Veröffentlicht inBacken, Gebäck, Kuchen, Niedliche Kreationen, Schnell & einfach

Kuchen im Einmachglas: perfekt fürs Picknick!

Kuchen im Einmachglas ist das perfekte Geschenk aus der Küche. Schnell und einfach gebacken ist er zu jeder Gelegenheit eine Freude!

Kuchen im Einmachglas auf einem hellblau gestrichenen Untergrund. Daneben eine Gabel und der Deckel eines Glases.
u00a9 stock.adobe.com/san_ta

8 fantastische Tricks fürs Backen

Mit den wärmeren Temperaturen kommt sie, die Lust auf Picknicks. Leckeres Grillgut, frische Salate und selbstgebackenes Brot dürfen da nicht fehlen. Aber was ist mit Kuchen? Der passt schließlich auch nach dem üppigsten Mahl noch rein. Nur trocken darf er nicht werden. Da haben wir etwas für dich: Kuchen im Einmachglas. Der ist einfach zu machen, super saftig und eignet sich für Picknicks ebenso wie als süßes Geschenk aus der Küche.

Kuchen im Einmachglas: der kommt von Herzen

Kuchen im Einmachglas ist ein Geschenk aus der Küche, das zu jeder Gelegenheit passt. Ob als Mitbringsel zum Picknick, zu Weihnachten oder sogar als kleines Goodie auf der Festtafel zum Geburtstag – ein leckerer Kuchen erfreut. Noch besser, wenn man ihn mit nach Hause nehmen kann. Und noch besser, wenn man ihn auch nach ein paar Tagen noch essen kann und er wie frisch gebacken schmeckt. Wie das geht, erfährst du jetzt.

Um Kuchen im Einmachglas zu backen, braucht es nicht viel. Du benötigst lediglich Einmachgläser, die hitzebeständig sind. Besonders gut eignen sich dafür runde Gläser ohne Ornamente, denn diese könnten leider dazu führen, dass das Glas im Ofen zerspringt. Weck-Gläser oder andere etwas dickwandigere Gläser eignen sich dafür umso besser. Sie sollten ganz sauber sein, achte also unbedingt darauf, dass du die Gläser richtig sterilisierst.

Das richtige Glas gefunden? Sehr gut, dann ist ein wichtiger Teil schon mal geschafft. Der eigentliche Star des Kuchens im Einmachglas ist aber natürlich der Kuchen. Dieser ist ein einfacher Rührteig, den du anpassen kannst, wie du möchtest. Füge etwas Vanillemark für einen Vanillekuchen hinzu oder schmecke ihn mit Zitrusschalen ab. Oder verfeinere ihn mit Kakao oder einem Schuss Eierlikör. Dir fallen bestimmt zahllose weitere Möglichkeiten ein, deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Dann mal los, rühre den Teig zusammen und fertig ist das schöne Geschenk!

Wir haben noch mehr Geschenkideen aus der Küche für dich, sodass du wirklich zu jeder Gelegenheit das Richtige verschenken kannst. Probiere unsere einfachen Schokoladentrüffel, selbstgemachten Vanillesirup oder einen feurig-scharfen Ingwerschnaps. Damit machst du allen eine Freude!

Kuchen im Einmachglas auf einem hellblau gestrichenen Untergrund. Daneben eine Gabel und der Deckel eines Glases.

Kuchen im Einmachglas

Avatar photoNele
5 (1 Bewertung)
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Gesamtzeit 55 Minuten
Portionen 6 Stück

Kochutensilien

  • 6 Einmachgläser mit Deckel à 250 ml

Zutaten
  

  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 100 ml Rapsöl
  • 100 ml Milch
  • 50 g Weizenmehl Type 405
  • 50 g Stärke
  • 1 1/2 TL Backpulver

Zubereitung
 

  • Heize den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor.
  • Schlage die Eier mit Zucker, Salz und Vanillezucker schaumig auf. Rühre Milch und Öl hinzu.
  • Vermische Mehl, Stärke und Backpulver miteinander und verrühre alles mit den flüssigen Zutaten zu einem glatten Teig.
  • Fülle deine sterilisierten Gläser bis zur Hälfte mit dem Teig und backe deine Kuchen für 20-25 Minuten.
  • Wenn die Kuchen fertig sind, nimm sie aus dem Ofen und kürze sie ggf., falls sie zu stark aufgegangen sind. Verschließe sie dann sofort luftdicht, sodass sich ein Vakuum bilden kann.

Notizen

Der Kuchen hält sich a einem kühlen, dunklen Ort etwa 2 Wochen ungeöffnet.