Veröffentlicht inSuppen & Salate, Vegetarisch & Vegan

Grüne Minestrone: frühlingshaft italienisch

Saisonales Gemüse ist der Hit, wie diese grüne Minestrone beweist. Sie ist einfach zubereitet, gesund und lecker. Gleich probieren!

Ein Teller grüne Minestrone. Daneben steht ein Pott mit Salz und Pfeffer
u00a9 stock.adobe.com/irinagrigorii

7 Tricks, mit denen du selbst Köche beeindruckst

Die Minestrone, die Mutter der italienischen Gemüsesuppen, hat ein frühlingshaftes Update bekommen: die grüne Minestrone! Die überzeugt mit viel grünem Gemüse und tut so richtig gut. Wir zeigen dir, wie du das klassische Eintopfgericht zu Hause nachkochen kannst.

Rezept für grüne Minestrone

Minestrone ist eines der ältesten Gerichte Italiens. Die kräftige Suppe besteht zu einem Großteil aus saisonalem Gemüse. Dazu kommen Bohnen, Nudeln und manchmal sogar Brot. Wir bereiten unsere grüne Minestrone mit Erbsen, Bohnen und Zucchini zu, die gerade am Beginn ihrer Saison stehen und so noch besonders fein schmecken. Außerdem orientieren wir uns an der beliebten Zubereitungsform Minestrone alla Genovese und rühren vor dem Servieren etwas grünes Pesto unter.

Verlangt dein Körper nach etwas Gesundem? Dann brauchst du kein anderes Rezept als diese grüne Minestrone. Sie kann sich vor Vitaminen und Mineralstoffen kaum retten. Zucchini steckt voller Kalzium und Vitamin A, Erbsen enthalten Saponine, die das Immunsystem stärken, grüne Bohnen liefern Proteine. Dazu kommen weiße Bohnen aus der Dose, die für eine gehörige Portion Ballaststoffe sorgen. Alles verpackt in einer Suppe, die Flüssigkeit liefert und rundum glücklich macht. Wie du siehst, ist dieser Cocktail genau das, was dein Körper braucht.

Die Zubereitung einer grünen Minestrone ist einfach: Du schwitzt Zwiebeln und Knoblauch an und fügst dann alles andere hinzu. Weißwein und Brühe drauf und schon blubbert die Gemüsesuppe fröhlich vor sich hin und wartet nur darauf, von dir verspeist zu werden. Vor dem Servieren rührst du grünes Pesto unter und streust Parmesan darüber und fertig ist sie. Buon appetito!

Lust auf mehr Suppen aus der italienischen Küche? Dann koche als Nächstes eine Pastina-Suppe oder eine italienische Hochzeitssuppe.

Ein Teller grüne Minestrone. Daneben steht ein Pott mit Salz und Pfeffer

Grüne Minestrone

Nele
keine Bewertungen
Zubereitungszeit 40 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 6

Zutaten
  

  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Stange Staudensellerie
  • 2 Zucchini
  • 150 g grüne Bohnen
  • 3 EL Olivenöl
  • 150 g Erbsen frisch oder TK
  • 400 g Canellini-Bohnen
  • 200 g kleine Nudeln
  • 2 Lorbeerblätter
  • 200 ml Weißwein trocken
  • 2 l Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer
  • 4 EL grünes Pesto
  • Parmesan nach Belieben

Zubereitung
 

  • Schäle Zwiebel und Knoblauch. Wasche Lauch, Staudensellerie, Zucchini und grüne Bohnen und schneide den Lauch in dünne Streifen, den Staudensellerie in feine Würfel, die Zucchini in viertel Scheiben und die Bohnen in kleine Stücke.
  • Erhitze das Olivenöl in einem Topf und schwitze Zwiebel, Knoblauch, Lauch und Staudensellerie an.
  • Gib dann das restliche Gemüse, sowie die Bohnen, Nudeln und Lorbeerblätter hinzu. Brate alles kurz mit und lösche dann mit Weißwein ab. Gieße die Gemüsebrühe an und lass die Suppe abgedeckt etwa 20 Minuten köcheln.
  • Schmecke mit Salz und Pfeffer ab und rühre das Pesto unter. Serviere mit frisch geriebenem Parmesan.