Kürbis, gefüllt mit würziger Mischung aus Hackfleisch, Reis und Paprika

Egal, ob als Suppe, Gnocchi oder Auflauf: Kürbis macht einfach in jedem Rezept eine gute Figur. Doch hast du schon einmal probiert, einen Kürbis zu füllen? Wenn du dich jetzt fragst, womit ein Kürbis am besten gefüllt wird, haben wir die Antwort: mit einer würzigen Mischung aus Hackfleisch, Reis und Paprika.

Dafür brauchst du:

  • 1 Hokkaidokürbis (ca. 1 kg)
  • 2 TL Salz
  • 30 g geriebenen Käse
  • 100 ml Olivenöl

Für die Füllung:

  • 200 g Rinderhackfleisch
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 kleingewürfelte Zwiebel (ca. 40 g)
  • 1 kleingehackte Knoblauchzehe
  • 100 g kleingewürfelte Paprika (rot und gelb)
  • 100 g in Scheiben geschnittene Champignons
  • 1 TL getrockneten Thymian
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 10 g kleingehackte Petersilie
  • 150 g gekochten Reis (ca. 50 g Rohgewicht)
  • 2 Eier

So geht es:

1.) Schneide den Strunk vom Kürbis unten ab, damit die Frucht stabil stehen kann.

2.) Schneide den Kürbis oben auf und höhle ihn aus.

3.) Reibe das Innere des Kürbisses mit Salz ein und stelle ihn dann für 30 Minuten mit der Öffnung nach unten auf ein Stück Küchentuch.

4.) Währenddessen kannst du schon einmal den Reis kochen und die Füllung zubereiten: Brate das Hackfleisch in Olivenöl an und würze es mit Salz und Pfeffer. Gib dann Zwiebeln, Knoblauch, Paprika und Champignons hinzu und brate alles kurz an. Peppe die Mischung dann noch mit Thymian, Paprikapulver, Cayennepfeffer und Petersilie auf.

5.) Verquirle die Eier und rühre sie zusammen mit dem gekochten Reis in die Hackfleisch-Gemüse-Pfanne.

6.) Fülle diese Mischung dann in den Kürbis.

7.) Streiche den Kürbis abschließend komplett mit Olivenöl ein, bestreue ihn mit Käse und backe ihn für etwa 1 Stunde bei 180 °C Umluft.

Für den besonderen Wow-Effekt servierst du den Kürbis am besten im Ganzen und schneidest ihn erst auf dem Tisch auf, so kann sich jeder noch an dessen außergewöhnlich köstlichem Anblick erfreuen.

Hast du Kürbis schon einmal als herzhaften Kuchen probiert? Wenn nicht, solltest du das schleunigst nachholen. Rein zufällig haben wir auch dafür ein Rezept in petto, und zwar unseren leckeren Kürbis-Käse-Kuchen.

Kommentare

Auch interessant