Veröffentlicht inKlassiker, Suppen & Salate, Vegetarisch & Vegan

Toskanischer Bohnensalat: mediterraner Genuss

Wenn dir für einen Toskana-Urlaub die Zeit fehlt, kannst du dir das mediterrane Lebensgefühl mit einem Toskanischen Bohnensalat nach Hause holen.

© stock.adobe.com/ Nelea Reazanteva

25 erstaunliche Tricks, die deine Lebensmittel länger frisch halten | Längere Haltbarkeit!

Die italienische Küche hat weitaus mehr zu bieten als Pasta und Pizza. Hast du Lust auf leichte mediterrane Küche, ist ein Bohnensalat nach toskanischem Rezept genau richtig.

Toskanischer Bohnensalat: mit weißen Bohnen und frischen Tomaten

Wie beliebt die italienische Küche ist, brauchen wir an dieser Stelle nicht noch einmal erwähnen. Eine Überraschung ist es jedenfalls nicht, denn die mediterrane Küche bringt die Kombination von gesund und lecker perfekt auf den Punkt. Deshalb darf man sich von den Köstlichkeiten Italiens ruhig öfter etwas gönnen. Heute kommt ein Bohnensalat aus der Toskana auf den Tisch.

Der Toskanische Bohnensalat vereint gleich eine ganze Reihe gesunder Zutaten. Neben den obligatorischen weißen Riesenbohnen machen ihn noch Kirschtomaten, Petersilie und Zwiebel zu einer Vitamin- und Eiweißbombe. Allein die weißen Bohnen liefern schon jede Menge Ballaststoffe, Magnesium und Eisen sorgen zusammen mit reichlich Protein dafür, dass dich der Salat lange satt macht. Und das Beste: Der Toskanische Bohnensalat erfreut sich großer Beliebtheit, da er sowohl zum Mittagessen als auch am Abend gegessen werden kann und auch eine leckere Beilage beim Grillen ist.

Die Zubereitung des Bohnensalates erfordert etwas Organisation. Entscheidest du dich dafür, den Salat mit getrockneten Bohnen anzurichten, dann müssen diese mindestens zwölf Stunden zuvor in einem Topf mit kaltem Wasser eingeweicht werden. Alternativ kannst du auch Bohnen aus der Dose verwenden. Die müssen lediglich kalt abgespült werden, bevor du sie für den Salat verwenden kannst.

Besonders lecker wird der Salat, wenn du ihn für mindestens eine Stunde vor dem Essen im Kühlschrank ziehen lässt. Je mehr Zeit du ihm gibst, desto besser. Für den schnellen Hunger eignet sich der Salat daher nicht. Allerdings kann man ihn gut für den nächsten Tag vorbereiten. Wenn du also ausgehungert am Abend von der Arbeit nach Hause kommst, kannst du dir sofort eine Schale mit Toskanischem Bohnensalat einfüllen und freust dich vielleicht darüber, dass du nicht kochen musst.

Für Salat-Fans haben wir noch viele weitere Rezepte auf Lager. Mindestens genauso gesund wie der Toskanische Bohnensalat ist der Grünkohlsalat mit Avocado und Kichererbsen. Eine deftigere Variante ist dieser Schweizer Wurstsalat. Fruchtige Aromen bekommt du mit dem Wintersalat, der mit Trauben und Mandarinen zubereitet wird.

Schale mit Salat, weiße Bohnen, Tomaten und Zwiebeln auf einem Tisch.

Toskanischer Bohnensalat

5 (1 Bewertung)
Zubereitungszeit 1 Stunde 15 Minuten
Ziehzeit 1 Stunde
Gesamtzeit 2 Stunden 15 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

Für den Salat:

  • 200 g getrocknete weiße Bohnen, alternativ: 500 g weiße Bohnen aus der Dose
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 g Cherrytomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Bund glatte Petersilie

Für das Dressing:

  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung
 

  • Die getrockneten Bohnen in einem Topf mit kaltem Wasser abgedeckt für mindestens 12 Stunden einweichen.
  • Am nächsten Tag gießt du das Wasser ab und füllst den Topf mit frischem Wasser auf. Gib das Lorbeerblatt, 1 TL Salz und die Knoblauchzehe, die du vorher leicht andrückst, dazu und lasse die Bohnen für ca. eine Stunde bei mittlerer Hitze garen, bis sie weich sind. Danach das Wasser abgießen und die Bohnen abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit Tomaten waschen und halbieren, die Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden, die Petersilie waschen und fein hacken.
  • Jetzt kannst du das Dressing vorbereiten. Dafür ziehst du den Knoblauch ab, hackst ihn in kleine Stücke, verrührst ihn mit Zitronensaft mit Olivenöl und Weißweinessig und schmeckst mit Salz und Pfeffer ab.
  • Schütte nun die abgekühlten weißen Riesenbohnen in eine Schüssel und gib die Tomaten und die Zwiebelstreifen dazu. Gieße das Dressing drüber und bestreue den Salat mit der gehackten Petersilie. Lass den Salat für mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen und würze dann ggf. noch einmal nach.