Fruchtiger Kuchen zum Zupfen, gefüllt mit Marmelade

Einen Kuchen in gleich große Stücke zu schneiden, ist schon eine Herausforderung. Mit diesem Rezept kannst du das Messer zukünftig jedoch in der Schublade lassen, denn der folgende, mit Marmelade gefüllte Kuchen lässt sich dank seiner diversen Teigtaschen ganz leicht auseinanderzupfen.

Dafür brauchst du:

Für den Teig:

  • 600 g Mehl
  • 460 g gewürfelte Butter
  • 2 Eigelb
  • 3 EL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 12 EL kaltes Wasser

Für die Pfirsichmarmelade:

  • 300 g Pfirsiche
  • 50 g Zucker
  • 30 ml Wasser

Für die Heidelbeermarmelade:

  • 300 g Heidelbeeren
  • 50 g Zucker
  • 30 ml Wasser

So geht es:

1.) Verknete für den Teig alle Zutaten mit der Hand; wickle den Teig anschließend in Frischhaltefolie ein und lass ihn eine Stunde im Kühlschrank ruhen.

2.) Lass die Heidelbeeren mit Zucker und Wasser für etwa 20 Minuten köcheln, rühre währenddessen immer wieder um. Sollte dir die Marmelade noch zu stückig sein, kannst du sie zusätzlich pürieren. Fülle die Marmelade in ein Glas ab, sobald sie die richtige Konsistenz hat.

Tipp: Um herauszufinden, ob die Marmelade die richtige Konsistenz hat, gib etwas Marmelade auf einen Teller und schwenke diesen hin und her; verläuft die Marmelade so gut wie nicht, ist sie fertig. Sollte sie dir jedoch noch zu flüssig erscheinen, lass sie einfach noch etwas länger köcheln. Vergiss dabei aber das regelmäßige Umrühren nicht, damit die Marmelade nicht anbrennt.

Schneide die Pfirsiche in kleine Stücke und bereite die Pfirsichmarmelade genauso zu wie zuvor die Heidelbeermarmelade. Lass die Marmeladen dann abkühlen.

3.) Rolle den Teig aus und stich mehrere Kreise aus.

4.) Falte die einzelnen Teigkreise vorsichtig und drücke die Enden zusammen, sodass eine kleine Tasche entsteht.

5.) Fülle die Teigtaschen mit je einer Marmeladensorte.

6.) Lege die Teigtaschen kreisförmig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform.

7.) Schiebe die Springform danach für 40 Minuten bei 180 °C Ober-/Unterhitze in den Ofen – fertig!

Das Rezept für diesen fruchtigen Kuchen ist wirklich ganz einfach, denn das Falten der Teigtaschen geht richtig schnell und auch das Zubereiten der Marmelade ist ein Klacks. Wenn du jedoch nicht so viel Zeit hast, kannst du natürlich auch gekaufte Marmelade verwenden, das schmeckt mit Sicherheit auch sehr gut.

Wenn du Kuchen zum Auseinanderreißen auch so praktisch findest wie wir, wird dir dieser Blumenkuchen bestimmt auch zusagen. Guten Appetit!

Kommentare

Auch interessant