Veröffentlicht inNudeln, Vegetarisch & Vegan

Wirsing-Pasta als Wohlfühlgericht für den Winter

Gesund und lecker ist dieses Wohlfühlessen für den Winter: Wirsing-Pasta mit Parmesan in einer cremigen Sahnesauce.

Teller mit einer Portion Wirsing-Pasta auf einem Tisch.
u00a9 stock.adobe.com/ denio109

7 kreative Gerichte mit Kohl, die jeden Zweifler überzeugen werden

Wirsing ist nicht nur gesund, das Kohl-Gemüse harmoniert auch hervorragend mit Pasta. Wer sich diese Kombination nicht entgehen lassen möchte, sollte daher unsere Wirsing-Pasta probieren. Sie schmeckt sowohl zum Mittag als auch zum Abendessen und ist bereits in 35 Minuten fertig zum Servieren.

Heimisches Superfood: Wirsing-Pasta

Im Winter schmecken deftige Gerichte besonders gut. Vor allem Kohl-Gemüse in allen Variationen hat jetzt Saison und darf deshalb auf dem Speiseplan nicht fehlen. Unterschätzer Superstar unter den Kohlsorten ist da der Wirsing. Mit 50 Milligramm auf 100 Gramm liefert er nicht nur so viel Vitamin C wie eine Zitrone, in ihm stecken auch weitere gesunde Inhaltsstoffe wie Kalium, Folsäure oder Bitterstoffe. Zudem ist er ein prima Eiweißlieferant.

Zu einem geschmacklichen Superstar wird der Wirsing in Kombination mit Pasta und einer cremigen Sahnesauce. Parmesan zum Abschluss verleiht der Wirsing-Pasta einen extra Geschmacks-Kick und macht das Gericht zu einem richtigen Wohlfühlessen, das sowohl mittags als auch am Abend schmeckt. Für einen zusätzlichen Gesundheits-Booster sorgen geröstete Walnüssen als crunchy Topping. Die liefern nämlich jede Menge Omega-3-Fettsäuren und Mineralstoffe wie Zink, Eisen und Magnesium.

Perfekt: Viel Zeit für die Zubereitung musst du für die Wirsing-Pasta nicht einplanen. In nur knapp einer halben Stunde steht dein Essen dampfend auf dem Tisch.

Aber nicht nur die Zubereitung ist einfach, wenn du magst, kannst du der Wirsing-Pasta auch leicht deine eigene Note verpassen. Wer zum Beispiel keine Walnüsse mag oder allergisch reagiert, kann diese einfach weglassen oder durch andere Nüsse, wie Haselnüsse oder Sonnenblumenkerne ersetzen. Auch bei den Nudelsorten kannst du variieren und statt Fettuccine zum Beispiel auch Spaghetti oder Vollkornnudeln verwenden. Für die vegane Variante nimmst du dann statt Sahne eine vegane Kochsahne und einen Parmesan ohne tierische Zutaten, oder stellst ihn mit diesem Rezept einfach selbst her.

Da ein Wirsing-Kopf meist recht groß ist und du für die Wirsing-Pasta nur 500 Gramm benötigst, wird vom Kohl noch etwas übrigbleiben. Damit du die Reste nicht wegwerfen musst, kannst du noch andere Gerichte mit dem gesunden Wintergemüse ausprobieren, denn der Kohl ist vielseitig und schmeckt auch als deftiger Linsen-Eintopf oder als Auflauf mit Hackfleisch und weiteren Kohlsorten.

Teller mit einer Portion Wirsing-Pasta auf einem Tisch.

Wirsing-Pasta

Avatar photoJudith
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 400 g Fettuccine
  • 500 g Wirsing
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • Pfeffer
  • 300 ml Sahne
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/4 TL Muskatnuss
  • 30 g geriebener Parmesan

Zubereitung
 

  • Koche die Nudeln nach Packungsangabe bissfest und stelle etwas Nudelwasser zur Seite.
  • In der Zwischenzeit den Wirsing waschen, vierteln, den Strunk entfernen und in etwa zwei Zentimeter breite Streifen schneiden.
  • Schneide die Zwiebeln in kleine Würfel und hacke den Knoblauch.
  • Erhitze Olivenöl in einer Pfanne und dünste die Zwiebeln und den Knoblauch etwa zwei bis drei Minuten an. Danach die Wirsingstreifen portionsweise hinzugeben und ebenfalls etwa fünf Minuten mit anbraten, bis sie in sich zusammenfallen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Gib jetzt die Sahne und das Nudelwasser hinzu und lasse das Gemüse etwa fünf Minuten mit geschlossenem Deckel bei niedriger Hitze weiterköcheln.
  • Mische nun die Fettuccine unter das Gemüse und schmecke mit Zitronensaft und geriebenem Muskatnuss ab.
  • Verteile die Wirsing-Pasta auf vier Teller und bestreue sie mit dem geriebenen Parmesan.