Veröffentlicht inBacken, Cookies, Unsere Favoriten

4 kreative Rezepte für Weihnachtsplätzchen

Viel besser als Vanillekipferl und Zimtsterne! 4 kreative Weihnachtsplätzchen-Rezepte, die supereinfach zuzubereiten sind und trotzdem professionell aussehen! Grüße aus der Weihnachtsbäckerei.

u00a9

Weihnachtszeit ist Backzeit! Es gibt keine bessere Art und Weise, diese Jahreszeit in der Küche zu zelebrieren, als mit dem Backen von Weihnachtsplätzchen. Und weil wir wissen, dass die Feiertage hektisch und die Zeitpläne eng getaktet sind, haben wir im Folgenden ein Sortiment an einfachen Weihnachtsplätzchen zusammengetragen.

Alle 4 Rezepte werden aus dem gleichen Plätzchenteig mit K-Bio Dinkelmehl von Kaufland hergestellt. Und wenn dir noch ein paar Backutensilien fehlen, findest du mehr als 600 Backartikel dauerhaft im Sortiment von Kaufland. Sei auch du dabei beim großen Weihnachtsbacken bei Kaufland.

Für alle vier Plätzchen-Kreationen brauchst du den folgenden Plätzchenteig:

Verrühre mit einem Handrührgerät die Butter mit dem Puderzucker, den Eigelben und dem Vanillearoma. Wenn die Mischung eine cremige Konsistenz hat, knete Dinkelmehl unter, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Stelle den Teig dann für etwa eine halbe Stunde kalt.

Tipp: Das beste Backergebnis wird erzielt, wenn der Plätzchenteig sehr kalt in den vorgeheizten Backofen gegeben wird, da die Butter dann nicht zu schnell weich wird und die Plätzchen ihre Form besser behalten.

Credit: Media Partisans

1. Weihnachtsbaum-Plätzchen

Portionen: 15 Weihnachtsbäume
Zubereitungszeit: 40 Min
Backzeit: 10 Min
Gesamtzeit: 50 Min
Schwierigkeitsgrad: leicht

Dafür brauchst du:

  • Plätzchenteig
  • runde Ausstecher in 3 verschiedenen Größen (Durchmesser: 2,5, 4 und 6 cm)
  • Sprinkles
  • Zuckersterne

Für die Buttercreme:

  • 125 g weiche Butter
  • 200 g gezuckerte Kondensmilch
  • grüne Lebensmittelfarbe

So geht es:

1.1 Lege ein Backblech mit Backpapier aus, rolle den Plätzchenteig darauf aus und stich mit den Ausstechern verschieden große Kreise aus. Backe die Plätzchen für etwa 15 Minuten bei 180 °C Ober- und Unterhitze und lasse sie anschließend auskühlen.

1.2 Für die Buttercreme schlägst du die Butter auf, bis sie fluffig und weiß ist. Rühre dann Lebensmittelfarbe und Kondensmilch unter. Verrühre alles so lange, bis eine glatte Buttercreme entstanden ist. Dressiere die Plätzchen mit der Buttercreme unter Zuhilfenahme eines Spritzbeutels.

1.3 Setze das kleinste auf das mittlere Plätzchen und diese beiden dann wiederum auf das größte, sodass ein kleiner Weihnachtsbaum entsteht.

1.4 Dekoriere das Weihnachtsbäumchen mit Sprinkles und Zuckersternen.

Credit: Media Partisans

2. Schneemann-Plätzchen

Portionen: 20 Schneemänner
Zubereitungszeit: 40 Min
Backzeit: 10 Min
Gesamtzeit: 50 Min
Schwierigkeitsgrad: leicht

Dafür brauchst du:

  • Plätzchenteig
  • Schneemann-Ausstecher (Größe: ca. 10 cm)
  • runden Ausstecher (Durchmesser: 3 cm)
  • weiße Gummibären
  • Schneeflocken-Sprinkles
  • Schokokugeln
  • halbiertes orangefarbenes M&M

Für das Royal Icing:

  • 1 1/2 EL Eiweißpulver
  • 480 g Puderzucker
  • 3 EL warmes Wasser
  • schwarze Lebensmittelfarbe

So geht es:

2.1 Stich aus dem Plätzchenteig die Schneemänner aus. Stich anschließend mit dem runden Ausstecher jeweils einen Kreis aus dem Bauch der Schneemänner heraus. Backe die Schneemänner dann für 10 Minuten bei 180 °C Ober- und Unterhitze.

2.2 Lege drei weiße Gummibärchen in jedes Bauchloch der Schneemänner und verteile noch ein bisschen Zuckerdekor obendrauf. Schiebe die Plätzchen nochmals in den Ofen (Restwärme reicht), bis die Gummibärchen zerlaufen sind.

2.3 Für das Royal Icing (Zuckerguss) gibst du Puderzucker und Eiweißpulver in eine Rührschüssel und fügst nach und nach warmes Wasser hinzu. Schlage alles ca. 7 bis 10 Minuten in einer Küchenmaschine auf und verdünne es bis zur gewünschten Konsistenz mit Wasser. Färbe außerdem etwa 100 g des Royal Icings mit schwarzer Lebensmittelfarbe. Dekoriere die Schneemänner dann mit dem Zuckerguss, den Schokokugeln und dem halben orangefarbenen M&M.

Credit: Media Partisans

3. Schneekugel-Plätzchen

Portionen: 10 Plätzchen
Zubereitungszeit: 25 Min
Backzeit: 10 Min
Gesamtzeit: 35 Min
Schwierigkeitsgrad: leicht

Dafür brauchst du:

  • Plätzchenteig
  • runden Ausstecher (Durchmesser: 11 cm)
  • 100 g Kokoscreme (oder andere weiße Creme)
  • 50 g Kokosraspel
  • kleine weihnachtliche Dekofiguren (aus Plastik oder aus Fondant)
  • 10 halbe durchsichtige Weihnachtskugeln

So geht es:

3.1 Stich aus dem Plätzchenteig zwei große Kreise aus und backe sie für etwa 10 Minuten bei 180 °C Ober- und Unterhitze, bis der Rand etwas braun geworden ist. Bestreiche die abgekühlten Plätzchen mit Kokoscreme (oder einer anderen weißen Creme).

3.2 Streue Kokosraspel auf die Creme und setze noch Weihnachtsfiguren obendrauf.

3.3 Platziere außerdem eine halbe Plastikkugel über die gesamte Plätzchen-Szenerie.

Credit: Media Partisans

4. Zuckerstangen-Plätzchen

Portionen: 10 Zuckerstangen
Zubereitungszeit: 30 Min
Backzeit: 12 Min
Gesamtzeit: 42 Min
Schwierigkeitsgrad: leicht

Dafür brauchst du:

  • Plätzchenteig
  • rote Lebensmittelfarbe

So geht es:

4.1 Teile den Teig in zwei gleich große Hälften auf und färbe eine Hälfte mit roter Lebensmittelfarbe ein. Teile beide Teige dann in etwa jeweils 10 Portionen auf. Rolle sowohl aus den gelben als auch aus den roten Portionen etwa 15 cm lange Schnüre.

4.2 Verzwirble die Schnüre miteinander und biege sie in die typische Zuckerstangen-Form. Zwirble aber vorsichtig, denn der Teig könnte brüchig sein.
Bei diesem Rezept ist es wichtig, dass die Plätzchen richtig kalt, am besten sogar gefroren sind, bevor sie gebacken werden.

Credit: Media Partisans

Wer in der Weihnachtsbäckerei so richtig auftrumpfen will, sollte eines dieser vier Rezepte ausprobieren. Da werden selbst der Weihnachtsmann und seine Weihnachtselfen schwach. Lebkuchen, Vanillekipferl & Co. sind zwar auch toll, aber wer sich ein bisschen Abwechslung in der Weihnachtszeit wünscht, ist hier genau richtig.