Veröffentlicht inAnrichten & dekorieren, Backen, Food Art, Kuchen

Kein gewöhnliches Stück Fleisch: leckerer Kuchen in Form eines Steaks

Ein Steak, das gar keines ist: Wir präsentieren den Steak-Kuchen mit einer Beilage aus Apfel-Pommes und Marmeladen-Ketchup. Deine Gäste werden Augen machen!

u00a9

Ein saftiges Steak ist schon richtig lecker. Mit der richtigen Beilage ist es ein beliebtes und leicht herzustellendes Gericht dar. Aber es existiert auch eine äußerst originelle Variante für Steak-Enthusiasten: der Steak-Kuchen! Er bietet ebenfalls einen schmackhaft saftigen Genuss, besteht jedoch nicht aus Fleisch und ist dementsprechend optimal für Vegetarier. Die feine Beilage von Apfel-Pommes mit Marmeladen-Ketchup ist besonders neckisch.

Der Kuchen, der ein Steak sein will

Wenn du dich jetzt fragst, wie man einen Steak-Kuchen zubereitet, bist du hier richtig. Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie du einen leckeren Kuchen herstellst, der am Ende aussieht wie ein Stück Fleisch.

Die Zubereitung ist wirklich einfach. Zuerst wird der Kuchenteig mit Marmelade und Saft rot eingefärbt. Nach dem Backen wird der Teig mithilfe von 2 Gläsern oder 2 Schüsseln in 2 Stücke geteilt, die am Ende ein Yin-und-Yang-Zeichen ergeben. Danach werden die beiden Hälften übereinander gesetzt und der Kuchen mit Schokobuttercreme eingestrichen. Das typische Grillmuster erhält der Steak-Kuchen durch einen heißen Ofenrost, den du in die Buttercreme presst.

Garniere den Steak-Kuchen mit angebratenen Apfel-Stücken, roter Marmelade und weißer Schokoladenganache. So sieht das süße Gedeck aus wie Steak mit Pommes, Mayo und Ketchup. Wenn dieser Kuchen mal kein Hingucker ist! Da läuft selbst jedem Vegetarier das Wasser im Mund zusammen.

Das brauchst du für den Steak-Kuchen:

Für den Kuchenteig:

  • 4 Eier
  • 220 g Zucker
  • 240 g Weizenmehl
  • 110 ml Milch
  • 1 EL Backpulver
  • Margarine zum Einfetten der Form
  • 300 ml Kirschsaft oder anderen roten Saft
  • 3 EL rote Marmelade

Für die Schokobuttercreme:

  • 500 g Puderzucker, gesiebt
  • 250 g Butter in Zimmertemperatur
  • 1 TL Vanillearoma
  • 2-3 EL Kakaopulver

Für die Füllung:

  • 300 g rote Marmelade

Außerdem:

  • Springform (Durchmesser: 24 cm)
  • Holzstäbchen
  • gebratene Apfelspalten (optional zum Servieren)
  • geschmolzene weiße Schokolade (optional zum Servieren)

So geht der Steak-Kuchen:

1. Als Erstes trennst du die Eier. Schlage das Eiweiß an und gib nach und nach den Zucker hinzu. Schlage das Eiweiß auf höchster Stufe, bis es zu einem steifen Schaum wird. Gib dann nacheinander die 4 Eigelbe dazu.

3 Eigelbe werden zu geschlagenem Eiweiß in Schüssel gegeben
Credit: Media Partisans

2. Arbeite dann am besten abwechselnd in Schüben Backpulver, Mehl und Milch unter.

Milch wird zu den anderen Zutaten in Schüssel gegeben
Credit: Media Partisans

3. Färbe den Teig mit roter Marmelade ein. (Mit roter Lebensmittelfarbe geht das natürlich auch.)

Rote Marmelade wird zum flüssigen Teig hinzugegeben
Credit: Media Partisans

4. Fülle den Teig in die eingefettete Springform und schiebe diese bei 180 °C Ober- und Unterhitze für 40 Minuten in den Ofen.

Roter Kuchenteig wird in Backform gegossen
Credit: Media Partisans

5. Lasse den Kuchen danach etwas auskühlen. Stich dann mit einem Holzstäbchen Löcher in den Kuchen und beträufele ihn mit Kirschsaft oder einem anderen roten Saft. (Das beste Ergebnis erzielst du, wenn du den Kuchen über Nacht noch in den Kühlschrank stellst.)

Kirschsaft wird über gebackenen Kuchen gegossen
Credit: Media Partisans

6. Bereite nun die Schokobuttercreme zu. Schlage die Butter cremig, füge nach und nach Puderzucker hinzu und rühre ihn unter. Zuletzt gibst du Kakaopulver und Vanillearoma hinzu.

7. Jetzt wird der Kuchen zusammengebaut. Schneide das oberste Stück des Kuchens waagrecht ab und den Kuchen an sich mithilfe von 2 Gläsern oder 2 Schüsseln in 2 Stücke, die ein Yin-und-Yang-Zeichen ergeben.

Der gebackene Teig wird wie das Yin-Yang-Symbol zerteilt
Credit: Media Partisans

8. Bestreiche die eine Hälfte mit Marmelade und setze die andere Hälfte darauf. Nun hast du einen Kuchen in Steak-Form. Bestreiche den Steak-Kuchen rundherum mit der Schokobuttercreme.

Der Kuchen wird mit Schokobuttercreme eingestrichen
Credit: Media Partisans

9. Nimm dir dann einen heißen Ofenrost zu Hilfe und presse ihn auf die Oberseite des Steak-Kuchens. So entsteht das typische Grillmuster.

Steak-Kuchen mit Apfel-Pommes, einem Glas Milch und Marmeladen-Kethup
Credit: Media Partisans/Funke Digital

Hier findest du das Rezept aus dem Bonusvideo.

Und auch diese Kuchen sehen ungewöhnlich aus, schmecken aber fantastisch: