Veröffentlicht inAnrichten & dekorieren, Niedliche Kreationen, Unsere Favoriten

3-mal gefüllter Blätterteig in Würfelform

Dieser gefüllte Blätterteig kommt als Knäuel in den Ofen, aber als köstlicher Würfel wieder heraus! Lass dich von diesem außergewöhnlichen Blätterteig-Rezept inspirieren!

u00a9

Als Croissant, Pain au chocolat oder herzhaft interpretiert – Blätterteig ist eine absolute Geheimwaffe, denn der krümelige Teig schmeckt einfach immer lecker.

Hier kommt nicht nur irgendein Rezept für gefüllten Blätterteig, denn das Besondere daran ist die Zubereitung: Als Knäuel gefüllt und geformt, kommt der Blätterteig bei uns als Würfel aus dem Ofen – wie das funktioniert, erfährst du jetzt:

Portionen: 10
Zubereitungszeit: 3 Std
Backzeit: 75 Min
Gesamtzeit: 4 Std 15 Min
Ruhezeit: ca. 8 Std
Schwierigkeitsgrad: moderat

Dafür brauchst du:

Für den Blätterteig:

  • 1 kg Mehl, Type 405
  • 20 g Salz
  • 80 g Zucker
  • 11 g Trockenhefe
  • 100 g Butter in Zimmertemperatur
  • 300 ml warme Milch
  • 3 Eier
  • 600 g Butter und 100 g Mehl (Type 405) für die Butterplatte

Außerdem:

  • 100 g Zartbitter-Backschokolade
  • 10 weiche Karamellbonbons
  • 100 g Cheddar
  • 1 Gefrierbeutel, Fassungsvermögen: 3 Liter
  • 1 große Kastenform, Maße: 34 x 13 x 12 cm
  • Pappe
  • Alufolie
  • Petersilie, Puderzucker und weiße Schokolade zum Garnieren

So geht es:

1. Schütte für den Blätterteig zunächst das Mehl auf deine Arbeitsfläche, forme darin eine Kuhle und gib Salz, Zucker, Butter und Eier hinein. Löse die Hefe in der Milch auf und gieße die Mischung ebenfalls in die Kuhle. Verknete nun alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig. Lass den Teig dann abgedeckt 2 Stunden gehen, sein Volumen sollte sich in dieser Zeit mehr als verdoppeln.

Tipp: Ziehe den Teig während des Knetvorgangs immer wieder auseinander, um ihn elastischer zu machen.

2. Knete den Teig nach der Ruhezeit erneut gut durch. Rolle ihn dann zu einem Viereck aus und lege ihn für 2 Stunden in den Kühlschrank.

3. Verrühre für die Butterschicht Mehl und Butter miteinander und gib die Masse in einen Gefrier- oder Zip-Beutel. Rolle die Buttermasse darin zu einem Rechteck aus und lege das ganze zum Festwerden in den Kühlschrank.

4. Rolle den Teig nach der Kühlzeit mit etwas Mehl zu einem Rechteck aus, das etwa doppelt so groß wie die Butterplatte ist.

5. Nimm die Butterplatte aus dem Beutel und lege sie passend auf eine Hälfte des Teiges. Falte dann die andere Teighälfte darüber. Rolle den Teig dann gleichmäßig zu einem Rechteck aus.

6. Teile den Teig optisch nun in drei Teile und falte ein Drittel in die Mitte. Lege dann das andere Drittel darüber. Schlage den Teig in Folie ein und lege ihn für 45 Minuten in den Kühlschrank.

7. Rolle nach dem Kühlen den Teig entgegen der Faltkante längs aus. Wiederhole das Falten, Kühlen und Ausrollen fünf Mal – dann ist der Blätterteig fertig.

8. Schneide aus Pappe Trennwände für die Backform zurecht und wickle sie in Alufolie ein. Trenne mit ihnen dann die eingefettete Backform in drei gleich große Kammern ein.

Credit: Media Partisans

8. Rolle den Blätterteig zu einem Rechteck aus und schneide ihn in fingerbreite Stücke.

Credit: Media Partisans

9. Wickle nun Schokolade, Cheddar und Karamellbonbons in die Teigstreifen ein, sodass drei Bälle aus Blätterteig mit je einer Füllung entstehen. Lege die Blätterteig-Bälle dann in die Kastenform.

Credit: Media Partisans

10. Stürze die Kastenform auf ein Backblech, beschwere sie und backe das Ganze zunächst für 15 Minuten bei 200 °C Umluft. Reduziere dann die Temperatur auf 170 °C und backe die gefüllten Blätterteige für weitere 60 Minuten. Löse die Blätterteig-Würfel aus der Form und garniere sie – passend zur Füllung – mit Petersilie, weißer Schokolade und Puderzucker.

Credit: Media Partisans

Aus Blätterteig-Kugeln sind Blätterteig-Würfel geworden! Allein dieser Anblick sieht schon köstlich aus, doch warte das Anschneiden ab, spätestens dann musst du diese Würfel verspeisen, und zwar sofort!

Credit: Media Partisans

Natürlich kannst du die Blätterteig-Würfel nach Herzenslust füllen, lass deinem Geschmack einfach freien Lauf!