Veröffentlicht inBBQ, Vegetarisch & Vegan

Gegrillte Aubergine mit Feta: würziger BBQ-Genuss

Die Grillsaison ist da und mit ihr viele tolle, neue Rezepte. So wie diese gegrillte Aubergine mit Feta. Sie vereint zarte Auberginen mit salzigem Feta. Kurz: der optimale Grillgenuss. Bereite sie gleich heute zu!

Gegrillte Aubergine mit Feta auf einem weißen Teller. Daneben liegen Kirschtomaten.
u00a9 stock.adobe.com/Andrei Starostin

5 Grill-Rezepte, die deine Nachbarn neidisch machen

Die Grillsaison ist endlich da und ständig ziehen Düfte nach Gegrilltem durch die Luft. Da ist es schwierig, nicht die ganze Zeit hungrig durch die Gegend zu laufen. Also schnell nach Hause und an den eigenen Grill! Dort warten gegrillte Auberginen mit Feta nur darauf, von dir zubereitet zu werden. Lass die schwarzen Knollen also nicht mehr länger warten!

Gegrillte Aubergine mit Feta: So geht Grillgenuss

Gegrillte Auberginen mit Feta sind das perfekte Gericht für den vegetarischen Grillgenuss, denn sie sind einfach zubereitet und schmecken hervorragend. Am bekanntesten ist diese Zubereitungsweise wohl von italienischen Antipasti, die ohne Grillgemüse nur halb so lecker wären. Wir verzichten jedoch darauf, die Auberginen nach dem Grillen in Öl einzulegen, sondern bestreuen sie lieber mit Feta.

Gegrillte Aubergine mit Feta schmeckt nicht nur gut, sondern tut dir ganz nebenbei auch noch etwas Gutes. Das Fruchtgemüse ist kalorienarm und regt die Funktion von Leber und Bauchspeicheldrüse an. Noch dazu enthalten die lilafarbenen Knollen Vitamine und wichtige Mineralstoffe wie Kalzium, Magnesium und Kalium. Und wusstest du, dass auch Feta positive Effekte auf deine Gesundheit haben kann? Besteht dieser wirklich aus Schafsmilch, enthält er mehr Kalzium und Vitamine als Kuhmilchkäse. Gut, der griechische Käse ist relativ fettig, aber da macht es die Dosis.

Um die gegrillte Aubergine mit Feta zu machen, musst du zunächst die richtigen Auberginen finden. Wähle solche, die reif, aber nicht matschig sind. Das Fruchtfleisch sollte auf Druck leicht nachgeben und sogleich in die ursprüngliche Form zurückspringen. Schneide das Fruchtfleisch rautenförmig ein und bestreiche es mit einer Marinade aus Öl, Knoblauch und Kräutern. Dann wandert das Gemüse schon auf den Grill, wo es eine Weile verharren darf. Nach etwa 20 Minuten sind kleinere Exemplare dann bereit, mit Feta versehen und verputzt zu werden. Das macht wirklich jeden Grillabend zu etwas Besonderem!

Du hast keinen Grill zur Hand? Kein Problem, denn Auberginen aus dem Ofen schmecken mindestens genauso gut. Aufgepeppt wird daraus schnell Aubergine al Forno mit Käse überbacken. Auch passend zum Grillen: Der Auberginendip Baba Ganoush bringt etwas Abwechslung zwischen Kräuterquark und Ketchup.

Gegrillte Aubergine mit Feta auf einem weißen Teller. Daneben liegen Kirschtomaten.

Gegrillte Auberginen mit Feta

Nele
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 4

Zutaten
  

  • 3 Auberginen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Zweige Petersilie
  • 2 Zweige frischer Oregano
  • Salz
  • Chiliflocken optional
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Block Feta
  • etwas Paprikapulver

Zubereitung
 

  • Halbiere die Auberginen und ritze sie rautenförmig an. Schäle die Knoblauchzehen und hacke sie fein. Schneide auch die Kräuter fein.
  • Vermische Salz, Knoblauch, Petersilie, Oregano, Chiliflocken und Olivenöl miteinander. Bestreiche die Auberginen gleichmäßig damit.
  • Grille die Auberginenhälften für etwa 20 Minuten, wende sie dabei mehrfach.
  • Wenn die Auberginen weich sind, bestreue sie mit dem Feta und etwas Paprikapulver.