutaten kann man wunderbar Raclette-Reste verarbeiten.
u00a9 stock.adobe.com/ exclusive-design

Spaghetti oder Kartoffeln noch übrig? 3 Tipps, was du aus Resten machen kannst

Noch Spaghetti, Kartoffeln und Reis übrig? 3 Rezepte für eine leckere Resteverwertung

Kartoffeln, Fleisch oder Käse, einige Zutaten bleiben immer übrig nach einem gemütlichen Raclette-Abend. Wir wären aber nicht Leckerschmecker, wenn wir da nicht ein paar kreative Ideen hätten, wie du Raclette-Reste verarbeiten und leckere Gerichte daraus zaubern kannst. Worauf hast du Lust – Auflauf, Nudeln oder Toasts?

Raclette-Reste verarbeiten leicht gemacht

Reste-Auflauf

Die einfachste Möglichkeit, Raclette-Reste zu verarbeiten, ist ein Auflauf. Lecker überbacken kann das Essen doch nur gut werden. Dafür schichtest du alle Zutaten wie Kartoffeln, Nudeln, Gemüse- und Fleischreste in eine gefettete Auflaufform, belegst sie mit Raclettekäse und überbackst alles im Backofen. Ein schnelles Schlemmer-Abendessen, das in 30 Minuten auf dem Tisch steht, satt und glücklich macht.

Unseren Süßkartoffel-Auflauf kannst du mit den Resten vom Raclette ebenfalls einfach nachbauen und die Zutaten durch deine Leftovers ersetzen. Oder du kochst unseren Kartoffel-Hack-Auflauf damit nach.

Käsespätzle

Was ist die wichtigste Zutat beim Raclette? Natürlich der Raclettekäse. Da es beim geselligen Abend vor allem genug davon geben sollte, wird oft zu viel gekauft. Aber kein Problem! Wie wäre es, wenn du die Raclette-Reste verarbeitest und daraus Käsespätzle zauberst? Sie sind herzhaft und heißgeliebt. Geschmolzener Raclettekäse bringt genau die richtige Würze mit, die Käsespätzle so unwiderstehlich machen! Ersetze in diesem Rezept einfach den Käse durch deine Käsereste. Oder versuche dich an den anderen beiden Rezepten aus dem Artikel: Spätzle-Rösti und Spätzle-Muffins. Wir versprechen dir, es wird in jedem Fall ein Genuss!

Toasts, Sandwichs, Wraps

So einfach und lecker: Ein golden überbackener Käse-Toast oder unsere schnellen Pizza-Toasts. Alles, was du dafür brauchst, ist eine Scheibe Toast, eine Scheibe Raclettekäse sowie klein geschnittene Paprikawürfel und Schinkenwürfel. Die sind bestimmt auch noch vom Raclette übrig. Die Zubereitung gelingt ganz einfach in der Pfanne. Sind auch noch Soßen und Dips vom Raclette übrig? Die schmecken super zu den knusprigen Toasts.

Hast du noch Pilze übrig? Dann kannst du dir auch einen herzhaften Pilz-Toast zubereiten. Oder du verarbeitest deine Raclette-Reste zu getoasteten Wraps mit Avocado und Tomaten.

Für welches der Rezepte du dich auch entscheidest, in jedem Fall erwarten dich köstliche Gerichte! Und du kannst alle Raclette-Reste verarbeiten, brauchst nichts verschwenden und nicht lange in der Küche stehen. Ein tolles Gefühl, oder?