Veröffentlicht inUnsere Favoriten

Raffiniertes Dessert mit Schokomousse und Bruchschokolade

Das Beste kommt zum Schluss! Raffiniertes Schoko-Dessert mit einer luftigen Schokomousse und selbstgemachter Bruchschokolade. Diese kleinen Schoko-Tüten sehen einfach zu hübsch aus!

Ein Menü oder Dinner ist nur dann rundum gelungen, wenn auch der Abschluss sowohl geschmacklich als auch optisch einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Heute zeigen wir dir, wie man ein wirklich raffiniertes Schokodessert mit Schokomousse und selbstgemachter Bruchschokolade zubereitet. Ein hübscher Nachtisch, den selbst ein Sternekoch nicht besser kreieren könnte.

Portionen: 4
Zubereitungszeit: 40 Min
Kochzeit: 10 Min
Gesamtzeit: 50 Min
Wartezeit: 30 Min
Schwierigkeitsgrad: für Fortgeschrittene

Dafür brauchst du:

Für die Schokotüte und die Bruchschokolade:

  • 350 g Zartbitterkuvertüre
  • 200 g weiße Kuvertüre
  • 5 durchsichtige Folien; Größe: DIN A4
  • Tortenplatte, Durchmesser: 15 cm
  • Spritzbeutel

Für die Schokomousse:

  • 250 g Zartbitterschokolade
  • 2 Eier
  • 500 ml Schlagsahne
  • Spritzbeutel mit Sterntülle

So geht es:

1. Schneide zunächst mithilfe der runden Tortenplatte vier Kreise mit einem Durchmesser von je 15 cm aus den Folienstücken aus. Temperiere außerdem die Zartbitterkuvertüre und die weiße Kuvertüre.

2. Forme die Folienkreise zu kleinen Tüten und klebe sie sowohl seitlich als auch an der Spitze zusammen. Fülle ca. 50 g Schokolade in einen kleinen Spritzbeutel und spitze sie dann in je eine Tüte, bis diese etwa zu einem Drittel gefüllt ist. Drehe und schwenke die Tüte so hin und her, dass die Schokolade sich überall an der Innenwand verteilt. Stelle die Tüten dann aufrecht in ein kleines Glas und lasse die Schokolade fest werden.

Credit: Media Partisans

3. Lege die fünfte Folie auf ein Brett. Verteile mithilfe eines Löffels die temperierte Zartbitterkuvertüre in Kreisen auf der Folie. Lasse die Schokokreise ca. 5 Minuten lang fest werden. Dann verteilst du die weiße Kuvertüre gleichmäßig auf der Folie. Lasse alles fest werden und brich die Schokolade dann in grobe Stücke.

Credit: Media Partisans

4. Hacke die Zartbitterschokolade klein und schmilz sie. Schlage über einem heißen Wasserbad die Eier ca. 3-4 Minuten lang schaumig auf. Nimm sie dann vom Wasserbad und schlage sie für weitere 5 Minuten. Rühre dann nach und nach die geschmolzene Zartbitterschokolade unter. Lasse alles auf Raumtemperatur abkühlen und hebe dann die halb steifgeschlagene Sahne vorsichtig unter die Eier-Schoko-Masse. Fülle alles in einen Spritzbeutel mit Sterntülle.

Credit: Media Partisans

5. Fülle die Schokomousse in die einzelnen Schokotüten und dekoriere sie mit der selbstgemachten Bruchschokolade. Entferne zum Schluss die Folie von den Tüten.

Credit: Media Partisans

Diese hübschen Schokotüten mit Schokomousse und Bruchschokolade sind wirklich das perfekte Finale für einen kulinarisch gelungenen Abend in der Familie oder unter Freunden. Und wer hätte gedacht, dass es so einfach ist, Bruchschokolade selber zu machen? Wer es gerne ein bisschen bunter mag, verwendet anstatt der weißen Kuvertüre einfach rosa Ruby-Schokolade.

Hier findest du einen weiteren ausgefallenen Nachtisch: 3 köstliche Desserts aus Eiswaffeln.