Veröffentlicht inBBQ, Grillen, Suppen & Salate

Brokkolisalat mit Bacon: knusprig, gesund und soo lecker

Hast du schon mal Brokkolisalat mit Bacon gegessen? Wenn nicht, wird es höchste Zeit, ihn auszuprobieren. Er passt zu jeden Grillbuffet.

Brokkolisalat mit Bacon auf einem Teller, der auf einer gestreiften serviette steht. Daneben Gewürzmühlen und ein Löffel.
u00a9 stock.adobe.com/Brent Hofacker

25 erstaunliche Tricks, die deine Lebensmittel länger frisch halten | Längere Haltbarkeit!

Ist es draußen warm, stehen wir am Grill. Doch neben leckeren Grillwürstchen, Halloumi und gegrillten Steaks fehlt uns manchmal etwas Frisches dazu. Da kommt ein Salat gerade richtig! Besonders dieser Brokkolisalat mit Bacon hat es uns angetan. Er ist frisch und knackig und punktet nebenbei mit rauchig-knusprigen Baconstückchen. Ein absolutes Highlight auf jedem Grillbuffet!

Brokkolisalat mit Bacon: simpel und köstlich

Das erste Mal, als ich Brokkolisalat probiert habe, war ich jung und sehr skeptisch. Ich hatte das Rezept in einem Kochbuch von Jamie Oliver entdeckt und konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie das schmecken sollte. Wurde der Brokkoli gekocht oder war er roh? Dann las ich das Rezept, probierte ihn aus – und war begeistert. Mit den Jahren machte ich ihn immer wieder und veränderte die Zutaten ganz nach Geschmack. Dieser Brokkolisalat mit Bacon ist das Ergebnis meiner Experimente. Und glaub mir: Er wird dir schmecken!

Brokkoli ist ein wahres Kraftpaket – hierzulande gilt er als Superfood. Er hat kaum Kalorien, dafür aber unheimlich viel Vitamin C, K, Folsäure und Kalium. Das grüne Gemüse soll bei Entzündungen helfen und sogar Krebs vorbeugen können. Um so viel wie möglich von diesen tollen Inhaltsstoffen zu erhalten und dennoch den Kohlgeschmack ein wenig abzumildern, blanchierst du die Brokkoliröschen in gesalzenem Wasser. Dadurch sind die Röschen noch knackig und der Brokkolisalat mit Bacon schmeckt etwas milder und ist besser bekömmlich.

Der Brokkolisalat mit Bacon wäre nur halb so gut ohne sein Dressing. Hier halten wir es simpel, aber cremig. Senf, Öl, Essig und Joghurt sind die Hauptakteure. Sie verbinden sich zu einem sämigen Genuss, der perfekt zu den anderen Geschmackskomponenten des Salats passt.

Ein Grillabend ist nur so gut wie seine Beilagen. Deshalb servieren wir zu unserem Brokkolisalat mit Bacon gleich noch einen Harissa-Kartoffelsalat. Wer es noch frischer mag, erfreut sich bestimmt an dem Gurkensalat mit Sahne. Auch an Soßen soll es nicht mangeln. Chimichurri passt zu fast allem!

Brokkolisalat mit Bacon auf einem Teller, der auf einer gestreiften serviette steht. Daneben Gewürzmühlen und ein Löffel.

Brokkolisalat mit Bacon

Nele
keine Bewertungen
Zubereitungszeit 25 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Portionen 6

Zutaten
  

  • 500 g Brokkoli
  • 1 rote Zwiebel
  • Essig nach Bedarf
  • 100 g Bacon oder vegetarische Alternative
  • Salz

Für das Dressing:

  • 1 EL Senf
  • 3 EL Joghurt
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Weißweinessig
  • 3 EL Sonnenblumenkerne
  • Pfeffer

Zubereitung
 

  • Wasche den Brokkoli und schneide ihn in ganz kleine Röschen. Schneide die Stiele in Würfel. Schäle die Zwiebel und würfele sie ebenfalls. Bedecke sie mit Essig, um den rohen Zwiebelgeschmack abzumildern.
  • Schneide den Bacon und brate ihn ohne Fett knusprig an. Lass ihn auf Küchenpapier abtropfen.
  • Bringe einen Topf Salzwasser zum Kochen. Blanchiere die Brokkoliröschen darin bissfest. Schrecke sie in eiskaltem, gesalzenem Wasser ab. Lass sie gut abtropfen, breite sie dazu am besten auf einem sauberen Geschirrtuch aus.
  • Vermische alle Zutaten für das Dressing miteinander und schmecke es ab.
  • Gieße die Zwiebeln ab und gib sie, den Brokkoli und das Dressing in eine Schüssel. Füge das Dressing hinzu und vermische allen gut miteinander. Krümele am Ende den Bacon über den Salat.