9 unwiderstehliche Rezepte mit Hackbällchen

Sei es in Lasagne, in Spaghetti bolognese, als würziger Klops oder gar aufs Brot – Hackfleisch lässt sich vielseitig zubereiten. Doch nicht nur in den genannten Varianten ist das würzige Fleisch beliebt; denn spätestens seit dem Disney-Klassiker „Susi und Strolch“ sind Hackbällchen genauso wie Buletten feste Bestandteile verschiedenster Gerichte. Wir zeigen dir heute die neun besten Rezepte, Hackbällchen so zuzubereiten, dass sie unangefochten in die Kochgeschichte eingehen können.

1.) Paprika-Bacon-Käse-Bälle

In diesem Rezept gibt es köstlich-krosse Bällchen am Stiel, die dir die Sinne rauben werden. Der Clou? Die mit Käse und Eiern gefüllten Paprika geben sich erst beim Zubeißen zu erkennen, da sie sich in einem Mantel aus würzigem Hackfleisch und knusprigem Bacon verstecken.

2.) Rosenkohl-Hack-Auflauf

„Iss deinen Rosenkohl!“ Eine oft gehörte Ermahnung am Mittagstisch, wenn Kinder mal wieder ihr Gemüse ignorieren. Doch mit diesem Rezept dürfte verschmähter Rosenkohl der Vergangenheit angehören, denn er kommt mit köstlichen Hackbällchen daher.

3.) Blumenkohl-Bälle

Blumenkohl ist ein Allrounder-Gemüse, welches unheimlich vielfältig zubereitet werden kann. Ob klassisch mit Butterbröseln, überbacken oder als Kohlenhydrate-Ersatz (statt Reis) – dieser Kohl geht einfach immer – vor allem in Kombination mit würzigem Hackfleisch und aromatischem Bacon.

4.) Mit Hackfleisch und Käse gefüllte Nudelkuppeln

Nudeln mit cremiger Tomatensoße oder würziger Sauce bolognese zählen nicht nur bei Kindern, sondern auch bei Erwachsenen zu den beliebtesten Hauptspeisen. Wir präsentieren heute ein Rezept, das Nudeln mit Tomatensoße und Hackfleisch auf einmalige Weise miteinander kombiniert: nämlich in Form von gefüllten Kuppeln.

5.) Kartoffelauflauf mit Hackbällchen

Hackfleischklops mit Kartoffeln und Soße gehört zu den beliebtesten Rezepten der klassischen Hausmannskost. Doch nicht nur in der Pfanne gebraten und mit Kartoffeln und Soße serviert, ist das Fleisch ein Genuss, sondern auch als Auflauf ist das deftige Gericht ein absolutes Geschmackserlebnis.

6.) Hackbällchen und Spaghetti am Stiel

Eine klassische Kombination, die eigentlich nie enttäuscht, sind Spaghetti mit Hackfleisch. Aber auf die folgende Art und Weise hast du sie bestimmt noch nie gegessen. Dieses Rezept zeigt dir, wie genial man Hackbällchen mit Käse und Spaghetti, frittiert in Tempura-Teig, zubereiten kann. Ein köstlicher „Fingersnack“, der blendend auf ein Partybuffet oder zu einem TV-Abend mit Freunden passt.

7.) Nudelpfanne mit Hackbällchen in cremiger Soße

Lies dir bitte die folgende Aufzählung von Beschwerden gründlich durch: schmerzhaftes Kneifen in der Magengegend, ungewöhnliche Geräuschbildung in der Körpermitte, unkontrolliertes Gedankenkreisen um Lebensmittel, verbunden mit erhöhtem Speichelfluss. Wenn du an mindestens einem dieser Symptome leidest, such bitte keinen Arzt auf, aber dafür umgehend die Küche. Weitere Instruktionen folgen in diesem Rezept.

8.) Hackbällchen-Auflauf

So unspektakulär „Hackbällchen-Auflauf“ erst einmal klingen mag – lies dennoch unbedingt weiter! Unser Exemplar ist nämlich gleichermaßen traditionell und voller Überraschungen. Zum einen versteckt sich in diesen Mini-Frikadellen eine leckere Füllung und zum anderen wird der Rand der Auflaufform mit einem klassischen Alleskönner ausgestattet. Das kann nur lecker werden – hier geht's zum Rezept.

9.) Orientalisch gewürzte Hackbällchen am Spieß

Die nächste Packung Hackfleisch, die sich in deinen Kühlschrank verirrt, könnte der perfekte Kandidat für dieses Rezept mit besonderem, würzigem Pfiff sein, denn mit orientalischem Aroma und fruchtig-aromatischer Soße zum Dippen sind diese Hackbällchen ein feines Fingerfood, das sich perfekt warm und kalt verzehren lässt.

Aufgespießt, im Auflauf überbacken oder in Nudeln versteckt, Hackbällchen lassen sich noch außergewöhnlicher zubereiten, als du je gedacht hättest, oder? Egal, für welches Rezept du dich entscheidest, du wirst geschmacklich auf jeden Fall auf deine Kosten kommen – viel Spaß beim Kochen und Genießen!

Kommentare

Auch interessant