Veröffentlicht inKlassiker, Suppen & Salate, Vegetarisch & Vegan

Omas Sauerkrautsuppe für kalte Wintertage

Mit unserem Rezept für eine kräftige Sauerkrautsuppe schlemmst du dich durch kalte Wintertage. Am Besten gleich nachkochen!

© stock.adobe.com/ marysckin

Das sind unsere 4 allerbesten Suppen zum Nachkochen!

Unsere 4 unwiderstehlichen Suppen-Rezepte sind ideal - ob als Vor- oder Hauptspeise. Hol schon mal den ganz großen Löffel!

Suppen sind super, und zwar zu jeder Jahreszeit. Jetzt im Winter schmecken sie uns aber besonders gut. Sie wärmen von innen und sind eine tolle Möglichkeit, sich nach einem langen Tag ohne viel Aufwand und Schnickschnack ein leckeres Abendessen zu kochen. Wie wäre es denn heute mal mit einer Sauerkrautsuppe? Die hat Oma früher immer gemacht und schmeckte schon damals der ganzen Familie.

Rezept für Sauerkrautsuppe mit Kartoffeln

Unser Rezept für eine klassische Sauerkrautsuppe überzeugt mit wenigen Zutaten, die du vielleicht sogar schon zu Hause hast. Die Zubereitung ist denkbar einfach – perfekt also, wenn du auf der Suche nach einem leichten Essen bist, das selbst Kochanfänger zubereiten können.

Gut zu wissen: Bei Sauerkraut handelt es sich um fermentierten Kohl, der durch das Einlegen Milchsäure entwickelt und äußerst gesund ist. Du kannst Sauerkraut fertig abgepackt im Supermarkt kaufen, es bei Bedarf aber auch einfach mal selber machen. Das saure Kraut punktet mit Vitamin A, B1 und B2 sowie C und K und weiteren guten Nährstoffen wie Magnesium, Kalzium und Kalium.

Wir werfen übrigens noch ein paar Kartoffeln in unsere Sauerkrautsuppe. Möchtest du dich Low Carb ernähren, kannst du die Knollen aber natürlich weglassen oder beispielsweise mit anderem Gemüse wie Möhren ersetzen. Wer mag, kann außerdem Speck oder Würste wie Cabanossi oder Pinkel mit in den Suppentopf schnippeln. Selbstverständlich ist die Sauerkrautsuppe aber auch in der Veggie-Variante ein echter Genuss. Zum Servieren eignet sich ein Klecks Schmand, mit dem du die Suppe garnierst.

Vermutlich hast du jetzt Lust auf weitere leckere Suppen bekommen. Ist die Sauerkrautsuppe ausgelöffelt, warten bereits Rezepte wie Omas Linsensuppe mit Würstchen oder eine kräftige Hühnersuppe auf dich. Es geht aber auch ohne Fleisch, wie unsere Süßkartoffelsuppe mit Linsen und Zimt beweist.

Eine Schüssel Sauerkrautsuppe mit Petersilie garniert.

Sauerkrautsuppe

Avatar photoFranziska
4 (1 Bewertung)
Zubereitungszeit 35 Minuten
Portionen 4

Zutaten
  

  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Öl
  • etwas Paprikapulver edelsüß oder rosenscharf
  • 5 Kartoffeln
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 450 g Sauerkraut aus der Dose oder Tüte
  • 1 Prise Kümmel gemahlen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 EL (vegane) saure Sahne oder Schmand

Zubereitung
 

  • Ziehe Zwiebel und Knoblauch ab und brate beides in einem Topf mit Öl an. Würze mit Paprikapulver und etwas Salz.
  • Schäle derweil die Kartoffeln und schneide sie klein.
  • Gib das Tomatenmark mit in den Topf und lasse es kurz rösten. Gib dann Kartoffeln und Möhren mit in den Topf und brate sie kurz mit an.
  • Gieße die Brühe dazu, koche den Topfinhalt auf und lass‘ das ganze 20 Minuten köcheln.
  • Erwärme derweil das Sauerkaut zusammen mit einer Prise Kümmel in einem zweiten Topf.
  • Gib das Sauerkaut mit in den Suppentopf und lass' die Suppe weitere 10 Minuten köcheln. Schmecke sie mit Salz und Pfeffer ab. Serviere die Suppe mit je 1 Klecks saurer Sahne oder Schmand.